-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Pic16F648A Kompatible Ersatzteile?

  1. #1
    Ferigad
    Gast

    Pic16F648A Kompatible Ersatzteile?

    Halli Hallo,

    Eine Frage, ihr kennt euch sicherlich besser damit aus als ich, bin absoluter laien elektroniker, löten und zusammenbauen sind für mich kein Ding, sogar Platinen ätzen krisch ich hin, ich bau aber immer nur nach plänen ^^

    Meine frage ist, ich hab hier zur zeit ein Projeckt von einem Amerikanischen Hobby Bastler vorliegen, der in seiner Schaltung einen Pic16F648A verwendet, musste aber leider feststellen das ich bei Conrad diesen Chip nicht kriege, als Krönung wird darauf auch der Soundchip ISD2560 verwendet, der bei Coni auch nicht mehr erhaeltlich ist ^^

    So, bevor ich jetzt ne menge Kohle für Verpackung und Versand und sonstiges Ausgabe, darüber hinaus habe ich diese beiden Chips zusammen bei keinem Deutschen Hersteller/Shop gefunden, wolte ich fragen ob jemand ne Idee hätte ob man ersatzweise, Baugleiche andere PIC´s oder ISD Chip´s verwenden könnte?

    Beim ISD Chip wäre auch mit 30 sekunden Kapazität eigentlich alles abgedeckt was abgedeckt sein solte, nur um das mal anzumerken. Hat da vieleicht jemand zufaellig vorschläge oder müsst ich dafür euch erstmal die Baupläne vorlegen damit man sagen kann was man da ersatzweise für einflechten könnte? Wäre euch wirklich dankbar ^^

    Gruss,

    Ferigad

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2004
    Beiträge
    378
    Hi,

    also den PIC gibt es noch beim C kannst auch den 16F84 ohne A nehmen geht auch musst halt beim Compilieren angeben!

    Also viel spaß

  3. #3
    Gast
    Ehm, mir sagte er Online das der Pic16F648A bei Conrad unbekannt ist...wo gibts den denn noch? Als ich bei dennen War sagten sie "Haben wir nie im Sortiment gehabt" -.-

    16F84? Ist er wie der 16F648A ? ^^

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Anonymous
    16F84? Ist er wie der 16F648A ? ^^
    Nein, ist er nicht...

    Wo du den 16F648A bekommen dürftest, ist als Sample von Microchip direkt (www.microchip.com -> Samples).
    Dauert ca. 1-2 Wochen, dann sind die Muster da... Nur wenn du Großmengen brauchst, geht das schlecht...

    Ansonsten hat den Farnell im Sortiment (www.farnell.de) - die sind zwar nicht immer die günstigsten (wobei se eigentlich immer günstiger sind als Conrad) aber haben ein großes Sortiment. Nachteil: Die machen eigentlich keine Privatkunden (ausser gegen Nachnahme).

    Farnell könnte eventuell auch deinen Sound-Chip haben...

    Den PIC kannst du schlecht durch einen anderen ersetzen. Die sind zwar alle Pin-kompatibel (innerhalb der gleichen Bauform), aber nicht Code-kompatibel. Du musst zumindest den Code für den entsprechenden PIC neu kompilieren bzw. assemblieren. Wenn du nur das HEX-File hast, geht das schlecht... Also versuch besser, dass du den 16F648A irgendwoher gekommst...

    MfG
    Stefan

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2004
    Beiträge
    378
    Hi,

    lässt sich auch brennen geht hab i schon mehrmals gemacht!

    By.. Probiers aus geht ix kaputt denn kannst wieder überschreiben!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    256
    @Sommer

    Vergiss den 16F84A. Vergleiche mal die Datenblätter. Der 16F648A hat WESENTLICH MEHR Speicher und Periferie integriert als der 16F84A.

    Privatkunden werden problemlos von Farnell beliefert, aber wie schon stegr schrieb nur gegen Nachnahme oder per Kreditkarte. Was einen Ersatztypen anbetrifft, da wirst Du bei Conrad oder Reichelt nichts finden. Die haben die erst dann im Programm, wenn sie schon wieder zu den alten Eisen zählen.
    BlackBox

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2004
    Beiträge
    378
    Hi,

    probiers aus hab soeben zwei programme getestet die für den A sind auf
    einen 16F84 zu brennen und auch die Funktion geprüft und Fazit geht!
    Der Code darf nur den 16F84 nicht komplett ausschöpfen ansonst ist bis dahin die Speicherbelegung der Zellen gleich!

    Wenn du den Source bekommen würdest in ASM könntest du vom Compilieren die Include auf den normalen PIC16F84 ändern und ein
    16F84 HEX File erstellen.

    zu 90% werden die PIC´s nicht ausgeschöpft und es geht!

    In deinen fall kann ich mir nicht vorstellen das er voll ist
    da er höchstwarscheinlich nur die Adressierung für den ISD2560 übernimmt und noch evt. ne Anzeige macht pi x Daumen 10 bis 20%
    des Speichers voll wenn viel schnick schnack dabei ist!

    By.. Ulli

  8. #8
    Gast
    Naja, den Source hätte ich als HEX File zu verfügung und als eine PicBasic Pro Datei, der Source ist ja nicht von mir, ich brenn das fertige packet eigentlich immer nur in die Chip´s ^^

    Orginallgrösse des pbp Code´s ist 37 Kilobyte, und bestehen tut er aus 29.654 Zeichen Ohne Leerzeichen, 30.412 Zeichen mit Leerzeichen. In dem Code ist schonn ein bissien mehr drinne als nur eine Soundansteuerung, sind auch ne menge andere Routinen drinne da das ding am ende ein Infrarot Sender und Empfänger ist für 17 bit Datensätze.

    ^^

    Und von der grösse her könnte der Code im laufe der entwicklung wohl noch en gutes Stück weiter anwachsen. Ich werd mir mal die Technichen Daten vom 16F84 reinziehn wenn ich sie finde und mal bei Farnell nachsehen. Danke für die Hilfe jungs.

  9. #9
    Gast
    Kleine Anmerkung noch, also Farnell hat ja nen Hammerpreis für den ISD2560......22 Euro, der wird eigentlich überall für ca. 10 $ oder 10 € in alten Link Seiten angepriesen (Also Linkseiten die jetzt tot sind oder alte Cache Dateien von Conrad) 22 Euro ist da doch en bissien heftig, finde ich.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Sommer
    Hi,
    probiers aus hab soeben zwei programme getestet die für den A sind auf
    einen 16F84 zu brennen und auch die Funktion geprüft und Fazit geht!
    Es geht aber nicht um 16F84 udn 16F84A, sondern um einen Ersatztyp für den 16F648 - und der ist grundlegend anders als der 16F84.

    MfG
    Stefan

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •