-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fragen zu VIA EPIA

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    68

    Fragen zu VIA EPIA

    Moin,

    ich möchte eventuell ein Motherboard zur Steuerung einsetzen und habe bei Google nur wenig und widersprüchliches dazu gefunden. Ich dachte bei dem Board an ein VIA EPIA 5000 mit 533MHz, da dies laut Leistungsrechner mit einer Flash-Festplatte maximal um die 16 Watt verbraucht. Als Spannungsversorgung sollten zwei kleinere 6V Bleiakkus (Sollten auch die 16 Watt bereitstellen können) dienen, die mittels eines geeigneten DC/DC-Netzteils auf die benötigten Spannungen gewandelt werden. Nun habe ich aber gelesen, dass 12V nicht ausreichen, da der Spannungsabfall über dem Netzteil bereits zu hoch sei. Andererseits werden laut Hersteller da ja explizit 12V Eingangsspannung erwartet. Wie habt Ihr das gelöst? Reichen einfache kleine Bleiakkus oder muß man größere (und damit auch schwerere) Akkus nehmen?
    Und wie sieht es mit der Geschwindigkeit des Boards aus: Mehrfach habe ich gefunden, dass die deutlich unter der eines 533 MHz Pentium läge. Das ist doch hoffentlich nicht wirklich so oder?

    Gruß,

    Jörn

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    45
    Beiträge
    2.474
    ..es gibt spezielle Netzteile für den KFZ-Bereich, die filtern Spannungsspitzen und - Unterschreitungen heraus und stellen definierte Spannungen aus der Autobatterie zur Verfügung. Schaue mal im Net nach "car pc" o.ä., da gibt es Links zuhauf...oder hier :
    http://www.cartft.com/carpc/catalog/il/337

    Übrigens - z.B. mit `ner CF-Card als Festplattenersatz kann man ganz hervorragend arbeiten, habe auf einer 32MB-Card mit IDE-Adapter einen kompletten Unix-Server am laufen :


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    178
    Hallo Jörn,

    das mit den 12Volt ist kein Problem, da die meißten (professionellen) Spannungswandler einen sehr niedrigen "Schwund" haben und man eigentlich genaue 12V nirgens mehr wirklich braucht. (Läuft fast alles auf 5V oder 3,3V)
    Ich habe auf meinem Bot ein Via Epia M12000 an einem normalen 12V Bleigelakku, läuft von der Spannung her wunderbar.
    Da ich aber auch Festplatte, DVD-Recorder, Motoren usw. einsetze brauchte ich schon einen etwas größeren (10Ah) Akku, um min. ein bis zwei Stunden Autonomität zu gewährleisten.
    Und was die Geschwindigkeit angeht:
    Mit dem 1,2Gh Prozessor habe ich einen vollwertigen "durchschnittlichen" PC...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    31
    Beiträge
    237
    schau mal unter http://www.richterfelix.de/ falls mit dem normalen akku nicht hinhaut, da gibts ein netzteil, das dir aus gleichspannung die benötigten 5 und 12 V für dein board macht.

    Bernhard

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •