-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Interrupt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Interrupt

    Anzeige

    Hallo.

    Ich verwende einen MEga2560 Controller, der unteranderem auch die Drehzahlen meiner Ketten messen soll. Dazu verwende ich den CNY70 an einem Interrupteingang, einen für jeweils eine Seite.

    Ich habe mit dem Oszi nachgemessen ob die Kettendecoder funktionieren - das tun sie sehr gut.

    Hier der Screenshot von meinem Oszi:



    Jetzt stellt sich die Frage wie ich meinen INterrupt einstellen soll. Auf Change, Falling oder Rising. Außerdem stellt sich die Frage ob der µC die oberen Flanken, also die kleinen Flanken auch als INterrupt erkennt oder nicht. Im Durchschnitt liegen die ja über 4 Volt. Ich habe versucht das Signal mit einem Kondensator zu filtern, allerdings verfälscht der dann bei höheren Drehzahlen das Ergebnis.

    Eine Alternative wäre ein Schmitt-trigger.

    Was meint ihr?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    1.112

    Re: Interrupt

    Zitat Zitat von oratus sum
    Jetzt stellt sich die Frage wie ich meinen INterrupt einstellen soll. Auf Change, Falling oder Rising.
    Kommt halt drauf an, was du machen willst. Mal abgesehen von den kleinen Picksern würde ein Interrupt so auslösen:
    Falling: Kurz bevor der Pegel 0V erreicht hat
    Rising: Kurz nachdem der Pegel von 0V wieder angestiegen ist
    Change: In beiden obigen Fällen.
    Für deine Drehzahl scheint mir Change ungeeignet, Risinf oder Falling ist wohl egal.

    Zitat Zitat von oratus sum
    Außerdem stellt sich die Frage ob der µC die oberen Flanken, also die kleinen Flanken auch als INterrupt erkennt oder nicht. Im Durchschnitt liegen die ja über 4 Volt.
    Daher glaube ich nicht, dass die etwas ausmachen.
    Interessant könnte der eine Picks nach unten werden, zwischen der zweiten und dritten echten Flanke.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    So besonders gut sieht dsa signal nicht aus. Der schon erwähne kleine Peak zwischen dem 2ten und 3. großen, könnte da so ein Problem sein.
    Mit einigem Aufwand ließen solche Aussetzer aber in Software noch Korrigieren. Erkennen wird man nur die Großen Peaks nach unten.

    Die Eingänge beim AVR haben schon Schmidt-trigger Charakter, das sollte als schon so gehen. Höchstens noch ein kleiner Kondensator, um die allerhöchsten Frequenzen herauszufiltern.

    Ab man den Interrupt auf steigend oder fallen setzt ist ziehmlich egal. Man wrid jeden der Peaks mitbekommen. Auf beide Flanken zu reagieren wird nichts bringen, so gut sieht das Signal nicht aus, das man auch mit der Pulslänge was anfangen kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Die Pulslänge ist unbedeutsam. Jedoch habe ich die eine Leitung auf ein PCINT Pin, daher habe ich da keine Wahl und muss Change nehmen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •