-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Falscher Wiederstand im Asuro Transceiver

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1

    Falscher Wiederstand im Asuro Transceiver

    Anzeige

    Hallo
    ich wollte mal den Einstieg in die Technik der Roboter wagen und
    und habe gerade den RS232-IR-Transceiver des Asuros gebastelt,
    leider hab ich als Wierderstand R6 den Wiederstand 1k Ohm, 5% (braun, schwarz, rot, gold) verbaut anstelle des Wiederstandes 10 k Ohm, 5% (braun, schwarz, orange, gold).
    Mit dem falschen Wiederstand hats nicht geklapt, mit dem richtigen aber jetzt auch nicht.

    Hat jemand ne Ahnung was evtl. kaputt gegangen ist ? (Wegen des zu niedrigen Wiederstandes)
    Ich vermute das es der 10k Ohm Trimmer ist, der sich laut Schaltplan dierekt danach(,oder davor ?) befindet. Aber ich bin mir überhaupt nicht sicher.

    Danke schon mal im Vorraus.

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    20
    Hallo Leonard,
    da ist nichts kaputt gegangen.
    Das Bauteil R6 ist ein Widerstand (nicht Wiederstand oder Wierderstand!!!) und hat einen Wert von 10kOhm.
    Er liegt in Reihe zu einem 10kOhm Poti oder Potentiometer. Das ist ein verstellbarer Widerstand. Ein Trimmer aber ist ein verstellbarer Kondensator.
    Das Poti dient zum genauen Einstellen der 36kHz Trägerfrequenz für die IR-Datenübertragung. Mit R6 in Reihe zu dem Poti kann man die Summe dieser beiden Widerstände zwischen 10-20kOhm einstellen. Mit dem falschen Widerstand nur zwischen 1-11kOhm. D.h. dieser Einstellungsbereich könnte zu wenig sein. Ich brauchte ca. 11kOhm und ersetzte R6 mit einem 6,8kOhm. Damit hatte ich dann einen guten Einstellungsbereich des Potis (ca. Mittelstellung des Potis).

    Gruß
    Skroete

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    was soll denn überhaupt kaputt sein??? wie kommst du darauf??? was geht nicht???

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von Skroete
    ... Ein Trimmer aber ist ein verstellbarer Kondensator. ...
    Ein Trimmer ist ein verstellbarer Widerstand, der allerdings nur zum Kalibrieren gedacht ist. Deshalb besitzt er auch meist keine lange Welle, sondern nur einen Schlitz für einen Schraubendreher oder ähnliches. Meist ist der Trimmer auch nicht für viele Drehzyklen gebaut.


    Grüße
    Thomas

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    38
    Beitrag vom Moderator gelöscht.

    Sieh das hier als Warnung. Ich überwache deine Beiträge weiter, noch so ein Ding und du wirst gesperrt.

    Dieses Forum ist so groß, das sich immer einer findet der was ausprobiert... und solche Ratschläge sind völlig daneben.

    [damaltor@2005100830]


    Sorry aber keine Ahnung warum das gelöscht wurde...
    Hatte ja nur geschrieben, dass der Unterschied zwischen Poti und Trimmer der ist dass ein Poti so nen Griff hat und der Trimmer mit einem Schraubenzieher eingestellt werden muss.
    Ausserdem ist ein Trimmer meistens viel genauer einstellbar...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    20
    @TomEdl
    Auf die Gefahr hin als Besserwisser zu gelten:
    Ein Trimmer ist ein einstellbarer Kondensator (siehe Wikipedia "Trimmer").
    Ein Poti ist ein Poti. Ein Poti ohne lange Drehachse wird "umgangssprachlich" als Trimmer bezeichnet.
    Wie soll man sich fachlich korrekt mit jemand unterhalten, wenn man unpräzise Ausdrücke verwendet?

    lg
    Skroete

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    628
    Zitat Zitat von Skroete
    Auf die Gefahr hin als Besserwisser zu gelten:
    Ein Trimmer ist ein einstellbarer Kondensator (siehe Wikipedia "Trimmer").
    Ein Poti ist ein Poti. Ein Poti ohne lange Drehachse wird "umgangssprachlich" als Trimmer bezeichnet.
    Wie soll man sich fachlich korrekt mit jemand unterhalten, wenn man unpräzise Ausdrücke verwendet?
    Wenn das so eindeutig definiert ist, dann bittschön. Mir wurde in meiner Ausbildung die Sache anders vermittelt und werde auch weiterhin zu den "Widerstands"-Trimmern einfach nur Trimmer sagen. Danke aber trotzdem für den Hinweis.


    Grüße
    Thomas

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.05.2006
    Beiträge
    57
    aus wikipedia:
    ...
    Trimmer bezeichnet
    in der Elektrotechnik:
    * Trimmkondensator regelbarer Kondensator,
    * Potentiometer regelbarer Widerstand,
    ...

    also beides.

    wir habens immer trimmpoti genannt.
    nen trimmbare kondensator hab ich noch nie wo einggebaut...

    lg,
    Martin

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    hallo zusammen,
    ich finde, dass die definition von trimmer eigendlich kein grund zum streiten ist! wenn jemand von einem trimmer auf der asuro-tranciever-platine spricht weiß eigendlich jeder, dass der poti gemeint ist.

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Naja das stimmt eigentlich schon. Ein Trimmer kann zwei Sachen sein.
    1. Trimmkondensator (Regelbarer Kondensator)
    2. Trimmpotentiometer (Potentiomenter was wie oben schon gesagt einen Schlitz für einen Schraubendreher statt einer Welle hat)

    Da muss man schon etwas genauer drauf eingehen.

    Wenn man es nachlesen will einfach mal bei Wikipedia "Trimmer" eingeben da sieht man es.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •