-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Atmega128 defekt? wie kann ich es sicher sagen?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    25

    Atmega128 defekt? wie kann ich es sicher sagen?

    Anzeige

    Ich spiele auf meinen Atmega128 ein Programm auf, dass bereits funktionierte.

    Nun bekomme ich als Ausgabe über die UART (ich nutze HTerm) nur noch ein "\0" wenn ich den Atmega resete.
    Früher habe ich viele Ausgaben erhalten.

    Ich habe den Code mit dem AVR-Studio aufgespielt und dort keine Fehlermeldungen erhalten.

    Dazu muss ich sagen, dass ich ein kleines Board verwende. An diesem Board hängt noch ein Display dran, dass ca. 500mA zieht und mit einem Netzteil versorgt wird. Nun habe ich von meinem Atmegaboard zum Display auch noch ein Kabel mit GND, 5V und \Reset.

    Ich dachte mir dass muss ich machen, damit beide das gleiche Potential haben. (Muss ich das???!)

    Aus versehen habe ich die Netzspannung des Displays entfernt, worauf mein Netzteil für den Atmega in die Strombegrenzung (ca. 450mA) gegangen ist und ich gleich das Display abgesteckt habe.

    Kann dies einen bleibenden Schaden an meinem Atmega verursacht haben?
    Wie kann ich nun vorgehen? Verschiedene UART-Tests von mir haben bereits versagt Bitte helft mir!!

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Also nur um dich richtig zu verstehen. Du hast ein Board mit einem Mega128 drauf und daran ist ein Display angeschlossen. Das Display und das Board versorgst du mit einem Netzteil hast aber trotz der versorgung mit dem Netzteil eine GND und eine Vcc Leitung vom Board zum Display gelegt.

    Das musst du nicht machen. Wenn du das Board und das Display an ein Netzteil anschließt haben sie doch beide dasselbe Potential.
    Ob du nun vom Netzteil zum Board und zum Display gehst oder vom Netzteil zum Board und von dort zum Display ist dem Netzteil erstmal egal.
    Und wenn du die Versorgung zum Display entfernt hast und das Netzteil in die Strombegrenzung geht hast du einen Kurzschluss auf deiner Platine. Weil ich glaube nicht das das Board fast ein halbes Ampere zieht!
    Aber wenn du das Display noch am Board angeschlossen hast und das Board quasi das Display versorgt und das Display 500mA zieht ist es klar das das Netzteil bei 450mA in die Begrenzung geht.

    Wäre hilfreich wenn du einen Schaltplan und dein Programm posten könntest. Das würde helfen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    25
    Wenn ich nun das Board über mein Netzteil und das Display über eine Steckerleiste versorge, muss ich das Board dann mit dem Display verbinden, um das gleiche Potential zu erhalten?

    Ich habe das Display vom Netz genommen > es wollte die 500mA von meinem Atmega-Board und das ist dann in die Strombegrenzung.

    Kann es dadurch was zerstört haben? Das Programm kann ich noch aufspielen, ich erhalte nur bei vorher gleichen Einstellungen keine Ausgabe mehr?!

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Musst du schauen. Wenn deine Steckerleiste bereits 5V und GND integriert hat brauchste es nicht, dann reicht es wenn du das Board an das Netzteil anschließt und die passenden Verbindungen von der Steckerleiste zum Display machst. Wenn die Steckerleiste keine integrierte Spannung hat dann musste über das Netzteil gehen. Aber dann musst du aufpassen weil das Display mit 5V versorgt wird. Und wenn dein Board einen Festspannungsregler hat muss die Spannung am Board mind. 3V höher sein als die Ausgangsspannung des Reglers damit es funktioniert.

    So und zu der Strombegrenzung. Wenn das Board einen Spannungsregler hat (7805) dann schließte da ja das Netzteil an und es liegen sag ich mal 10V Spannung am Netzteil an. Der Regler gibt 5V raus und daran schließt du sowohl dein Display als auch dein Controller an (wenn der Fall auftritt und die Steckerleisten des Boards einen Spannungsanschluss haben und diese auch am Spannungsregler sind). Wenn nun das Display 500mA benötigt werden die aus dem Festspannungsregler genommen der am Netzteil hängt. Und wenn das bei 450mA eine Strombegrenzung hat dann geht das Netzteil in die Strombegrenzung.

    Das Board selbst dürftest(!) du durch die 450mA normal nicht zerstört haben. Du sagtest ja das Programm funktioniert im Simulator und es hat vorher auch funktioniert. Dann geh mal den Hardwareweg vom Controller zum Display durch. Eventuell hast du dich nur irgendwo verrannt und es ist ein ganz banaler Fehler drin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •