-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Gibt's hier auch VB 5 Xor 6 user?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Prague
    Beiträge
    22

    Gibt's hier auch VB 5 Xor 6 user?

    Hallo Forum,

    wollte nur fragen, ob ich Fragen betreffend VB 5 oder 6 in diesem Forum stellen kann. Oder ob es auch andere Foren gibt, die sich mit Stepper Motoren steuerung unter VB beschäftigen.

    Mit freundlichen Grüssen

    KZ


    PS

    WOW! Bin jetzt Stammitglied .... das geht ja sehr schnell Bin ich dann Übermorgen ein Robogenie????? Bitte bitte bitte ....

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557
    VB allgemein ist hier recht gut vertreten, da die GUIs für die Botsteuerungen damit relativ einfach zu bewerkstelligen sind. Kommt also immer auf deine Frage an, versuch's einfach...

    Gruß, Trabukh

    P.S.
    Ich würde generell immer erst hier Fragen, wenn es um Hardware geht. Sollte das nichts bringen, probier's hier: http://foren.activevb.de/cgi-bin/foren/list.pl?forum=10
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Prague
    Beiträge
    22
    Hallo Forum!

    Ich versuche jetzt ein Programm in VB5 zu schreiben, mit dem ich für L297/L298 Schaltung die PWM einstellen kann. In dieser Phase möchte ich einen bipolaren Schrittmotor (400 steps pro Sekunde) per RS232 (Windows 98 ) steuern. Da ich mit Elektronik und Programmieren erst anfange, wollte ich um einige Tips mal fragen. Ich habe einige Versuche schon begehen, aber ohne Erfolg.

    Ich habe mich auch hier im Forum umgesehen, aber das was ich gefunden habe, entspricht irgendwie nicht dem VB.

    Also, wenn mir bitte jemand sagen könnte, wie ich ein VB Code für PWM schreiben kann, wäre ich sehr froh.

    Besten Dank voraus

    KZ

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Hallo K Z!

    Ich kann VB60 sehr gut und arbeite damit auch viel. Das mit der Steuerung eines Motors ist in den Grundsignalen die relativ langsam wechseln recht einfach. Das mit dem PWM-Signal ist aber so eine Sache. PWM bedeutet Puls-Weiten-Modulation. Das wirst du mit VB nur schlecht hinbekommen da es sehr zeitkritisch ist. Du müsstest tausende Mal pro Sekunde genau definierte '1'- und '0'-Pegel per Software generieren was ich für absolut unsinnig halte und nur deine Software endlos ausbremst bzw. diese gar nicht mehr schaffen wird. Es wäre wesentlich sinnvoller das PWM-Signal aus einer Hardware-Schaltung zu nehmen und per Port vom Recher anzusteuern. Was ich nicht ganz verstehe ist, wofür brauchst du für eine Stepper-Steuerung ein PWM-Signal?!?
    Entweder man macht es über Up/Down und Step oder man steuert die Phasen direkt an, spart einen IC.
    Aber wenn du das wirklich über den PC machen willst, dann verstehe ich nicht warum du nicht einen kleinen Microcontroller nimmst, dem bisschen Programm verpasst und den nur noch mit dem Sollwert fütterst und der die gesamte Rechenleistung dafür abnimmt. Dann hat dein Rechner den Kopf frei für wichtigere übergeordnete Sachen...

    Grüsse Wolfgang

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Prague
    Beiträge
    22
    Hallo Wolfgang!

    Ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Ein PWM habe ich schon bei der Schaltung festgelegt (glaube ich). Es ist 20kHz. Das sind 0,05ms wenn ich mich nicht irre. Nun wollte ich irgendwie die Low und High-Phase so einstellen/modulieren, das ich die benötigen 400 Schritte pro Sekunde hinkriege (damit ich Leistung heraushole, nicht die Schnelligkeit). Nachdem ich es hier im Forum irgendwo gelesen habe, habe ich geglaubt, dass das man mit Software einstellen kann.

    Mit freundlichen Grüssen

    KZ

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Prague
    Beiträge
    22
    Den Beitrag habe ich jetzt gefunden:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=14301#14301

    KZ

    Edit

    Hat Frank Verfasst am: 19.05.2004, 20:13

    /Edit

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Zitat Zitat von K Z
    Hallo Wolfgang!

    Ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt. Ein PWM habe ich schon bei der Schaltung festgelegt (glaube ich). Es ist 20kHz. Das sind 0,05ms wenn ich mich nicht irre. Nun wollte ich irgendwie die Low und High-Phase so einstellen/modulieren, das ich die benötigen 400 Schritte pro Sekunde hinkriege (damit ich Leistung heraushole, nicht die Schnelligkeit). Nachdem ich es hier im Forum irgendwo gelesen habe, habe ich geglaubt, dass das man mit Software einstellen kann.

    Mit freundlichen Grüssen

    KZ
    Die Volle Leistung bei PWM holt man sich damit heraus das man das PWN auf Dauer High-Pegel legt. Dann brauchst du keinen PWM-Generator mehr oder IC der das kann.

    Grüsse Wolfgang

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Prague
    Beiträge
    22
    OK,

    also deiner Meinug nach, soll genügen, wenn ich die PWM fest (oder einstellbar mit Poti) setze und dann nur die Schritte per Software betätige (Pin Low/High)?

    MfG

    KZ

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    41
    Beiträge
    849
    Zitat Zitat von K Z
    OK,

    also deiner Meinug nach, soll genügen, wenn ich die PWM fest (oder einstellbar mit Poti) setze und dann nur die Schritte per Software betätige (Pin Low/High)?

    MfG

    KZ
    Den Poti kannst du auch vergessen. PWM ist kein analoger Wert! Wenn man PWM auf '1' legt entspricht das maximalem Wert und wenn man es auf '0' legt ist es der minimale Wert. Dazwischen muss geschalten werden, eben PWM. Permanent mit hoher Frequenz (konstant) die '1' und '0' im Verhältniss zueinander erzeugen. Aber das hast du ja nicht. PWM hat ein normaler Microcontroller bereits schon, aber wenn du eh nur maximale Leistung fahren willst? Die Drehzahl ändert man mit PWM nicht! Nur den Drehmoment (bei Schrittmotoren). Am besten du baust dir die Schalung erst einmal auf und probierst so herum. Learn by doing. Dann Software dafür entwickeln

    Grüsse Wolfgang

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Prague
    Beiträge
    22
    Oki Wolfgang

    mal schauen, wo ich falsch liege.

    Auf der Schaltung http://www.roboternetz.de/bilder/schaltungstep298.gif ist R3 und C3 (sog. RC glied) Hier im Ausschnitt rot gerahmt. Das gibt dem Oszilator auf dem L297 die Periodendauer. In meinem Fall ist es 0,000050094 Sekunden lange Periode. Das ist ~ 20 kHz. Das habe ich also als PWM begriffen. Weiters habe ich gedacht, wenn ich den Pin 18 "CLOCK" High und Low setze, kriege ich einen Schritt von dem bipolaren Schrittmotor.

    So funktioniert es also nicht?

    MfG

    KZ
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken aussch.jpg  

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •