-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Linienfolger (mein erster bot)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419

    Linienfolger (mein erster bot)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    also, ich bin dabei einen liniefolger zu bauen.
    Das Fahrgestell habe ich schon fertig ich habe die Röder direkt an die motorachse gemacht mit schrumpschlauch und heißkleber.
    Räder und grundplatte sind aus sperrholz.
    er hat 2 räder und ein holzstück, dass ich mit tesafilm überzogen habe als stützrad.
    Das atmega32 ist der hauptcontroller und ich flashe ihn auf meinem breadboard zund setzt ihn dann rein.
    Der bot selbst hat eine lochrasterplatine wo atmega uznd mototrteiber un der ganze kleinkram draufkommen.
    Ist aucvh aschon fast fertig ich muss nur noch den motortreiber anschließen.
    Iczh möchte es nach diesem schaltplan http://www.rn-wissen.de/index.php/Bi...ueckel293d.gif aus dem rn wissen für den L293 D machen.
    Aber, da sind ja 4 massepins an welchen muss welche masse?
    also ich habe ja masse von der 5 volt batterie und der9 volt batterie.
    Oder muss ich masse einfach verbinden?
    PS: ich stellle solche anfängerfragen obwohl ich von den beiträgen her roboter-spezialsit bin.^^

    mfg crabtack

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Jülich
    Alter
    23
    Beiträge
    92
    Hallo crabtack,

    die 4 Massepins musst du einfach mit dem - Pol deines Akkus verbinden.

    Gruß Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419
    Ichb habe ja 2 akkus einmal 5 volt und einmal 9 voltb einfach alles an die pins zusammen?

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Jülich
    Alter
    23
    Beiträge
    92
    also die Nennspannugn des L293 ist 5 Volt also musst du den -Pol schon einmal damit verbinden.

    Willst du deine Motoren mit 9 Volt oder mit 5 Volt laufen lassen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419
    die motoren mit 9 volt.

    Ich mjuss doch eionfach masse von dem 5 volt akku und dem 9 volt akku zusammen tun und dann an alle 4 massepins vom motortrteiber machen oder?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.552

    Re: Linienfolger (mein erster bot)

    Zitat Zitat von crabtack
    ... Das atmega32 ist der hauptcontroller ... muss nur noch den motortreiber anschließen ... L293 D ...
    Einen vollständigen Anschlussplan findest Du im Schaltplan der RNControl. Vermutlich hilft Dir das. Die Masse schließt Du an alle 4 Massepinns an - diese Pinne sind gleichzeitig als Wärmeableitung geplant - daher die Stückzahl . . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Jülich
    Alter
    23
    Beiträge
    92
    ja genau so, aber achte darauf das du den + pol deines 9 Volt Akkus an den Pin 8 anschließt sonst ist der l293 kaputt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419
    also er geht kaputt wenn die 5 volt dran sind aber nicht die 9 volt?
    Oder gheht er kaputt wenn ich duie 9 volt wo anders anschließe als an pin 8?

    Ist eine kühlung eigentlich notwendig oder nur ernn viel strom fließt?

    Das rn control hilft mir da nicht, der schaltplan ist das reinste gewusel.
    Ich habe den L2 zwar gefunden aber de rist seltsam.

    Ich jmuss doch im prinzip an jeden gnd pin vom l2 also gnd1 gnd2 gnd3 und gnd4 den minus pol vom 5 volt und vom 9 volt akku macvhen oder?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2010
    Ort
    allgaeu
    Alter
    31
    Beiträge
    23
    hallo ist eigentlich ganz einfach
    pin 1 = ein aus für die seite von pin 1-8 oder pin 9 für pin 10-15
    pin 2 = vorwärts und pin 7 rückwärts motor 2 pin 10 /15
    pin 3 = Motor + motor 2 pin 14
    pin 4 = und 5 minus motor2 pin 12/13
    pin 6 = Motor - motor 2 pin 11
    pin 8 = ist die spannung die der motor dann abbekommt 5-30 volt
    pin 16 =ist die spannung für den ic nicht mehr als 5 volt !

    kühlung kommt auf dem motor an weiviel strom braucht er denn ?
    der l293d kann 600mA spitze bis 1,2 A

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    419
    thomas hat mir das mit masse schon erklärt.
    also es sind zwei motoren, die jeweils 100ma brauchen also zusammen 200ma.


    Aber ich habe jetzt ein problem, ich habe mal das atmega programmiert und am motorausgang kommen nur 0,20 volt an.
    Die motorbqatterie hat 9 volt.
    und die logikbatterie 5 volt.
    Wenn ich nur die logikbatterie drin habe kommt nichts an.Und wenn ich nur die 9 volt batterie drin habe kommt auch nichts an.
    die 5 volt batterie hat im moment nur 2 volt kann es ssein, dass ich sie aufladen muss, damit es funzt?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •