-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie wird ein PIC ausgelesen?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    21

    Wie wird ein PIC ausgelesen?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich arbeitet mit dem 16F628A.

    Ich benutze einen selbgebauten Brenner. Vorlage dafür war der Brenner von Vellemann K8048.. Deswegen benutze ich auch die Software von Vellemann: PicProg2009

    Nun ich konnte einen PIC mehrmals brennen testen etc. aber jetzt bekomme ich immer die Meldung " PIC in Programmer do not match the settings "

    setze ich einen neuen 16F628A ein, der noch nie beschrieben wurde funktioniert alles.

    Also frage ich mich, wie und auf welchen Ports kann der PIC angesprochen werden, dass er seine Typenbezeichnung ausspuckt?
    Auf welchen Pins wird das geschehen?

    Klar, ich möchte das wissen, dass ich vergleichen kann, was ein ungebrannter im Vergleich zu einem bereits gebrannten PIC ausgibt..

    Oder hat jemand eine andere Idee wie man das Problem angehen könnte?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    21
    ich hab jetzt mal etwas genauer nachgeforcht...

    also so wie das ganze für mich aussieht, kann der PIC, zumindest bei meinem Brenner, nür über PIN 13 also beim 16F628A der RB7/T1OSI/PGD antworten...
    Dieser geht bei meinem Brenner auf den CTS der seriellen Schnittstelle...

    Wie bereits gewähnt:

    bereits beschriebener PIC geht nicht-
    neuer geht-

    habe ich jetzt noch etwas öfter getestet. Also ein Hardwareproblem möchte ich jetzt mal ausschließen.

    So ich habe in meinem Programm den PORT B wie folgt initalisiert:

    BCF STATUS,RP1 ;Bank1 für
    BSF STATUS,PR0 ;TRISB
    MOVLW 0x00
    MOVWF TRISB

    also den gesmaten Port als Ausgänge.

    Nun meine Frage kann es sein dass ich meinen PIC "kaputt-programmiert" habe? Also dass er nun nicht mehr antworten kann an das Brennprogramm, weil RB7 als Ausgang definiert wurde?

    Ich habe mal einen neuen und dann den beschriebenen PIC im Brenner gehabt und beim CTS der Schnitstelle mit dem Oszi gemessen. Ich habe leider kein Speicheroszi, aber ich glaub das gibt es schon ein paar gerige Abweichungen wie die 2 PICs Antworten..

    Wie kann das sein? Darf ich den RB7 bei meinem brenner nicht mehr benutzen im Programm??

    ich habe jetzt leider nur noch einen PIC der funktioniert und möchte mir diesen nicht durch so einen blöden Fehler zum One-Way-Pic machen...

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    20
    Deine Schaltung kann einen Fehler haben, der dazu führt. Ich habe den gleichen PIC und auch den gleichen Programmierer aber den gekauften Komplettbausatz - inkl. Platine, Widerstände etc. zum Selberlöten.

    Bisher hat er nie die genannten Probleme verursacht. Welche Config-Werte benutzt du?

    Das LVP-Problem kennst du?

    Das MCLR-Problem kennst du?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    21
    danke für deine antwort( auch wenn etwas spät.. )

    ich bin mir sicher, dass mein PIC-Brenner keinen Hardwarefehler hatte. Ich arbeite momentan problemlos mit diesem. scheinbar habe ich es geschafft den entsprechenden PIC zu töten.. ich habe damals mit einem Speicheroszi gemessen, was der funktionierende PIC und was der nicht funktionierende an den PC als "TYP" sendet und festgestellt, dass dabei jeweils unterschiedliche Pegelwechsel statt fanden. Allerdings geschieht dies so schnell, dass es auch mit dem Speicheroszi schwer zu messen war.

    Ich hätte mich damals nur dafür interessiert wie denn der PIC von einem Brenner angesprochen wird zur TYP abfrage. IRGENDWER muss das ja wissen, zumindest der Programmierer eines Brennprogramms oder Leute von Microchip...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von katze117
    danke für deine antwort( auch wenn etwas spät.. )
    Meinst du damit, daß du etwas spät antwortest oder daß die Geschwindigkeit meiner Antwort nicht ihrer Hoheit genehm war?

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    @8undzwanzigs: die Frage ist ein halbes Jahr alt...

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    21
    ich habe mich doch sogar für deine antwort bedankt oder?

    nur hab ich erwähnt, dass sie etwas spät kommt, da ich dieses thema bereits am 05.05.10 eröffnet hatte...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •