-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Adapter von TQFP 32 auf DIL

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von RobbyMartin
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    24
    Beiträge
    206

    Adapter von TQFP 32 auf DIL

    Anzeige

    Hallo

    nach einer Fehlbestellung beim großen C habe ich mich dafür entschieden das blöde SMD Bauteil zu behalten und meine ersten Versuche Damit zu machen.

    Nachdem ich den Atmega48V-10AU Justiert und mit ein wenig Kleber auf Lochraster fixiert habe, ärgerte ich mich über mein viel zu breite Lötspitze. Doch nach einer Halben Stunde war es endlich vollbracht.

    Und wie es so schön heißt Bilder sagen mehr als Tausend Worte



    Mein programmierversuch verlief auch positiv keine Kurzschlüsse etc...

    Fazit: Ich werde mich in Zukunft nicht mehr vor den SMD Bauteilen scheuen.

    LG
    Martin

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    96
    Hi,

    RESPEKT, da an jedem Pinnel des Bauteils ein Draht zu löten mit ner dicken Lötspitze ist schon ne Meisterleistung.Aber man muss schon etwas verrückt sein um so was zu tun ... oder

    MfG Maxtronik

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Na also, nur Mut wenn man mal etwas selbst lösen will.

    Es geht allerdings noch etwas raffinierter: Man nimmt dazu ein Litzendrähtchen 0,1mm (oder schlimmstenfalls gibt es ja auch 0,05mm) und verdrillt es um das Beinchen. Dann hat man schon vor dem Löten eine stabile mechanische Konstruktion.
    Das Verdrillen geht mit einem Haken aus 0,6mm Draht der zwischen den Fingern gedreht wird. Die verdrillten Drähte sind im Bild nur bei Vergrößerung erkennbar.

    Wenn die IC Beinchen etwas enger sind dann reicht es noch sie zu verschränken, abwechselnd nach oben und nach unten zu biegen. Damit geht es dann erst einmal bis 1/40" (635µm). Beim Löten kann man dann das Zinn über den verdrillten Draht in Richtung IC fließen lassen.

    Eine arge Fummelei, aber es geht.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=8525


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von RobbyMartin
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    24
    Beiträge
    206
    ja für mich als schüler kam es natürlich nicht in frage das 2 euronen teure bauteil in einer kiste verschwinden zu lassen deswegen habe ich mich dafür entschieden was sinnvolles daraus zu machen

    LG
    martin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •