-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: passende Schrittmotoren gesucht

  1. #1

    passende Schrittmotoren gesucht

    Anzeige

    Hi

    Ich baue zurzeit an einem Dreh- & Kippgestell. Gedreht und gekippt werden sollen Dinge <5kg. Mir fehlt jedoch das Wissen die passenden Motoren auszuwählen. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
    Der blaue Motor (Box) soll das Werkstück um die blaue Achse drehen. Der rote Motor ist am Boden befestigt und dreht die ganze Konstruktion.




    Vielen Dank für eure Hilfe!
    IcyT

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Wo liegt der Schwerpunkt der "Dinge"?
    Welche Maße hat das Gerät?
    Wie schnell soll das Gestell gedreht werden?
    Welche Beschleunigung willst du erzielen?
    Wie ist die blaue Achse gelagert?

  3. #3
    Hi

    Hier die Antworten auf deine Fragen:
    * Schwerpunkt liegt in der Mitte (gedachter Schnittpunkt der bl. und roten Achse)
    * Das Gerät wird etwa 0.5 bis höchstens 1.5kg schwer.
    * Geschwindigkeit & Beschleunigung spielt keine Rolle.
    * Die blaue Achse ist kugelgelagert.

    Grüsse IcyT

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.03.2010
    Beiträge
    6
    wenn du in der lage bist solche zeichnung anzufertigen solltest du es doch auch schaffen den motor zu brechenen?

    man brauch die abmaßungen deiner konstruktion damit errechnest du den max. hebelarm.

    die motorleistung wird in nm angegeben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    die motorleistung wird in nm angegeben.
    Autsch, das tut einfach nur weh.
    Nanometer (nm) ist eine Längeneinheit, gemeint waren vermutlich Newtonmeter (Nm), das kann eine mögliche Einheit für ein Drehmoment sein.
    Eine geeignete Einheit für die Motorleistung ist Watt.

    @IcyT:
    Wenn man die nötige Leistung für den blauen Motor berechnet, kommt man auf eine Leistung nahe Null. Auch beim roten Motor ist die Berechnung schwierig, zumal die Führung über Motorwelle und die zusätzliche Abstützung über Bockrollen statisch überbestimmt ist. Dadurch gibt es zwangsläufig Lagerkräfte die zu Lagerreibung führt, das ganze zeigt sich aber nicht besonders zugänglich für eine Berechnung. Wenn keine Erfahrungen mit ähnlichen Konstruktionen vorliegen, würde ich eher versuchen, die geeignete Motordimensionierung durch Versuch zu finden. Dabei sollte man auch bedenken, dass typische Bockrollen (speziell wenn sie verschmutzen) nach längerer Betriebszeit schwerer gehen als neu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •