-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: FET ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    19

    FET ansteuern

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte mit einem Controller-Ausgang einen FET ansteuern.
    Aus dem Controllerausgang kommen 5V aber das Gate vom FET verträgt nur max. 2V.
    Muss ich einen Widerstand zwischen Controllerausgang und Gate schalten? Wie berechne ich ihn? U=I*R geht ja nicht weil kein Strom fließen soll.

    Gruß Robin

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Im Städtedreieck Köln-Bonn-Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    99
    Wenn kein Strom fließen soll (was ich nicht glaube), kannst du ein einfachen Spannungsteiler aus zwei Widerständen zusammen basteln.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Was ist das für ein FET. Ein Fet der maximal 2 V am Gate verträget wäre sehr ungewöhnlich: MOSFETs vertragen in der Regel wenigstens 10 V , mestens sogar 20 V. Bei n - J Fets sind mehr als etwa 0,6 bis 0,8 V nicht erlaubt, bei p J Fets in der Regel bis etwa 30 V.


    Wenn es wirklich nur 2 V sein sollen, dann eine Spannungsteiler aus 2 Widerständen. Das Gate beim FET ist so hochohmig und der Strom so klein und dazu auch noch stark Temperaturabhängig, dass man mit einem Widerstand allein die Spannung nicht sinnvoll reduzieren kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Als Standardwert benutze ich 220 Ohm-Widerstände

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Hallo!

    Am besten wird wohl sein, wenn du uns das Datenblatt oder wenigstens den Typ des FETs verrätst. Du weißt ja, es schadet nie wenn mehrere Augen drüberschauen.


    Grüße
    Thomas

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    19
    Danke für die vielen Antworten. Hier das Datenblatt :
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=28;L...3e417e6114b847

    Auf Seite 2 steht bei Gate Schwellenwert min 1V und max 2V oder ist das was anderes?

    Gruß Robin

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Hallo!

    Schauen wir mal bei den Absoule Maximum Ratings:
    VGS Gate-to-Source Voltage: ±16 V

    Also darfst du zwischen Gate und Source ±16V anlegen.


    Grüße
    Thomas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das ist die Gatespannung ab der der FET zu leiten beginnt Vgs.
    Vgs max. ist 16V
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    19
    Ok Danke. Kann ich den FET dann also ohne Widerstand anschließen?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von Kümi
    Ok Danke. Kann ich den FET dann also ohne Widerstand anschließen?
    Nein, ohne Widerstand wird nichts angeschlossen. Obwohl die Gatekapazität sehr klein ist, fließt dennoch kurzzeitig ein höherer Strom. Je nachdem, was die Treiberstufe ist, mit der du den FET schalten willst kann diese beschädigt werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •