-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 1-reihige Stiftleiste auf Flachbandkabel?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    234

    1-reihige Stiftleiste auf Flachbandkabel?

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich brauche hier mal kurz Hilfe, wie man etwas vernünftig verkabelt

    Und zwar habe ich ein LCD-Display mit ca. ein-reihig angelegten 40 Kontakten, auf die man eine Stiftleiste auflöten könnte.

    Nun möchte ich 20 von diesen Kontakten auf mein Controller-Board bringen, dazwischen ist ca 1 Meter Abstand, also kein direktes Aufstecken.

    Anbieten würden sich aus meiner Sicht jetzt Flachbandkabel, die man am controller-Board bequem mit Buchstensteckern (2x5 ist ja gebräuchlich) aufstecken könnte. Nur wie kriege ich die an die einreihige Stiftleiste?

    Gibt es da bspw. einreihige Buchsenstecker auf die man die kleinen Flachbandkabel aufcrimpen kann? Das ganze soll mechanisch nicht allzu empflich sein, deswegen frage ich euch hier und pfusche nicht einfach rum (bspw anlöten der dünnen Flachbandkabel an die Stiftleiste oder so...).

    Ich bin auf Antworten gespannt, Rodney

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Rodney!

    Aus deiner Beschreibung vermute ich das es sich um TFT Display handelt. Da diese Displays mit sehr hohen Frequenzen (HF) gesteuert werden, kannst du dein 1 m Flachbandkabel wahrscheinlich vergessen. Bei HF darf man ein Kabel nicht nur als bestimmte Anzahl von Leitungen, sondern auch alle "unsichtbare" Kapazitäten sehen. Deswegwn würde ich empfehlen, das mit dem Kabel zuerst praktisch ausprobieren.

    Rein mechanisch würde ich eine Seite des Kabels, wenn möglich, fest anlöten, dann entfällt das Problem mit einem Buchsenstecker.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von PICture
    Hallo Rodney!

    Aus deiner Beschreibung vermute ich das es sich um TFT Display handelt. Da diese Displays mit sehr hohen Frequenzen (HF) gesteuert werden, kannst du dein 1 m Flachbandkabel wahrscheinlich vergessen. Bei HF darf man ein Kabel nicht nur als bestimmte Anzahl von Leitungen, sondern auch alle "unsichtbare" Kapazitäten sehen. Deswegwn würde ich empfehlen, das mit dem Kabel zuerst praktisch ausprobieren.

    Rein mechanisch würde ich eine Seite des Kabels, wenn möglich, fest anlöten, dann entfällt das Problem mit einem Buchsenstecker.
    Servus PICture und danke für deine rasche Antwort

    Das hätte ich direkt dazuschreiben sollen, es ist ein normales LCD Touchdisplay, die Frequenzen sind allso nicht allzu hoch. Ich habe das auch hier schon mit den entsprechenden Kabellängen "manuell" aufgebaut.

    Ich tue mich nur schwer damit, die extrem dünnen Flachband-Kabel (AWG2 direkt an die Pins aufzulöten. Macht man das tatsächlich so?

    Viele Grüße,
    Rodney

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Jeder macht so, wie er mag. Weil ich immer eifachste Lösungen bevorzüge, würde ich es so wie oben geschrieben machen. Für mich ist eben fehlerfreies anlöten eines finen Kabels an Stifte Bzw. Pins auch schon schwerig. Vielleicht ist der Abstand bei deiner Steckbuchse grösser, dann wird es sicher einfacher ...

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Das Problem ist der Stecker ist 2-reihig und er braucht was einreihiges wenn ich das richtig verstehe.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Man muss ja nicht beide verwenden.....
    Dann nimmt er eben einen 40-Poligen, hat damit dann 20 in einer Reihe. Die restlichen sind nicht angeschlossen.

    Gruß, Yaro

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    6
    Bei den 2-reihigen Pfostenverbinder ist das problem mit der Leitung. Er will ja lediglich 20-Pins verwenden und die müssen ja nicht zwingend nebeneinander liegen(?).

    Ich hatte mit vor einer Woche auch mal den Kopf darüber zerbrochen. Die beste idee meiner meinung nach, war eine adapter-platine. Ich hab dann gleich das hühnerfutter für die Beschaltung von dem Display (2*16 Zeichen) mit auf die PCB gepackt und brauche jetzt nur noch einen 10pol. Wannenstecker an die Platine stecken und kann so das Diysplay an meine Schaltungen klemmen.
    Wenn du interesse hast, kann ich mal ein Foto von meinem Aufbau machen. Natürlich müsstest du das dann auf 40->20 polig erweitern

    Grüße
    Tobias

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.06.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    234
    Zitat Zitat von T0b1
    Bei den 2-reihigen Pfostenverbinder ist das problem mit der Leitung. Er will ja lediglich 20-Pins verwenden und die müssen ja nicht zwingend nebeneinander liegen(?).

    Ich hatte mit vor einer Woche auch mal den Kopf darüber zerbrochen. Die beste idee meiner meinung nach, war eine adapter-platine. Ich hab dann gleich das hühnerfutter für die Beschaltung von dem Display (2*16 Zeichen) mit auf die PCB gepackt und brauche jetzt nur noch einen 10pol. Wannenstecker an die Platine stecken und kann so das Diysplay an meine Schaltungen klemmen.
    Wenn du interesse hast, kann ich mal ein Foto von meinem Aufbau machen. Natürlich müsstest du das dann auf 40->20 polig erweitern

    Grüße
    Tobias
    So eine ähnliche Idee hatte ich auch schon, ist natürlich ganz schöner Aufwand. Wär toll, wenn du mal ein Foto machen würdest!

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    6
    So! Ich habe mal ein paar fotos von der Platine gemacht. Die ist, neben bei erwähnt, mit der Toner-Transfer-Methode gemacht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken cimg2333.jpg   cimg2331.jpg   cimg2329.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •