-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: I2C Bus über gut 20 Meter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Alter
    27
    Beiträge
    240

    I2C Bus über gut 20 Meter

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi zusammen,

    ich möchte einen I2C Bus realisieren. Die größte Leitungslänge soll bei maximal 20 Meter liegen.

    Da ich viele slaves habe, würde ich gerne bei I2C bleiben da die Adressenvergabe ect. einfacher ist als mit RS232 oder RS485.

    Die frage ist nun, welche Kabel (am liebsten Cat5) und welcher expander bauen für die entfernung. Am liebsten wäre mit etwas aus Transistoren zusammengelötetes, weil die Expander doch recht teuer sind. Eine große Übertragungsrate brauche ich nicht. Die Slaves sollen ständig messwerte erfassen, einen durchschnitt ausrechnen und dann auf abfrage vom Master rübergeschickt werden. Das geschieht nicht allzu oft. Ich denke alle 5-10 minuten einmal.

    Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Hinsdorf
    Alter
    42
    Beiträge
    379
    Hi Felix,

    ich nutze für meine Haussteuerung auch I2C und überbrücke so einige meter. Ich nutze dafür eine Portierung auf CAN-Signallevel und nutze RJ45 Kabel sowie die Stecker. Den CAN Level stelle ich mit einem P82B96 und 2 PCA82C250 her. Ich denke mal das es die einfachste Struktur ist, auch wenn etwas teurer.

    Gruß MAT

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ Felix H.

    Ich kann dir hoffentlich nur theoretisch helfen, da ich mit I2C Bus keine praktische Erfahrung habe.

    Bei jedem Bus mit der Leitungslänge wachsen die Kapazitäten zum anderen Leitungen, was die Steilheit den Flanken bei Impulsen verschlechtert.

    Die einfachste Lösung bei bidirektionalem Bus ist die Taktfrequenz zu verkleinern, was keine zusätzliche Elektronik benötigt. Bei deiner Datenmenge und Zeit für die Datenübertragung kannst du angeblich in Audiobereich arbeiten (z.B. 1 kHz).

    Weitere Maßnahme wäre für alle empfangene Signale die Flanken z.B. mit Schmitttrigern zu "schärfen" und für alle gesendete Signale zu "verstärken".

    Auf deiner Stelle, würde ich mit dem einfachsten anfangen, weil ein Ausbau und Komplizierung bei unausreichenden Ergebnissen immer möglich ist ...

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Pohlheim
    Alter
    27
    Beiträge
    240
    Hi,

    ok dann werde ich das einfach mal versuchen. Wie siehts denn aus, wenn ich den Bus Sternförmig vom Master aus verdrahte? Geht das überhaupt? Und wo müssen dann die Pull-Up R´s hin?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    29
    ich habe anfangs auch mit I2C und expandern rumprobiert. was gut geholfen hat war die aktive terminierung aus der Bascom hilfe.
    auch wenn es mit einigen experimentieren relativ stabil gelaufen ist hab ich mir die arbeit gemacht und bin auf rs485 mit S.N.A.P-Protokoll umgestiegen und ich muss sagen es hat sich wirklich gelohnt!
    günstig von den bauteilkosten und sehr zuverlässig.

    sorry für das schreiben ohne punkt und komma - bin in eile.

    grüße Stefan

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Hi,
    mit dem LTC4300(A) von Linear kannst du bis zu 100m (je nach Leitung) via I2C überbrücken.
    Kenne einige Produkte, bei dennen dies erfolgreich praktiziert wird.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •