-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kontaktlinsen-Pflege-Automat

  1. #1

    Kontaktlinsen-Pflege-Automat

    Anzeige

    Also ich würde gerne einen kleinen Aparat bauen, der mir automatisch neue Flüssigkeit einfüllt und die Kontaktlinse einem zum rausnehmen bereit hält.

    Dazu soll ein Vorratsbehälter und ein Abfallbehälter vorhanden sein. So dann einfach halt altes ablaufen und neues nachlaufen bei knopfdruck ... die schaltung sollte nicht das Problem sein, aber welche Pumpen/Ventile würdet ihr mir empfehlen und wo bekomm ich die her? :P Jemand ne Idee?

    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    klingt nach einer praktischen anwendung

    sag mal bissel was überdie flüssigkeit und wieviel du davon pumpen musst.
    druck brauchst du ja fast keinen.
    wie stellst du dir den vorratsbehälter vor wie sollen die dünnen kontaktlinsen halten?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Schreib doch bitte deutsch, oder englisch! Was ist Contact-Linsen denn für ein Wort?

    Zu deiner Idee:

    Ich würde Schlauchpumpen verwenden, die sind gut selber zu bauen und billig. Wenn du fertig kaufen möchtest, sind glaub ich, nur Membranpumpen billiger. Die gibts fürs Aquarium schon für 7€. Damit kann man aber nur Luft pumpen. Aber das sollte ja kein Problem sein.
    Wenn du einen Behälter mit der Reinigungsflüssigkeit hast, wo ein Schlauch bis auf den Boden geht und du dann Luft von oben reinpumpst, dann bekommst du die Flüssigkeit ja auch raus. Aus dem Reinigungsbehälter kannst du die dreckige Flüssigkeit vielleicht über ein Magnetventil o.ä. ablaufen lassen.

    MfG

  4. #4
    Hm also nochmal die Idee:
    Ein Behälter enthält die neue/frische Kontaktlinsenflüssigkeit. Praktisch der Inhalt aus z.B. einem der beiden Behälter auf dem Foto: http://www.lensspirit.de/lib/prodpic...-2-x-360ml.jpg

    Dann soll ein weiterer Behälter vorhanden sein, in dem dann die alte/gebrauchte Flüssigkeit reinsoll.

    In einem dritten u. kleineren Gefäß sollen dann die Linsen aufbewahrt werden. Wenn das Projekt fertig is soll halt im Prinzip man einfach die Linsen rein packen können und darin is automatisch frische Flüssigkeit und am besten wird einem auchnoch signalisiert, wenn 5min um sind (min. wartezeit bis kontaktlinsen wieder einsatzbereit).

    Als Halterung für die Linsen könnte man z.B. den inneren Teil von so einer Dose nehmen: http://www.bilosa.at/neu/tmp//4fc765...d0e8094c39adbf und den entspr. anpassen

    lokirobotics: Hättest de grad ne anleitung oder ne idee wie man so miniaturpumpen selbst bauen soll?

    Danke schonmal

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    316
    Guck dir einfach mal den Aufbau an, da ist nicht viel dran, an so ner Pumpe.

    Ich würd das aus drei Lagen Holz bauen. Untere Abdeckung, dann ein dickes Stück als Mittelteil (mit ner Lochsäge nen schönes Loch bohren) und dann noch ne obere Abdeckung. Dann zwei Löcher zur Schlauchführung (rein, raus) und die Druckwalze mit nem Getriebemotor angestrieben.

    Die Flüssigkeitszufuhr würde ich aber mit ner Membranpume machen (wenn der "Lärm" nicht stört), dann kannst du nämlich die Originalbehälter nutzen und brauchst nur einen speziellen Deckel.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Was ist mit der Sterilität? Ist dein Konstrukt sagen wir mal einen Monat ohne Wartung (sprich manuelle Reinigung) in Betrieb, will ich nicht wissen, was da schon drinn zum wachsen anfängt. Die Salzlösung wirkt nämlich nicht sterilisierend, sie löst nur Fett und Schmutz von den Linsen.

    Vielleicht könntest du noch eine Flasche mit 70%-Alk-Lösung vorsehen. Damit wird dann nachdem die Kontaktlinsen entnommen worden sind, ein Reinigungsvorgang gestartet, und dann mit Kontaktlinsenflüssigkeit nachgespült.

    Aber ansonsten gefällt mir als Kontaktlinsenträger dein Projekt sehr gut

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    319
    Hallo,
    warum pumpen? kannst du nicht die Schwerkraft nutzen?. Also Flasche umdrehen an der ein Deckel mit 2 Schläuchen befestigt ist, einer um die Luft in die Falsche zu leiten der andere für die Flüssigkeit. Für die Luft könnte man noch so was wie einen ShiSha Filter bauen damit es Steriler wird... Das Glas wo die Linsen drin sind wird mit einem Servo einfach um 180° gedreht, dabei noch eine Deckelerkennung, er muss wenn er die Linsen raus gefahren hat ja einmal wieder rein. Mmm der Workflow sehe dann aber so aus

    Morgens Linsen aus dem Behälter... Abends einmal Flüssigkeitstausch und Linsen wieder in den Behälter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •