-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: PCint probleme

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Bregenz
    Alter
    40
    Beiträge
    72

    PCint probleme

    Anzeige

    GearBest Black Friday Verbraucherelektronik Promotion
    Guten Tag
    Ich benutze ein AVR Butterfly , und möchte 3 schnelle zähler haben , deswegen hab ich den pcint benutzt , ich benutze pinb.0 bis pinb.2 für das , mein problem ist wenn ich die eingänge parallel hänge jeder pin zählt was anderes , pinb.0 zum beispiel zählt das doppelte wie pinb.1 ,
    der pcint unterprogramm heist isr_int kann jemand da reinschauen und mir ein tip geben was ich da machen kann ?
    Code:
     $regfile = "M169DEF.DAT"
     $crystal = 8000000
     $baud = 19200
    
     Config Watchdog = 512
     Config Portb.5 = Output
     Config Portb.7 = Output
     Freq_slave_r Alias Portb.5
     Freq_slave_l Alias Portb.6
     Config Pinb.0 = Input
     Config Pinb.1 = Input
     Config Pinb.2 = Input
     Portb.1 = 1
     Portb.2 = 1
     Portb.3 = 1
     Master_bit Alias Pinb.0
     Slave_l Alias Pinb.1
     Slave_r Alias Pinb.2
    
     Config Timer0 = Timer , Prescale = 64
     Enable Timer0
     On Timer0 Isr_timer0
    
     Config Timer2 = Timer , Prescale = 64
     Enable Timer2
     On Timer2 Isr_timer2
    
     Enable Pcint1                                              'pcint einschalten
    On Pcint1 Isr_int
    Pcmsk1 = &B00000111                                         'maske zum einschalten von pcint für pinb 0,1,2
     Enable Interrupts
    
    Dim Master As Word
    
    Dim Slave_links As Word
    Dim Slave_rechts As Word
    Dim Frequenz_r As Byte
    Dim Frequenz_l As Byte
    Dim Zeit_re As Word
    Dim Zeit_li As Word
    Dim Nullen As Byte
    Dim Abstuerze As Word
    
      Dim Wert As String * 5
      Dim Buchstabe As String * 3
      Dim Resultat As String * 1
      Dim A As Word
      Dim Wert1 As String * 5
      Dim Buchstabe1 As String * 3
      Dim Resultat1 As String * 1
      Dim B As Word
       Dim Wert2 As String * 5
      Dim Buchstabe2 As String * 3
      Dim Resultat2 As String * 1
      Dim C As Word
      Dim Wert3 As String * 5
      Dim Buchstabe3 As String * 3
      Dim Resultat3 As String * 1
      Dim D As Word
    Const Zeit_mot_re = 100                                     'constante für wiederholungsrate motor rechts
    Const Zeit_mot_li = 100                                     'constante für wiederholungsrate motor links
    Incr Abstuerze                                              'anzahl abstürze zählen
     Wait 1
     Do
    Start Watchdog
    
    Wert = Str(abstuerze)
     Buchstabe = "A"
     Resultat = Buchstabe + Wert
     Print Resultat
     Waitms 100
      Stop Watchdog
      Start Watchdog
    Wert1 = Str(master)
     Buchstabe1 = "B"
    Resultat1 = Buchstabe1 + Wert1
     Print Resultat1
     Waitms 100
       Stop Watchdog
       Start Watchdog
     Wert2 = Str(slave_rechts)
     Buchstabe2 = "C"
     Resultat2 = Buchstabe2 + Wert2
     Print Resultat2
     Waitms 100
        Stop Watchdog
        Start Watchdog
    Wert3 = Str(slave_links)
     Buchstabe3 = "D"
    Resultat3 = Buchstabe3 + Wert3
     Print Resultat3
     Waitms 100
    Stop Watchdog
     Start Watchdog
     If Master > 40000 Then
     Nullen.0 = 1
     End If
    If Slave_rechts > 40000 Then
     Nullen.2 = 1
     End If
     If Slave_links > 40000 Then
     Nullen.3 = 1
     End If
     If Nullen = 7 Then                                         'wenn alle zählerstände grösser sind als 40000 dann wird auf alle zählerstände 40000 substraiert
     Nullen = 0
     Master = Master - 40000
    Slave_rechts = Slave_rechts - 40000
     Slave_links = Slave_links - 40000
     End If
      Stop Watchdog
    
    
     Loop
    
    
     Isr_int:
       If Master_bit = 0 Then
    Incr Master                                                 'zählen impulse motor master für motor slave links                                                         'zählen impulse motor master für motor slave recht
     End If
     If Slave_l = 0 Then
     Incr Slave_links
                                                    'zählen impulse motor slave links
     End If
     If Slave_r = 0 Then
     Incr Slave_rechts
                                                   'zählen impulse motor slave rechts
     End If
    
    
    Return
    
    
    
     Isr_timer0:
                                                    'timer 0 subroutine
     If Frequenz_r > 220 Then                                   'frequenz limits
     Frequenz_r = 220
     End If
     If Frequenz_r < 1 Then
     Frequenz_r = 1
     End If
    Incr Zeit_re                                                'wiederholungsrate von konstante abhängig
    If Zeit_re = Zeit_mot_re Then
    Zeit_re = 0                                                 'regelung
    If Master > Slave_rechts Then
     Incr Frequenz_r
     End If
    If Master < Slave_rechts Then
     Decr Frequenz_r
     End If
     End If
     Timer0 = Frequenz_r
     Toggle Freq_slave_r
     Return
                                                                'timer 2 subroutine
     Isr_timer2:                                                'frequenz limits
     If Frequenz_l > 220 Then
     Frequenz_l = 220
     End If
     If Frequenz_l < 1 Then
     Frequenz_l = 1
     End If
    Incr Zeit_li                                                'wiederholungsrate von konstante abhängig
    If Zeit_li = Zeit_mot_li Then
    Zeit_li = 0
    If Master > Slave_links Then
     Incr Frequenz_l
     End If
    If Master < Slave_links Then
     Decr Frequenz_l
     End If
     End If
     Timer2 = Frequenz_l
     Toggle Freq_slave_l
    Return

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.111

    Re: PCint probleme

    Zitat Zitat von Carlos31
    Isr_int:
    If Master_bit = 0 Then
    Incr Master
    End If
    If Slave_l = 0 Then
    Incr Slave_links
    End If
    If Slave_r = 0 Then
    Incr Slave_rechts
    End If
    Return
    Ich nehme an, dass du hiermit unterscheiden möchtest, welcher Pin ausgelöst hat und einschränken willst, dass nur die fallende Flanke zählen soll.
    Für eine robuste Erkennung wird dies aber nicht reichen.
    Stell dir nur vor, PinB.0 geht auf 0, die anderen bleiben auf 1. Dann wird die ISR aufgerufen und da PinB.0 = 0 ist, wird die Master Variable erhöht.
    Wenn jetzt später PinB.1 auf 0 geht, wird wieder die ISR aufgerufen. Wenn PinB.0 jetzt immer noch auf 0 ist, wird Master wieder erhöht. Danach wird dann Slave_links auch erhöht.
    Damit dies nicht passiert, könntest du dir z.B. den aktuellen Status der Pins merken und beim nächsten Aufruf der ISR überprüfen, ob der Status sich geändert hat. Nur dann wird die entsprechende Variable inkrementiert.

    Ist das eigentlich gewollt, dass du nicht den PullUp von PinB.0 sondern den von PinB.3 einschaltest?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Bregenz
    Alter
    40
    Beiträge
    72
    Danke for_ro
    hier ist meine änderung , ich nehem jetzt eine byte variable und nutze die erste 3 bits , zum auswerten , leider kein erfolg , das mit den pullup ist nicht gewollt , danke.
    hier ist meine änderung am isr_int , ich hoffe das du es so gemeint hast
    Isr_int:
    Pin_b.0 = Pinb.0
    Pin_b.1 = Pinb.1
    Pin_b.2 = Pinb.2
    If Pin_b = &B00000110 Then
    Incr Master
    End If
    If Pin_b = &B00000101 Then
    Incr Slave_rechts
    End If
    If Pin_b = &B00000011 Then
    Incr Slave_links
    End If
    If Pin_b = &B00000100 Then
    Incr Master
    Incr Slave_rechts
    End If
    If Pin_b = &B00000001 Then
    Incr Slave_links
    Incr Slave_rechts
    End If
    If Pin_b = &B00000010 Then
    Incr Slave_links
    Incr Master
    End If
    If Pin_b = &B00000000 Then
    Incr Master
    Incr Slave_links
    Incr Slave_rechts
    End If
    Return

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Bregenz
    Alter
    40
    Beiträge
    72
    Jetzt hab ich es gelöst denke ich , jetzt hab ich jedesmal eine bit variable das gesetzt wird wenn der pin o war und die wird wieder 0 wenn der pin wieder auf 1 war, jetzt von 1000 impulse werden 2 oder 3 geschluckt, muss ich glücklich damit werden ? oder kann ich es noch besser machen ?
    Isr_int:
    If Master_bit = 1 Then
    Master_bit1 = 0
    End If
    If Master_bit1 = 0 Then
    If Master_bit = 0 Then
    Incr Master
    Master_bit1 = 1
    End If
    End If
    If Slave_r = 1 Then
    Slave_r1 = 0
    End If
    If Slave_r1 = 0 Then
    If Slave_r = 0 Then
    Incr Slave_rechts
    Slave_r1 = 1
    End If
    End If
    If Slave_l = 1 Then
    Slave_l1 = 0
    End If
    If Slave_l1 = 0 Then
    If Slave_l = 0 Then
    Incr Slave_links
    Slave_l1 = 1
    End If
    End If
    Return

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.111
    Ich denke, dass macht wirklich keinen Unterschied.
    Ich meinte das so (pseudo code):

    Isr_int:
    Pinb_neu=pinB
    if pinB_neu.0 = 0 And Pinb_alt.0 = 1 Then
    Incr Master
    End If
    ... 'das gleiche für die anderen
    PinB_alt=PinB_neu
    Return

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2007
    Ort
    Bregenz
    Alter
    40
    Beiträge
    72
    ups wir haben in die gleiche minute geschrieben denke ich for_ro
    schau mal bitte mein meine antwort davor , ich hab immer noch ganz kleine unterschiede bei der zählerstände , kann ich da noch was optimieren ?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •