-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Step-Down Schaltregler 15-40V auf 13,8V; bis 10A

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535

    Step-Down Schaltregler 15-40V auf 13,8V; bis 10A

    Anzeige

    Hi,

    die Überschrift gibt schon das meiste Preis, ich muss mir einen Stepdown-Regler basteln, der eine konstante Spannung von 13.8V aus einer gleichgerichteten Wechselspannung erzeugt aber das für Ströme von meistens bis zu 10A.

    Da ich im Moment leider noch viele andere Dinge zu tun habe als mich tief in die Schaltwandlermaterie einzuarbeiten wollte ich mal fragen, wie ich am besten und schnellsten auf mein Ergebnis komme. Eine Effizienz von 80% reicht übrigens aus, darauf kommt es nicht an.

    Hat jemand Bauvorschläge, Links, Ideen für mich?

    lg PoWl

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.265

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    334
    moin moin,

    such mal nach L4970...

    Mit Gruß
    Peter

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.265
    genau auf den hab ich auch den link gepostet

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535
    Ganz schön teuer *hust*

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.265
    Klar ich würd den jetzt nich unbedingt bei Conrad kaufen (is bei solchen ICs meistens zu teuer) Schau mal bei Reichelt oder pollin

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535
    OK bei Reichelt ist der mit knapp 7€ recht preiswert. Was ich noch vergessen hatte: Die Eingangsspannung ist eine einweg-Gleichgerichtete Wechselspannung, ich hoffe mal nicht dass das zu sonderlich großen Problemen führt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    334
    Hi Paul,

    Einweg"gleichrichtung" und 10A das beißt sich...
    Wenn Du mal von 20..35V Eingangsspannung am Regler ausgehst, da brauchste ca. 5..6A und das wird ein ganz dicker Elko oder besser Elkoblock.

    Mit Gruß
    Peter
    PS:Hatte doch mal eine Link zu einem 5€/24V/12A Netzteil angegeben...da sind 2xL4970 drin...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.12.2008
    Alter
    28
    Beiträge
    535
    @Peter, meinst du du findest den Link wieder?^^

    Die Frequenz der Wechselspannung beläuft sich auf 500-8000Hz, da es sich um den Generator an einem Moped handelt. Leider ist die eine Seite des Generators mit Masse verbunden, weshalb ich sie nicht einfach gleichrichten kann. Oder ich muss den Generator neu wickeln und das wollte ich mir jetz nicht auch noch zumuten.

    Ich werde mir auf jeden Fall mal so einen L4970A besorgen und testweise aufbauen (erstmal fliegend verdrahtet zum Experimentieren). Ich hoffe die "Low Cost Application" aus dem Datenblatt tuts auch. Was mir jetzt noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist, wo ich eine entsprechende Induktivität herbekomme. Kupferdraht hätte ich noch hier aber den Ringkern brauch ich halt. Bei Reichelt gibt es Ringkerne aber es bieten sich viele dafür an. Die Frage ist, welcher die 10A aushält, bevor er in die Kernsättigung gerät.

    lg PoWl

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    334
    moin moin,

    http://myworld.ebay.de/blaukalle/
    hat aber z.Z. nichts.
    Ein Moped welches mehr als 6V bringt????

    Mit Gruß
    Peter

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •