-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Schaltplan mit ATMEGA32.... bitte mal drüber schauen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.03.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    12

    Schaltplan mit ATMEGA32.... bitte mal drüber schauen

    Anzeige

    Hallo,

    seit einer Weile interessiere ich mich für die Microcontrollerprogrammierung und Robotertechnik.
    Da ich im Rahmen meines Studiums zum Computersystem-/ und Netzwerktechniker ein kleines Anwendungsprojekt durchführen soll und ich kein wirkliches interesse an einer stupiden Datenbankanwendung habe, entschloss ich mich ein kleinen Roboter zu bauen, der über den PC angesteuert wird.

    Die Idee ist auf ein kleines stehendes Gerät gefallen, welches wie einer Art Movinghead arbeiten soll. Auf dessen Kopf befinden sich ein paar LEDs die per Software eingeschaltet werden können sollen.


    -Also zwei Motoren. (unipolar aus ebay und gebraucht)
    -Als Grundplatte dient eine Henseldose.
    -Eine LCD Anzeige ist in der Henseldose integriert.(2x20)
    -Kommunikation zum PC mittels RS232
    -Atmel AVR 8515

    Die Hardware steht soweit, muss nur verkabelt werden.

    Nun habe ich schnell in Eagle ein Schaltplan zusammengekloppt und wollte euch mal drüber schauen lassen bevor ich die Platine ätzen lasse.

    Die Schaltung beinhaltet die Stromversorgung 5V / 12V, die ISP Schnittstelle und RS232 Schnittstelle. Die restlichen Ports des AVR 8515 werden nach aussen geführt.
    Des Weiteren sind zwei LEDs vorhanden um die Spannungsversorgung 5V / 12V anzuzeigen.

    Ich hoffe es finden sich keine groben Schnitzer drin...
    Eine zweite Platine ist in Vorbereitung, dort werden dann die Steuerungen für die Motoren unter kommen. Die beiden Platinen sollen dann Platzsparend per Huckepack in die Henseldose gesteckt.

    Um noch eine Frage zu vormulieren...
    Wie wirkt das ganze Projekt auf euch?

    MfG
    Tarzipan



    ---

    EDIT:
    Jetzt ATMEGA32
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken entwurf1.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die großen Elkos zur Stromversorgung gehöhren vor den Spannungsregler. Die Kleinen Kondensatiren gehöhren vor und hinter den Regler.

    Ich würde lieber einen Mega16 oder Mega32 wählen. Der 8515 hat die alte Pinbelegung und damit mehr EMV Probleme. Außerdem hat man da keinen Möglichkeit eine pinkompatible Version mit mehr Speicher einzusetzen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.03.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    12
    Guten Tag,

    ich habe mal die Verbesserungsvorschläge umgesetzt und hoffe, dass das nun so verwendbar ist.
    Für die PB0 - PB4 hätte ich jetzt erstmal keine Verwendung. Kann man die einfach unbeachtet lassen oder sollte man die vielleicht doch besser auf eine Klemme legen?

    mfg Tarzipan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken entwurf1_508.png  

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Im Städtedreieck Köln-Bonn-Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    99
    Frage zu deiner Spannungsquelle:

    Welche Spannung liegt dort an: 12V oder 15V?

    Da steht DC hinter (DC = Gleichstrom)... Da ist der Gleichrichter überflüssig.

    Ansonsten sieht der Schaltplan nach meinen ET Kenntnissen in ordnung aus.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.03.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    12
    Im prinzip ist es ja wurscht was dort anliegt.
    Zum testen liegt dort immer ca 12V DC an und im regelbetrieb 12V AC.
    Die Dioden schalten halt bei DC immer in einer Richtung durch.
    Hat den Vorteil, dasss man es nicht verpolen kann und dadurch was gegrillt wird.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Im Städtedreieck Köln-Bonn-Aachen
    Alter
    30
    Beiträge
    99
    ja okay... dann hat der gleichrichter doch ein sehr guten sinn (finde ich).

    Aber ich gehe mal davon aus, dass du weist, dass der µC mit AC Spannungen nicht arbeitet.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Mir fehlt die Stromversorgung für den MAX232 im Schaltplan. Mit "invoke" einfügen.
    AREF nicht auf VCC legen, wenn du keinen ADC benötigst offen lassen oder sonst einen 100n Kondensator nach GND.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133
    12 VDC sind aber eindeutig zu wenig. Hinter dem Gleichrichter liegen schon einige Dezivolt weniger an und am 7812 wird wohl auch noch mehr als ein Volt abfallen.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.03.2010
    Alter
    31
    Beiträge
    12
    Falls dort Wechselstrom auftritt wird dieser durch den Gleichrichter gerichtet.
    Also wird an dem uC niemals AC Spannung liegen.

    @Hubert.G
    Wie meinst du das mit dem "invoke" ?
    Zusätzlich habe ich jetzt wie hier -> http://www.mikrocontroller.net/topic/84185 einen 1uF Elko angeschlossen.

    @justin
    Da ich die AC Spannung auch noch mache wird es nicht vorkommen, dass weniger als 12V DC anliegen.



    ---

    Zusätzlich habe ich jetzt noch die zweite Platine mal vorbereitet.
    Auf dieser sind 2 Steppmotorschaltungen für die beiden Motoren zu finden.
    Angeschlossen über die erste Platine mit Spannung und dem uC.
    Mit der Schaltung begebe ich mich auf dünnes Eis, da ich sowas noch nie gemacht habe.
    Ich hoffe es ist auch hier nicht allzu fehlerbehaftet.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung_motor.png  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    In deiner Schaltung fehlen die Pin 15, 16. Das sind die Stromversorgungspin des MAX.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •