-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Servo mit Encoder aufpeppen- Tips für geeignete Bauformen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.12.2005
    Ort
    Guben
    Beiträge
    53

    Servo mit Encoder aufpeppen- Tips für geeignete Bauformen?

    Anzeige

    Hallo,

    für ein Projekt habe ich einige Servos MG995 umgebaut, das Poti rausgeworfen und auf die Motorwelle einen Magneten mit einen Encoderchip gesetzt (IC-MA). Allerdings hat das umgebaute Servo jetzt zwei Untersetzungsstufen weniger, was nicht unbedingt von Vorteil ist

    Hat vielleicht jemand, der schon öfter mal Servos zerlegt hat, einen Tip, welcher Typ (große Bauform) da vielleicht besser geeignet ist?
    Also wo über der Motorwelle der Platz frei ist, und kein Zahnrad drübersitzt.
    Die ich bisher gesehen habe, sind da eher ungünstig und bei den meisten Herstellern findet man keine Bilder zum Innenaufbau.

    Habe leider kein Foto von MG995 zur Hand, aber
    hier zB. kann man den Originalaufbau des MG995 gut sehen:
    ebay Artikelnummer: 140404939610



    Gruß Ralf[/img]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken m995_2.jpg   m995.jpg  

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Eisenach
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Nahezu alle Standard-Modellbau-Servos (40x20) sind vom Getriebe her so aufgebaut, dass über dem Motorritzel noch ein Zahnrad sitzt

    Seit einiger Zeit gibt es auch Servos zu kaufen, welche von Haus aus schon einen Inkrementalwertgeber, anstelle des Potis, verbaut haben, dieser deckt dann allerdings auch keine 360° ab.
    who; grep -i blondie; talk; gawk; nice; date; cd ~; wine; talk; grep; touch; unzip; touch; strip; gasp; finger; gasp; mount; fsck; more; yes; fsck; gasp; umount; make clean; make mrproper; sleep

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.12.2005
    Ort
    Guben
    Beiträge
    53
    Hallo maker7,

    habe inzwischen den Motor zerlegt, die Hinterseite der 1,6mm Motorwelle mit einen 0,7mm Bohrer aufgebohrt und da einen Stahlstift eingelötet. Da sitzt jetzt ein zylinderförmiger Magnet mit Bohrung drauf. So habe ich alle Getriebestufen drinlassen können.

    Welche Servos haben denn einen Encoder drin?

    Gruß Ralf

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Platz ist in den Servos doch oft vorhanden. Die MINI SERVO ES-05, Aussenmasse ohne Flansche: 12,80x22,50x23,70, habe ich mit einer Encoderscheibe und einer Lichtschranke versehen, da bleibt sogar noch Platz . . . .

    ................
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2005
    Ort
    Eisenach
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Hallo Ralf,

    auf die schnelle fällt mir da jetzt der Hitec HS-M7990TH ein.

    Grüße
    Elias
    who; grep -i blondie; talk; gawk; nice; date; cd ~; wine; talk; grep; touch; unzip; touch; strip; gasp; finger; gasp; mount; fsck; more; yes; fsck; gasp; umount; make clean; make mrproper; sleep

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Gehts eigentlich darum dass die Stellgenauigkeit erhöht wird oder dass die Servoposition erfasst werden kann?
    Ich weiß zwar nicht welche Sensoren die Hitec Robotic Servos zur Positionserfassung verwenden, aber jedenfalls haben die 4 Anschlüsse statt nur drei und unterstützen das "Hitec HMI" Protokoll, mit dem die Position irgendwie abgefragt werden kann.
    Beispiel: http://www.robonova.de/store/product...cat=249&page=1
    (Das billigste von der Familie... 56€)

    lg Christoph

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.12.2005
    Ort
    Guben
    Beiträge
    53
    Hallo Christoph,

    ich betreibe die Servos an diesem Controller:
    http://www.uhu-servo.de/servo_de/index.htm

    Die Drehwinkelbeschränkung fällt weg, es kann an der Abtriebswelle unbegrenzt viele Umtrehungen machen. Die Bewegungen sind sehr leise und geschmeidig und es können sehr präzise Positionen angefahren werden.
    Also gut für Animatronikprojekte, wo es auch auf die Lautstärke ankommt.

    Gruß Ralf

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Aso dann hilft dir mein Link nichts, aber der Controller ist sehr interessant!
    Da muss man eine Flasche Bier schicken wenn man den haben will XD

    lg Christoph

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.12.2005
    Ort
    Guben
    Beiträge
    53
    Hallo,

    ja, der UHU ist genial, gibt es auch in SMD Ausführung. Bei meinem nächsten Projekt will ich die Elektronik komplett im Servogehäuse unterbringen.

    Gruß Ralf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •