-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Pollin Atmega32 Programmierschwierigkeiten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    178

    Pollin Atmega32 Programmierschwierigkeiten

    Anzeige

    Hallo,
    mein Problem:
    - ich kann keine Fusebits auslesen und schreiben
    - ein Programm kann ich flashen, das funktioniert
    - das Display wird aber nicht angesprochen, dennoch funktioniert wohl der Rest (z. B. Programm wo LEDs leuchten oder blinken sollen geht)

    Ich programmiere mit myavrUSB light und myavr progtool.

    Weiß jemand woran das liegen könnte?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    am Programm
    am Display
    an Dir
    am Sonnenstand
    an der Mondphase
    an den Bänkern
    an den Spekulanten
    am Spekulatius
    am Strom
    an der Spannung
    am Stromspannungswiderstand
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    178
    danke für die einfallsfreichen Ideen.
    Das alles ist auszuschließen, da es mit gleicher Peripherie, gleichem Programm, gleichem Sonnenstand, gleicher...
    ...aber anderem Atmega32 funktioniert!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Hängt dein Display am Port C ?

    Dann könnte dein Displayproblem an der JTAGEN Fuse liegen.

    Warum Du das Teil flashen kannst, aber die Fuses nicht schreiben ist mir ein Rätsel.
    Das könnte eigentlich nur an Deiner Programmiersoftware liegen.
    Nutzt Du einen Bootloader um die Programme zu flashen ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Wäre möglich, dass der andere Atmega anders getaktet ist. Evtl mal die Timings des Programmers runterstellen (evtl per Jumper).
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Wäre möglich, dass der andere Atmega anders getaktet ist.
    Wäre möglich, aber eigentlich wirkt sich dann sowas eher auf das Flashen aus, als auf die Fuse Einstellungen.
    Eventuell ist auch im Programmer der falsche Controllertyp eingestellt ?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von peterfido
    Wäre möglich, dass der andere Atmega anders getaktet ist. Evtl mal die Timings des Programmers runterstellen (evtl per Jumper).
    Ja, das könnte schon möglich sein. Doch nachdem ich die fusebits nicht auslesen und beschreiben kann, weiß ich nicht weiter.
    Als Programmer verwende ich das mysmartusb light, ich weiß nicht wie ich da was verstellen kann an den Timings, was kann man da einstellen, meinst du die Fuse bits !?!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von wkrug
    Hängt dein Display am Port C ?

    Dann könnte dein Displayproblem an der JTAGEN Fuse liegen.

    Warum Du das Teil flashen kannst, aber die Fuses nicht schreiben ist mir ein Rätsel.
    Das könnte eigentlich nur an Deiner Programmiersoftware liegen.
    Nutzt Du einen Bootloader um die Programme zu flashen ?
    Ja, das Display hangt an Port C.
    ich schreibe das Programm in Bascom, compiliere es und verwende die .hex datei, fürs flashen mit dem Programm "myavr progtool".
    Früher hat alles in Bacom geklappt (serielle Schnittstelle) doch seit ich mit dem Laptop arbeite kann ich nur noch über den mysmartusb light programmiieren (USB Anschluss). Normal ist er auch kompatibel mit Bascom, aber bei kommt nur das verdammte "could not identify chip".
    Muss hier wohl noch einen thread aufmachen, zu fragen, welche Bassom einstellungen nötig sind um mit mysmartusb light programmieren zu können.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Mit mysmartusb kann Ich Dir leider nicht weiterhelfen.

    Das Problem mit dem Display wird vermutlich an der JTAGEN liegen, weil die für JTAG benötigten Portleitungen auf Port C liegen und JTAG standardmässig bei neuen Controllern aktiviert ist.

    Das es aber mit einem anderen fabrikneuen? Controller anscheinend geht wundert mich aber.
    Eventuell ist es doch ein Toleranzproblem.
    Also Taktrate, Belastung auf den Programmierleitungen, Spannungsniveaus.

    Versuch doch mal den Controller in einer Minimalbeschaltung, also ohne Peripherie nur mit Quarz über ISP zu Programmieren.

    Hast Du auch eine Spannung an AVCC und AGND dran ?
    Hab im Hinterkopf, das es da auch mal ein Problem gab.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •