-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: anschluss von lcd an atmega32 erweiterung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154

    anschluss von lcd an atmega32 erweiterung

    Anzeige

    hallo zusammen,
    ich hätte mal wieder eine frage wegen meinem asuro. wie kann ich am besten das lcd display von e-robotix (http://www.e-robotix.de/epages/61660...play%2016x2%22) an die atmega32 erweiterung (http://www.e-robotix.de/epages/61660...7/Products/As3) anschließen? (schieberegister?, port B?, I2C? Den anschluss für standarterweiterungen möchte ich nicht damit belegen!) Wie müsste ich das display dann dort anschließen? bei dem display steht noch nicht mal dran welcher anschluss was ist. Ich möchte auf jeden fall mit so wenig anschlüssen wie möglich auskommen, damit ich noch platz für andere erweiterungen hab!

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    ...und noch eine frage: könnte ich über den I2C bus auch einen zweiten atmega nach master-slave-prinzip anschließen, der dann über den atmega32 gesteuert wird und zusätzliche freie ein- und ausgänge hat??
    das wäre mir dann lieber!
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Osser
    Registriert seit
    31.10.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    47
    Beiträge
    387
    Hi josua,


    auf dem Display steht hinten die Bezeichnung drauf. In ein Suchmaschine eingeben schwubs hast du ein Datenblatt als pdf mit der Belegung der Leitungen.
    Meistens sind Displays so angeschlossen, aber eben nur meistens.
    Code:
    1  	Ground  	0V
    2 	Vcc 	+5V
    3 	Contrast Voltage 	 
    4 	R/S Register Select 	0=Instruction Register. 1=Data
    5 	R/W Read/Write LCD 	1=Read from LCD, 0=Write to LCD
    6 	E Clock 	450 nsecs positive pulse to initiate data transfer
    7 - 14 	Data I/O Pins 	8-bit data bus (4-bit mode only uses pins 11..14)
    Lies im Datenblatt bitte nach wie das echt belegt ist.
    Ich schliesse Displays immer mit 4 Bit Datenbusbreite an, so ist auch Peter Fleury's library ausgelegt. D.h. Du brauchst 7 Leitungen, vier für Daten und drei für RS/RW/E.

    Das Display ist wahrscheinlich HD44780 kompatibel wofür Du z.B. die Library von Peter Fleury benutzen kannst.

    Wenn Du nur eine Porterweiterung willst, ist ein PCF8574P (I/O Expander I²C Bus - DIL-16) ausreichend. Zwei ATmega's als Master-Slave koppeln geht auch ist aber wesentlich aufwändiger.

    Wenn Du so einen I²C Portexpander benutzt, brauchst Du am ATmega32 nur 2 Leitungen (SDA, SCL) und GND, kannst dann aber die Library von Peter Fleury nicht benutzen da die dafür nicht ausgelegt ist.

    Gruss,

    O.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    hi osser, danke für deine antwort! werd mal gucken ob ich was rausfind! und als I2C erweiterung wär ein zweiter atmega schon besser.

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    hallo zusammen,
    ich hab mich noch mal damit beschäftigt und hätte jetzt die frage, ob ich das display(anschluss ist tatsächlich wie von osser beschrieben) auch an das schieberegister anschließen kann?

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    Hallo Josua,

    hier wird beschrieben, wie das LCD an die Atmega32-Erweiterung angeschlossen werden muss.

    Gruß,
    robo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    hi robo,
    danke für den link, ich werds wie in der beschreibung für das bluetooth-modul (mit schieberegister) machen!

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    hallo zusammen,
    ich hätte noch ne frage: wenn ich die led beleuchtung von meim display auch über den prozessor steuern will, muss ich dann einen transistor als schalter benutzen oder kann ein prozessorausgang genügend strom zum direkt anschliesen liefern?

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    459
    Die Beleuchtung braucht normalerweise relativ viel Strom, ich schätze mal so um 100mA, bin mir aber nicht sicher. Für so viel Strom brauchst Du auf jeden Fall einen Transistor.
    Du kannst die Beleuchtung aber auch mit wenig Strom betreiben ( probier mal einen 220 Ohm Widerstand ) Wenn Dir die Helligkeit dann reicht, kannst Du die Hintergrundbeleuchtung auch direkt mit einem Port treiben.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    irgendwo in BW
    Beiträge
    154
    ok dann mach ichs mit nem transistor!
    danke!

    gruß josua
    asuro!!!!!!!!!!!!!!!!!!! \/

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •