-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hausautomatisirung

  1. #1

    Hausautomatisirung

    Anzeige

    Hallo Leute.

    Ich möchte in meiner Wohnung das licht roläden und co. Electronisch über ein Tusch Monitor steuern. Vorgesehen hatte ich einem einplatinenencomputer der Mit einem ATmega 128 verbunden ist. Die software soll über Delphi laufen.

    So meine Frage ist jetzt wie bastel ich an den ATmega 128 die Schaltausgänge und die Schaltereingänge an. Und wo würde ich die passende ddl bekommen.

    Und noch eine Frage währe wenn ich an den controller eine externes ram modul anschliße wird dan auch die signalverarbeitung zwischen pc und aTmega128 schneller?

    MFG Mörf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    hä?

    ne Atmega128.DLL wirste nicht finden, da brauchts n leistungsfähiges Protokoll, das Du entweder selber austüftelst oder auf altbekannte zurückgreifst.
    Delphi für nen ATMega wird auch nix werden, C oder Basic sind da gängige Programmiersprachen. Die Kommunikation des ATMega hat nix mit der RAM-Belegung zu tun und wieviele MB/s willste denn übertragen für den Rollladen?
    Zur elektrischen Seite:
    Zunächst solltest Du Dir Gedanken um die Vernetzung der Geschichte machen, sprich welcher Bus solls denn werden. Dann gehts weiter mit VDE0100, sprich, Du willst ja Saft schalten. Isolationsabstände, Absicherung, Leiterbahnbreiten etc..

    Was soll das RAM bringen? Wofür soll das gut sein? Für was brauchst Du soviel RAM?

    Deiner Fragestellung nach vermute ich mal mit Elektrik und Elektronik Mikrocontroller hast Du noch nicht viel wenn überhaupt was gemacht, daher mein Rat:

    Kauf Dir was fertiges.

    Die Einarbeitungszeit die Du brauchst übersteigt um Längen den Nutzen.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Zu deiner ersten Frage habe ich hier mal einen Link für dich ausgesucht:
    http://www.embedit.de/embedit/mega128/mega128rs232.pdf
    Da du nicht genau beschrieben hattest was du für Sensoren /Aktoren/Taster/Schalter du verwenden willst kann ich deine Frage nicht genauer beantworten.
    DDL- da kann ich dir nicht weiterhelfen.

    Ein externes Ram macht bei einer solchen Anwendung keinen Sinn da du ja den Touch Monitor mit dem PC auswerten willst. Eine schnellere Datenverarbeitung wirst du wohl nur mit einer höheren Taktfrequenz erreichen. Es würde ja länger dauern wenn der Controller erst Daten ins RAM schreiben muss um dann wieder diese auszulesen und zu verarbeiten. Ein Controller arbeitet sein Programm ja aus seinem integriertem (Flasch) Speicher ab und legt Variablen in extra dafür vorgesehene Speicherbereiche und Register ab. Für deine Aufgabe würde meiner Meinung nach auch ein kleinerer Controller wie der Mega 16 oder Mega 32 völlig ausreichen. Wenn du wirklich den 128er brauchst, hast du schon mal SMD gelötet? Für mehr Portpins (falls benötigt) kann man auch Multiplexer oder IO Port Expander mit I2C Anbindung verwenden.

    MfG

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Ei µC ist kein PC mit Ram und Betriebssystem, das ist ein Controller mit
    integrierten Ein Ausgängen und Schnittstellen aber ohne Betriebssystem,
    das muss man selber "Bauen"/schreiben.

    Ram wird da auch nicht gebraucht und die Datenübertragung zum PC
    ist allemal schneller als z.B. ein Rolladen. Mit Delphi kannst Du das PC Programm welches den Mega (vom PC aus) steuert schreiben. Der Maga
    selber wir in C, Basic, oder Assemler Programmiert einen Compieler
    für Delphi gibt es für den Amtel nicht.

    Gruß Richard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    AM einfachsten könntest du das so lösen: An deinen µC schließt du Relais an, die z.B. Glühbirnen, Rolllädenmotoren und so was schalten. Den µC verbindest du mittels RS232 mit der seriellen Schnittstelle deines Computers. Jetzt schreibst du noch für deinen Computer ein Programm, das einen bestimmten Befehl an den µC sendet wenn eine bestimmte Schaltfläche gedrückt wurde. Der µC kann diese Befehle dann so interpretieren, dass er ein Relais schaltet.
    meine Homepage: http://www.jbtechnologies.de
    Hauptprojekte: Breakanoid 2 - Sound Maker

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •