-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Platinen Form

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661

    Platinen Form

    Anzeige

    Liebes Forum,

    ich verwende meistens Lochplatinen und die gibts ja meistens in großen
    Platten bilig zu kaufen, nun muss ich aber öfters kleinere Stücke die eine bestimmte Form haben herraus schneiden. Nun ist meine frage wie man das am besten macht den bei mir brechen sie dan meistens.

    Danke
    MfG Martinius

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    333
    ich benutze eine ganz feine Metall Säge damit klappt das Super =)

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Gerade Schnitte ritze ich mit einem Messer und breche sie über einer Kante. Ansonsten verwende ich eine Laubsäge.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Ich benutze einen Fein Dreiecksschleifer mit dem Flex aufsatz.
    Kann mich nicht beklagen!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von asurofreak.
    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    Landkreis Vechta
    Alter
    20
    Beiträge
    332
    also ich mach es auch so wie _lAlexl_ , ne normale metallsäge

    aber am ende würde ich die kanten natürlich mit schleifpapier "glattschleifen"

    MfG
    wieder hier

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Ich nehm ne Dekupiersäge (motorisierte Laubsäge) mit nem normalen Holzblatt. Ging bisher, bleibt also auch erst mal so.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    hier wurden ja schon einige gute Ideen genannt \/

    Für die Feinarbeit kannst Du Dir im Baumarkt einen Satz sog. "Schlüsselfeilen" kaufen.
    Kostenpunkt ca. 5 € (schätze ich mal).

    Wenn Du keinen Schraubstock hast der groß genug ist kannst Du die Platine senkrecht gegen eine Tischkante drücken und mit der anderen Hand feilen.
    Wichtig dabe ist (wie auch beim sägen) daß der freie Teil der übersteht nicht zu lang herausragt ist.
    Das ergibt dann bei der Bearbeitung einen entsprechend langen "Hebelarm" der die Platine leichter brechen lässt.
    Beim sägen mit der Laubsäge (kann ich empfehlen) muß die Platine natürlich wagerecht aufliegen.

    Beim sägen/feilen darauf achten daß Du immer von der Kupferseite aus arbeitst.
    Dann kann sich an den Schnitt- Feilkanten die Kupferschicht nicht lösen weil der Schnittdruck zum Trägermaterial hin geht.

    Möchtest Du ganz ausgefallene Platinenformen haben so kannst Du diese vorab in einem Zeichenprogramm z.B: CorelDraw zeichnen und als Linie ausrucken.
    Das schneidest Du grob aus und klebst es mit (wieder ablösbarm) Sprühkleber auf die Kupferschicht.
    Nun hast Du einen Exakten "Anriß" Deiner Platine und kannst bis zur gedruckten Linie sägen/feilen.
    Die Platine kannst Du später, nachdem das Papier abgezogen ist, mit Spiritus oder einem anderen Reinigungsmittel wieder reinigen; sie sollte sich dann auch löten lassen.

    Wichtig bei der Bearbeitung ist Geduld.
    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.


    liebe Grüße und viel Erfolg bei der Platinenherstellung wünscht,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...perfekt geht es auch mit kleinen Hebelscheren :



    bzw. würden für Lochrasterplatinen auch günstige Hebelschneider reichen :
    http://www.gewi-tec.de/Profiline-Hebelschneider-A530
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    gut danke an alle werd mal ein bischen rumprobieren
    MfG Martinius

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von steveLB
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    481
    Mit einem Dremel , dabei aber eine Schutzbrille tragen, es ist ofters mal passiert das eine Trennscheibe zerbrochen ist und Splitter durch die Gegend gesegelt sind.

    Die Kanten schleif ich nicht immer, ich schneide sie meist mit einer Gipsschere (ist eine alte gebogen Schere) ab.
    [X] <-- Nail here for new Monitor

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •