-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Stromaufnahme messen

  1. #1

    Stromaufnahme messen

    Hallo zusammen,
    Hat einer eine Idee, wie man möglichst einfach bei einem ATMega 16 die Sleep- Mode- Stromaufnahme messen kann? Ich verwende den STK500. Meine Idee war jetzt einfach zwei Sockel übereinander zu löten und dann z.B. bis auf die Gnd- Pins alle miteinander zu verlöten und zwischen den Gnd- Pins einen hinreichend genauen Strommesser zu hängen.
    Desweiteren frage ich mich gerade, warum mein LCD im Sleep- Mode anbleibt?!? Muss ich das vor dem Eintritt in den Sleep- Mode irgendwie abschalten? Ich denke, dass das LCD wenn es denn einmal was anzeigt, solange anzeigt, bis ihm die Versorgungsspannung genommen wird. Ist das richtig?
    Oliver

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ja genau, das LCd hat einen eigenen Speicher, wo alles was auf dem LCD steht gespeichert ist, du könntest es also glaub ich auch vom AVR trennen, nicht mal das würde es stören.
    Das mit dem Messen, warum nimmst du nicht einfach 2 IC-Fassungen und löttest nur die VCC- Versorgung nach draußen zum messen. Aber auch deine Version dürfte funktionieren.

    MFG Moritz

  3. #3
    Funktioniert mit Vcc denke ich genauso. Ich hoffe nur, dass in dem STK500 nicht irgendwo Ströme fließen, die mir das Messergebnis verfälschen.

    Noch einmal zu den Ports: Muss ich, wenn ich in meinem "wachen" Programm LED's zur z.B. Statusanzeige nutze, diese dann vor dem Eintritt in den Sleep-Mode ausmachen, damit sie dann aus sind?

    MfG Oliver

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Ich denke schon, wenn ich das richtig sehe, läuft der AVR im Sleepmodus doch nur langsamer, oder?

    MFg moritz

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.09.2004
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von RCO
    Ich denke schon, wenn ich das richtig sehe, läuft der AVR im Sleepmodus doch nur langsamer, oder?

    MFg moritz
    Es gibt verschiedene Sleepmodi.
    Je nachdem welcher aktiviert wird, schaltet sich der externen Quarz ab (--> komplette CPU steht still), oder es werden Timer abgeschaltet, oder die AD Konvertierung.
    Nachzulesen sind die Sleepmodi im Datenblatt.

    Beim ATMEGA128 (im Datenblatt auf Seite 42 (Power Management
    and Sleep Modes)) gibt es folgende sleepmodes:
    Idle, ADC Noise Reduction, Power-down, Power-save, Standby, Extended Standby
    mfg churchi

  6. #6
    Gast
    Habe mir jetzt einen entsprechenden Sockel gebaut, so dass ich die Stromaufnahme messen kann. Ich habe an dem STK500 alle Peripheriekabel abgezogen.Danach habe ein Testprogramm geschrieben, was nichts anderes macht, als in den Sleep-Mode zu gehen. Dazu habe ich MCUCR auf "Power Save" gesetzt und anschließend in einer Endlosschleife "Sleep" gesagt. Trotzdem verbraucht er ca.2mA!!! Übrigens auch, wenn ich im Programm das "Sleep" weglasse. Was mache ich falsch? Warum kriege ich ihn nicht in den Sleep-Mode?

  7. #7
    Gast
    Alles klar! Hatte vergessen "SE" in MCUCR zu aktivieren. Ich dachte, das würde der Sleep-Befehl automatisch erledigen. Naja, Ende gut,alles gut. Besten Dank nochmal an alle.
    MfG Oliver

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •