-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Signale aus empfänger ohne Summensignal lesen...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647

    Signale aus empfänger ohne Summensignal lesen...

    Anzeige

    Hi,

    ich möchte mir für meine Fernsteuerung (Aurora9) eine wireless Lösung zum Simulator fliegen bauen.

    Ich möchte dafür einen Empfänger verwenden und die Signale dann als PPM in mein bereits vorhandenes und funktionierendes USB-Interface einspeisen.
    Es soll also die "normale" Funkstrecke, wie beim realen fliegen auch, verwendet werden.

    Da die Signale vom Empfänger für alle Kanäle gleichzeitig kommen oder kommen können, reicht ja ein einziger Atmega32 dafür nicht aus. Also habe ich mir folgendes Konzept überlegt.



    Mein Problem ist jetzt eigentlich "nur", wie kriege ich die Kommunikation zwischen den Controllern hin? RS232? I2C? ganz anders?

    Hoffe ihr versteht was ich vorhabe.

    Danke schonmal für die Hilfe!
    Gruß Daniel
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken konzept.png  
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    170
    Bist Du sicher, dass Du das so machen willst?
    Die Atinys müssten jeder für sich bereits nen Kanal einlesen können und dann kannst Du die Werte der Reihe nach abfragen.
    Allerdings gibts auch andere Controler die mehrere gleichzeitig lesen können.

    Zum anderen kommen die Signale soviel ich weiss nacheinander und nicht alle auf einmal.

    Schau Dich mal mittels Sufu im Forum um, derartiges wurde erst vor ein paar Tagen wieder diskutiert.

    MfG JoeBlack

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Nein ich bin nicht sicher das ich das so machen will. Das war nur erstmal eine idee.

    Bei den 35 Mhz und einigen 2,4 Ghz Empfängern kommen die Signale nacheinander. Bei meinem 2,4 Ghz Empfänger kommen alle Signale gleichzeitig. Das hat bei Hubschraubern zum Beispiel den Vorteil, das die Taumelscheibe absolut paralel angesteuert wird.
    Ein dickerer Prozessor der 6 Kanäle gleichzeitig einlesen kann wäre auch in Ordnung. Vorrausgesetzt, es wird nicht deutlich teuerer.

    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Hi,

    also ich habe jetzt nochmal nach dem von dir angesprochenen Beitrag gesucht. Leider habe ich nur Themen gefunden, die sich mit dem auswerten eines Summesignals bzw. von nur einem Kanal beschäftigen.
    Kannst du mir da evtl. mit einem Link auf die Sprünge helfen?

    Ansonsten bin ich für alternative Lösungen bzw. für Kommentare zu meinem Ansatz sehr dankbar.

    Danke
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    170
    Zitat: "Summesignals bzw. von nur einem Kanal beschäftigen. "

    Das Thema mit dem einen Kanal ist das was Du suchst.
    Du musst das ganze eben nur sechs mal machen um alle sechs Kanäle einzulesen.

    MfG JoeBlack

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.09.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    647
    Ja aber gleichzeitig! Nicht nacheinander!

    Und da liegt meiner Meinung nach die Schwierigkeit.

    Danke
    Gruß Daniel
    Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. [Heinrich Heine]

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Mit einem Controller tatsächlich gleichzeitig 6 Servosignale einlesen geht tatsächlich nicht.
    Wenn man ein paar ungenauigkeiten in Kauf nimmt gehen aber schon mal 4..5 pro Controller.

    Bei meinen PPM Auswertungen lass ich einen mit 8MHz getakteten ATMEGAxx Controller den TIMER1 mit Prescaler 8 frei laufen.
    Das hat den Vorteil, das man die Werte direkt in Mikrosekunden kriegt.

    Du kannst die Interrupts ICP1, INT0, INT1 und INT2 eines MEGAS verwenden.
    In der entsprechenden Interruptroutine wird das Sensing zuerst auf steigende Flanke gesetzt.
    Kommt dann diese Flanke wird der Zählerstand des TCNT1 Registers zwischengespeichert und das Sensing auf fallende Flanke umgestellt.

    Kommt diese nun, wird das TCNT1 Register erneut ausgelesen und der vorher abgespeicherte Wert abgezogen. Das Sensing wird für den nächsten Impuls wieder auf steigende Flanke umgestellt.

    Es ist natürlich klar, das diese Interruptroutinen so kurz wie nur irgend möglich sein müssen.
    INLINE Assembler wäre da eine gute Möglichkeit.
    Es sind ja nur Speicheroperationen und Subtraktionen nötig.

    Die Summensignalausgabe klappt super über einen Output Comparematch Interrupt, der auch gleichzeitig vom Timer 1 aus gesteuert wird - Aber das ist ein anderes Thema.

    Da Du vermutlich doch mehr als einen Controller brauchst, wär eventuell SPI eine gute Möglichkeit.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    170
    Falls die Signale wirklich gleichzeitig kommen, was ich sehr unwahrscheinlich finde, dann würde ich zu sechs Controlern raten, die ihre Daten der Reihe nach über I²C An den Host übergeben.

    MfG JoeBlack

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •