-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Berührungstaster

  1. #1

    Berührungstaster

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Wie der Titel schon sag möchte ich einen berührungstaster bauen , wie er oft in nachtischlampen verbaut wird, konnte leider nirgenswo einen schaltplan für sowas finden.... kennt jemand einen?

    ( zur aufgabe: es gibt einen taster aus edelstahl ohne druckpunkt, dieser soll sobalt er mit dem finger berührt wird schalten, aber aufkeinen fall vorher!! {sprich kapazitätssysor} dh. das ganze muss irgedwie mit strom gehen ^^)

    hoffe mir kann jemand helfen, oder einen beitrag nenen der mit weiter hilft, dass wäre sehr nett

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    170
    Das gibts soviel ich weiss als fertiges Modul bei den Üblichen Verdächtigen.

    MfG JoeBlack

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Schau mal hier:

    http://www.zabex.de/site/schaltungstechnik.html

    Es wird aber ein Mikrocontroller dafür benötigt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    @black_cat:
    Im uC Bereich (5V Versorgung) habe ich einen Berührungssensor so aufgebaut:
    Erste Sensor-Platte (Knopf o.ä.) über 1 MOhm an die Basis des Darlington-Transistors BC 517, von dort 220 nF an GND. Zweite Sensorplatte (oder Gehäuse des Geräts) an +5V.
    Emitter BC 517 an GND.
    Collektor BC 517 an Basis des PNP-Schalttransistors BC 308B (o.ä.) über Vorwiderstand 150 kOhm.
    Emitter des BC 308B an +5V.
    Falls das Schalten langsam erfolgen soll, kann man zwischen Kollektor des BC 517 und GND einen Elko 22 uF legen.

    Der BC 308B schaltet dann den Verbraucher mit seinem Kollektor gegen GND.

    Das ganze ist noch keine Lösung für die Nachttischlampe, aber für Versuche im uC-Bereich erst mal ein Anfang.

    Gruß Dirk

  5. #5
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen das der schalter zum PC einschalten seien soll, welcher natürlich auch geerdt ist.

    Zitat Zitat von JoeBlack
    Das gibts soviel ich weiss als fertiges Modul bei den Üblichen Verdächtigen.

    MfG JoeBlack
    die meinst bei rechelt oder conrad? gibts bestimmt aber wie finden ? ^^

    Schau mal hier:

    http://www.zabex.de/site/schaltungstechnik.html

    Es wird aber ein Mikrocontroller dafür benötigt.
    die Seite ist aufjedenfall schon mal gut, das so ist simpel erklärt, das soger ich als metaller es verstehe ^^

    @black_cat:
    Im uC Bereich (5V Versorgung) habe ich einen Berührungssensor so aufgebaut:
    Erste Sensor-Platte (Knopf o.ä.) über 1 MOhm an die Basis des Darlington-Transistors BC 517, von dort 220 nF an GND. Zweite Sensorplatte (oder Gehäuse des Geräts) an +5V.
    Emitter BC 517 an GND.
    Collektor BC 517 an Basis des PNP-Schalttransistors BC 308B (o.ä.) über Vorwiderstand 150 kOhm.
    Emitter des BC 308B an +5V.
    Falls das Schalten langsam erfolgen soll, kann man zwischen Kollektor des BC 517 und GND einen Elko 22 uF legen.

    Der BC 308B schaltet dann den Verbraucher mit seinem Kollektor gegen GND.

    Das ganze ist noch keine Lösung für die Nachttischlampe, aber für Versuche im uC-Bereich erst mal ein Anfang.

    Gruß Dirk
    mir ist noch nicht ganz klar, wie das mit den zwei sensorplatten gehen soll? muss man dann beide berührer? und würde das nicht auch gehen, wenn ich die schaltung so aufbae wie ich da Skizziert habe?


    PS: hoffe ihr helft mir weiter so gut weiter dann wird das auch was mit dem projetzt
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung_154.jpg  

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Hier wurde das Thema schon einmal diskutiert, vielleicht ist die Lösung einstzbar.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...er=asc&start=0

  7. #7
    Zitat Zitat von Manf
    Hier wurde das Thema schon einmal diskutiert, vielleicht ist die Lösung einstzbar.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...er=asc&start=0
    danke, den bericht hatte ich mir zwar bereits vorher schon durchgelesen, aber denke, das sich der lösungsweg über die kapazität nicht umgehen lässt...

    ich denke , ich werde die beiden vorgeschlagenden schlatungen mal ausprobieren

    wenns probleme gibt, melde ich mich... für weiter vorschläge bin ich natürlich offen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Moin moin.

    Ich habe einmal eine Tastatur von einer Alarmanlage gesehen, die
    Hatte berührungs empfindliche Taster. Leider ist das sehr lange her,
    soweit ich mich erinnern kann hatten die dort cmos 4013 verwendet.
    Die sind so Hochohmig das sie mit den Finger gegen GND getriggert
    werden können. Das 4013 ist ein D-Flpflop, wenn man den invertierten
    Ausgang auf den Eingang legt schaltet es bei jedem Takt mit den Finger
    seinen Ausgang um.

    Gruß Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •