-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: NIBObee: Version 1.2 der Bibliothek erschienen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    111

    NIBObee: Version 1.2 der Bibliothek erschienen

    Anzeige

    Seit heute gibt es die Version 1.2 (20100424) der NIBObee Library:

    http://sourceforge.net/projects/nibobeelib/files/

    Verbesserungen / neue Funktionen:
    Unter Windows 7 wird jetzt auch die 64 Bit Version unterstützt
    PID Regler für die Motoren
    Unterstützung für die zukünftige BGX1 Grafikdisplay Erweiterung
    Verbesserte Clock Funktionalität

    Bei einem Update von einer alten nibobeelib Version muss der USB-Treiber für den integrierten NIBObee-Programmer auf die neue Version aktualisiert werden (Systemsteuerung->Computerverwaltung->Gerätemanager)!

    Die Dokumentation zur Bibliothek steht jetzt auch online zur Verfügung:
    http://doku.nibo-roboter.de/nibobeelib/


    [schild=15 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]ACHTUNG![/schild] Die Lib benötigt WinAVR in der Version 20100110 !!!

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.12.2009
    Ort
    Halle (Saale)
    Alter
    61
    Beiträge
    30
    Schade! Wieder keine Quellen im tar- bzw zip-File!!! Wann werden die nicai-Leute mal lernen, daß es immer mehr Leute gibt, die einen Windows-freien PC haben??? Jetzt muß ich wieder meine alte XP-Schrottkiste klar machen um da ranzukommen Das kann doch nicht so schwer sein, die Quellen in ALLE Pakete zu packen! Etliche NiboBee-Fans haben - wie ich - einen ATmega644 auf der Biene und müssen die Libs also neu bauen - die gelieferten Binaries sind in diesem Falle WERTLOS!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    111
    Die Bibliothek wird sogar 'Windows-frei' unter Linux entwickelt
    Der gesammte Quellcode ist im Subversion (SVN) Repository, zum Auschecken des aktuellsten Entwicklungsstandes unter Linux genügt folgendes Shell-Kommando:

    Zu allen Beispielprogrammen, zur Bibliothek und zum Code für den ATtiny44 gibt es Makefiles...

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.12.2009
    Ort
    Halle (Saale)
    Alter
    61
    Beiträge
    30
    Das finde ich wirklich prima, daß da unter Linux entwickelt wird - aus meiner Sicht ist das auch naheliegend. Es ist auch fein, daß Du mitteilst, wie man ohne Windows an die Quellen kommen kann, ABER das erklärt nicht, weshalb die Quellen nicht den jeweiligen tar- und zip-Lib-Dateien beigelegt werden, so wie es für Windows getan wird. Oder? Das sollte doch ein Leichtes sein, künftig alle OS gleich zu behandeln.

    PS. Das "Auschecken" hat geklappt - damit hast Du mir den oben erwähnten Akt mit dem alten XP-Rechner erspart. Danke!!!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    53
    Hallo,

    Zitat Zitat von Tuxi-Halle
    Schade! Wieder keine Quellen im tar- bzw zip-File!!!
    Jetzt bleib doch mal gelöst: Du kannst auch "Develop -> "SVN repository" anwählen. Da erscheint "trunk" und drunter "Download GNU tarball". Da ist dann das komplette Repository drin - dafür brauchst Du nicht einmal Subversion.

    Warum die Quellen allerdings nicht in der anderen Datei ist, bleibt auch mir ein Rätsel.

    Ciao bantyy

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.12.2009
    Ort
    Halle (Saale)
    Alter
    61
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von bantyy
    Jetzt bleib doch mal gelöst: Du kannst auch "Develop -> "SVN repository" anwählen. Da erscheint "trunk" und drunter "Download GNU tarball". Da ist dann das komplette Repository drin - dafür brauchst Du nicht einmal Subversion.
    Danke - habs geschnallt Genau diesen Hinweis hätte ich gleich mit der Anschaffung des Bienen-Bausatzes (also in der Doku) gebraucht. Mea culpa - ich habe neben dem Download-Button alles Andere übersehen

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    53
    Hallo,

    Zitat Zitat von workwind
    Zu allen Beispielprogrammen, zur Bibliothek und zum Code für den ATtiny44 gibt es Makefiles...
    Sag mal, wie bekommt man denn ohne STK-500 oder ähnlichem den ATtiny programmiert? Mit der Biene allein wird das nix, oder sehe ich das falsch? Einen Bootloader, der per USB Daten ins RAM lädt und dann flasht ist nicht dort drin, oder?

    Was sind denn die Neuerungen in dieser neuen Version? Ich hab mehr "kosmetische" Änderungen gefunden...

    Ciao bantyy

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von elektrolutz
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Werl
    Alter
    59
    Beiträge
    139

    Re: NIBObee: Version 1.2 der Bibliothek erschienen

    Hallo,
    Zitat Zitat von workwind
    ...
    Die Dokumentation zur Bibliothek steht jetzt auch online zur Verfügung:
    http://doku.nibo-roboter.de/nibobeelib/
    ...
    Leider ist in die Lib1.2 noch nicht die neue Dokumentation eingesetzt. SCHADE!

    Gruß
    elektrolutz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •