-
        

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 140

Thema: Meine CNC is fertig ;)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    Meine CNC is fertig ;)

    Anzeige

    Juhu, mein erster beitrag in diesem Forum... meine anderen Projekte sind zwar eiegntlich auch mehr oder weniger fertig, aber robotik-zeugs ist eigentlich nie fertig...
    Daten:

    abmessung:
    550x350xca500
    arbeitsraum:
    300x190x110
    Schrittmotoren habe 1Nm , für 12euro von edel-schrott.. kann ich nur empfehlen den haendler
    endstufe hat 4A / 40 V mein netzteil hat aber nur 25.. reicht aber...
    Steuerung EMC² auf nem alten Rechner 800?mhz fast kein ram, läuft aber super... tux ownt halt alles ;)
    aufbau ist aus Baukasten-Aluprofilen von rk-rose-krieger, find ich echt besser als item/bosch...
    linearführeunge sind eigenbau aus kugellagern und stahlwellen, spindeln sind kugelumlauf aus der bucht...
    das ganze is gefertigt mit einer bohrmaschine, einer stichsäge und nem schraubenzieher..

    Bilder mach ich nacher ... solange gibts noch die alten

    und ganz fertig isses eigentlich auch noch nich, die arbeitsplatte fehlt noch.. wird aus 20mm alu mit gewinden drin, tnuten sind zu teur,.. und spindel hab ich auch noch keine.. werd jetzt erst mal nen reprapextrudner reinbauen..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    sieht echt gut und professionell aus.
    wie ist denn die verfahrensgeschwindigkeit?

    und danke für den händler, gleich was gefunden!

    mfg roboman

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von erik_wolfram
    Registriert seit
    02.12.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    405
    Hmmm, und das mit den Führungen läuft so? - sieht ein bisschen instabil aus.
    Ansonsten siehts gut aus - weiter so!

    Finde, dass die T-Nutenplatten HIER bezahlbar sind! Vlt. nützt dir das was...

    MFG erik

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    so.. hier ein Bild:

    verfahrgeschwindigkeit ist 45mm/sec kann ich aber theoretisch noch erhöhen, aber dann wird es zimlich laut (resonanz irgendwo bei 55)
    meine projekte: robotik.dyyyh

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    45mm/sec sind wirklich nicht schlecht.

    Die Schrittmotoren gibts wohl nicht mehr, oder bin ich nur zu blöd zum suchen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Michael_238
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    83567 Unterreit
    Alter
    25
    Beiträge
    125
    Wow sieht echt toll aus.
    ==> Respekt

    Eine Frage hab ich:
    sind das Referenz oder endschalter?

    Gruß Michael

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    Das sind Referenzschalter, die aber auch als endschalter dienen... auf der 2. Seite fehlen noch endschalter, da kommen so kleine mit bügel hin...
    meine projekte: robotik.dyyyh

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    die Fräse ist klasse !!!

    Wie viele Arbeitsstunden hast du den reingesteckt?
    MfG Martinius

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    Glückwunsch zum fertigen und wirklich gelungenen Projekt \/


    Ein wirklich schönes Beispiel dafür was man mit händischer Arbeit, Geduld, Fleiß und ein wenig Geschick alles erreichen kann.

    Die Maschine wird wohl genauer arbeiten können als Du und Ich per Hand zusammen.
    Da hat sich der Bau also wirklich gelohnt.


    Was ich noch tun würde:
    Die Seiten (links, rechts, hinten) mit einer Platte (innen- oder außenliegend) versteifen.
    Durch die hohe Lagerung der Antriebseinheit bekommst Du einen großen Hebelarm auf das Grundgerüst.
    Dementsprechend könnte sich das auf die Genauigkeit (Steifheit; komisches Wort...) auswirken.

    Du kannst Das Problem entschärfen, wenn Du im jeweils letzten Arbeitsgang einer Kontur einen sog. "Schlichtdurchgang" fährst.
    Also wenig Spanabnahme bei evtl. geringerem Vorschub.

    Falls noch nicht bekannt:
    Such mal nach "Schruppen" , "Schlichten" in der Metallbearbeitung.

    45mm/sek. sind wirklich imposant für einen Selbstbau.
    Meine Kleine läuft mit max. 3mm/sek. Dann bin ich noch im sicheren Bereich.

    Wenn ich Deine Maschine so sehe bekomme ich auch Lust sofort wieder eine neue zu bauen.


    liebe Grüße und immer einen schönen Span wünscht,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    @klingon, das mit den Versteifungen wollt ich noch machen.. es Verbiegt sich schon noch ein wenig wenn man dagegendrückt, Jetzt kommt aber erst mal der Spanntisch dran. Wie genau das mit dem Fräsen geht les ich mir nochmal durch, hatte das zwar alles mal gelernt, aber nie angewendet, desswegn wieder vergessen..
    meine projekte: robotik.dyyyh

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •