-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: suche entwickler

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    35

    suche entwickler

    Anzeige

    hallo ich Suche einen guten entwickler (fuer platienen).koennt ihr mir eins empfehlen?

    diesen beitrag habe ich mit der sony psp geschrieben

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Definiere mal Entwickler:
    1. Platinenhersteller
    2. Platinendesigner
    3. Chemikalie

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.09.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    35
    Also ich wolle eine Empfehlung von euch welchen Entwickler ich nehmen sollte.

    Zum Planen und gestalten von Schaltungen nehme ich das Programm Eagle

    Als Platine nehme ich Die hier: EPOXYDPLATINE 100 X 160 EINSEITIG
    Best.--Nr.: 529249 - 62 von Conrad

    Und zum ätzen nehme ich NATRIUMPERSULFAT.

    Was für Entwickler würdet ihr mit empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Rene

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich kann dir bezüglich deiner Frage nicht helfen, aber es wäre besser wenn du den Threadnamen in z.B. "Suche Entwickler für Platinenherstellung" änderst.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Hallo Rene,

    Zitat Zitat von highcom
    ... Was für Entwickler würdet ihr mit empfehlen ...
    Das ist ja schon seltsam: in meiner Arbeitsanweisung von Bungard, zugegeben - die ist nicht so wirklich neu, steht noch etwas von NaOH, jetzt steht nur noch drin "... unser NaOH-freier Spezialentwickler ...". Egal. Viele verwenden zum Entwickeln NaOH in wässsriger Lösung, sprich: Natronlauge. Die Natronlauge wird meist aus so genannten Plätzchen selbst angerührt. Vorsicht, das Zeugs fühlt sich nicht gefährlich an, ist aber für die Haut deswegen schädlich, weil die Haut normalerweise leicht sauer reagiert und die Lauge garnicht mag.

    Hier (klick) ist einiges zum Entwickeln schön beschrieben und es gibt da auch die entsprechenden Sicherheits-Datenblätter. Ein paar Gramm bekommst Du vermutlich halbwegs preisgünstig in der Apotheke und, wenn Du Schüler sein solltest, vielleicht beim Chemielehrer. Kiloweise kostet das eher wenig, aber meist kauft man das dann wohl im Elektronikladen (na ja, ich hab da andere Beziehungen *ggg*).

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    NaOH ist auch bei mir der Klassiker. Wobei das Zeug aber wirklich billig ist und ewig hält.
    1/4 kg reicht für 25 Liter Entwicklerlösung. Und 1 Liter davon reicht (rechnerisch nach Datenblatt) für 1m² Platinenfläche.
    Also in den letzten 2 Jahren hab ich bisher nur 4x nen neuen Liter angemischt, und das auch nur, weil mir ne Platine so blöd reingefallen ist, dass ich die nicht mehr rausgekriegt hab.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Und das Kilogramm NaOH bekommst du im Baumarkt für ca. 5€

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •