-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: erstes Mal mit Microcontroller: Auswahl der Bauelemente und

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    erstes Mal mit Microcontroller: Auswahl der Bauelemente und

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    ... Schaltpläne

    Guten Morgen liebes Forum,

    ich hab schon ein bisschen Erfahrung mit Mechanik und Schaltungen ohne Microcontroller gesammelt und wollte jetzt anfangen mich in die Materie der Microcontroller einarbeiten.

    Um möglichst Zielführend zu arbeiten beschreibe ich kurz was ich mir als Resultat vorstelle.

    Als Endergebnis sollten zwei Getriebemotoren in Geschwindigkeit und Drehrichtung gesteuert werden können.
    Desweiteren sollen Kommandos über Bluetooth entgegen genommen werden können. Diese entscheiden darüber wie die Motoren angesteuert werden.

    Meine Schwierigkeit ist, dass ich nicht weiß wie ich am besten anfange.

    Ich habe schon eine Auswahl für Motor und Bluetoothmodul getroffen.
    http://www.conrad.de/ce/de/product/2...R-150-TYP-20G/
    Conrad ArtNr: 244163 - 62

    http://shop.strato.de/epages/6142742...ucts/607000001

    Was würdet ihr mir für einen Chip empfehlen, was für Schaltungen sind die Richtigen?

    Danke für eure Mühe!
    Crypi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    225
    Hallo,
    als Microcontroller kann ich die Serie MSP430F20xx empfehlen.
    http://focus.ti.com/paramsearch/docs...528&family=mcu
    Das ist die komplette Entwicklungsumgebung für diesen Typ. Ein USB-Stick.
    http://focus.ti.com/docs/toolsw/fold...430-f2013.html
    Beides gibt es bei Reichelt.
    http://www.reichelt.de/?ACTION=2;SOR...;GROUPID=2952;
    Die Software dafür ist kostenlos.
    Hier sind die kompletten Entwicklungtools aufgeführt.
    http://www.ti.com/corp/docs/landing/...Tools+OT+ez430
    Gruss Klaus.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    In welcher Sprache möchtest du programmieren?
    Assembler, C, BASCOM......
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Wenn MSP, dann schau dir mal die Value Series an. Da gibt ein Entwicklungsboard für 4.30 Euro. Ich möchte mich da auch demnächst einarbeiten.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Hier im Forum sind meiner Meinung nach die AVR Microcontroller von ATMEL und die PIC Microcontroller Serie von Microchip am weitesten verbreitet.

    Die Entwicklungsboards und Programmer sind auch hier relativ günstig zu bekommen.
    Die Chips sind günstig und fast bei jedem Elektronikversender erhältlich.

    Mit Bluetooth hab ich noch nicht gearbeitet, sollte sich aber implementieren lassen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ jcrypter

    Es gibt schon Microcontroller, die interne Hardware und Software zum direkten Anschluss an USB haben. Das sollte dann ermöglichen sie an Bluetooth anzuschliessen.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die verbindung µC zu Bluetooth sollte in der Regel über UART oder ggf. SPI oder I2C laufen, nicht über USB. Bei USB ist der Master (normal der PC) recht kompliziert zu programmieren. Entsprechend sind auch nicht alle USB-Bluetooth module geeignet für die Anwendung am µC.

    Die Anwengund kleingt nicht besonders kompliziert und Aufwendig für den µC. Die Wahl des µC ist also Hauptsächlich eine Geschmackssache und nach der Entwicklungsumgebung. Von den Fähigkeiten werden die meisten µC ausreichen, egal ob AVR, PIC18, PIC33, MSP430, 8051er, 68HC09...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Meine Empfehlung, vor allem als Anfänger ist ein AVR, es gibt ein Haufen Tutorials und Hilfen im Netz , z.B. http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial , später kannst du nach belieben wechseln. Die Hauptaufgabe kanst du mit einer H-Brücke oder dem L293D Chip machen ( auch eine H-Brücke) und den Rest über SPI, dem Bluetoothmodul.
    [X] <-- Nail here for new Monitor

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Bei der Wahl eines µC's sollte am besten, ausser ASM, die schon beherrschte Hochsprache fürs Programmieren berücksichtigt werden. Die AVR's lassen sich z.B. mit BASIC (BASCOM) programmieren und die PIC's kaum.

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Hallo ihr Alle!

    danke für eure Antworten!

    Sehe ich es richtig, dass ich z.B. mit dem ATMega32 die von mir genannten Aufgaben bewerkstelligen könnte?

    Dann könnte ich mich beim einarbeiten an das Tutorial im Wiki halten
    http://www.rn-wissen.de/index.php/AV...leicht_gemacht

    viele Grüße,
    Crypi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •