-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Motor mit Mosfet schaltung ansteuern

  1. #1

    Motor mit Mosfet schaltung ansteuern

    Anzeige

    Hallo Leute,
    bin neu hier und brauche dringend eure Hilfe.
    Hab folgende Situation: Ich habe nicht viel Platz, einen Motor, der 15A Strom aufnimmt und sich nur in eine Richtung drehen soll, einen Taster der als Schließer funktioniert und nicht durch einen Wechseler ausgetauscht werden kann.
    Ich möchte das der Motor beim Tasterdruck anläuft und bei loslassen mittels Kurzschluss schnell abgebremst wird.
    Akku Daten:
    11,1V
    1200mA
    20C

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    225
    Hallo,
    Deine Angaben sind widerspüchlich. Du hast einen Motor der 15A aufnimmt. Bei welcher Spannung? Gleichstrom? Wechselstrom? Vermutlich Gleichstrom. Und dann ist da ein Akku: 11,1V (wie kommt man auf 11,1V???) und 1,2A. Was bedeutet "20C"?
    Also, mit dem Akku wirst Du bei dem Motor vermutlich nichts ausrichten.
    Die Schaltung selber wäre ein Klacks. Dazu gibt es noch sehr kleine Hochstrom MOS-Fets, z.B. von TI.
    http://www.ti.com/ww/en/analog/power...powerblock-bti
    Kostenlose Samples von TI sind in 2-3 Tagen da.
    Gruss Klaus.

  3. #3
    Hi,
    den Strom, den der Motor beim anlaufen aufnimmt habe ich gemessen, muss richtig sein
    Es handelt sich um einen LiPolymer Akku mit drei Zellen mit je 3,7V also 11,1V gesammt, 20C ist die Kapazität
    Es handelt sich um reine Gleichspannung.
    Wenn ich Akku und Motor direkt verbinde dreht sich der Motor mit der Drehzahl die Ich brauche.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das paßt schon einigermaßen, außer das der Akku wohl 1200 mAh gemeint ist. Die 11.1 V kann mit 3 Zellen Li Akkus bekommen, mit 3,7 V je Zelle. Die 20 C stehen dafür das der Akku 20*1,2 A = 24 A als maximalen Strom verträgt. Ein bischen stellt sich mir die Frage wozu man die Bremse braucht. Bei den 15 A ist auch nicht klar, ob das der Nennstrom oder Blockierstom ist. Wenn der Motor blockiert mehr als 24 A braucht, sollte man ggf. den Motor langsam per PWM anlaufenlassen.

    Die Schaltung wäre dann wohl mit 2 Leistungs MOSFETs: ein N Type zum Einschalten, und ein P Type zum Bremsen.

  5. #5
    Also ich habe als ich den Taster betätigt habe und der Motor sich angefangen hat zu drehen mit dem Amperemeter einen Strom von 15A gemessen, müsste doch dann der Nennstrom sein, da der Motor zu dem Zeitpunkt ohne Last betätigt wurde. PWM geht nicht, da der Motor sofort die volle Leistung braucht und nicht "hoch geregelt" werden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •