-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: DC-Motoren mit Labview steuern???

  1. #1

    DC-Motoren mit Labview steuern???

    Anzeige

    Hallo erst mal,
    ich habe ein paar fragen bezüglich der Steuerung von DC-Motoren mit LabView.
    Da ich mich in der Materie nicht so gut auskenne, kann mir hier vielleicht geholfen werden.

    Ich mochte zwei DC-Motoren (max. 12V, max. 1A) mit dem PC steuern.
    Das ganze soll so aussehen, das ich in einer grafischen Oberfläche Parameter eingebe, und diese an die Motoren weiter gegeben werden.
    Z.B. soll ein Geschwindigkeitsprofil in Form einer "Kurve" an die Motoren weiter gegben werden.

    Welche Komponenten könnt ihr mir denn dafür empfehlen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Stromrichter mit NI-Analogkarte oder über Profibus :scnr:
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  3. #3
    Naja die Antwort war nicht gerade sehr hilfreich, gibt es vielleicht andere Tips?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    serielle Schnittstelle -> Microcontroller -> PWM -> Motortreiber
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  5. #5
    Hallo cc0815,

    sieh Dir mal die Velleman USB-Karte k8055 an. Da sind u.A. zwei Pulsbreitenausgänge drauf, die leider nicht so gut dokumentiert sind. Man kann an diesen Ausgänge über einen einfachen MosFet z.B. IRF1010E (und ein zusätzliches Netzteil) die Motoren ansteuern. Das ganze ist für den PC sicher durch die Treiber der Karte. Die Karte hat noch eine Reihe von Aus- und Eingängen. Es gibt auf der Velleman-Seite auch noch ein Beispiel für die Ansteuerung der Karte aus Labview, von dort kann man mit Copy und Paste die entsprechenden dll-Aufrufe in die eigene Anwendung kopieren. Das ganze ist auch für Labview-Neulinge machbar. Ich steh Dir aber auch für Rückfragen zur Verfügung. Die Karte kostet im Bausatz etwa 30, fertig etwa 45 Euro (Conrad), die Mosfets je 1,--. Ich Verwende die Karte und Labview um eine Modellbahn zu steuern. Ein Programm, daß wir im AG-Unterricht an einer Grundschule in etwa 8 Stunden entwickelt haben kannst Du hier runterladen:
    https://bscw.uni-duisburg-essen.de/pub/bscw.cgi/9374429
    Hier sind die Links zu Velleman
    https://bscw.uni-duisburg-essen.de/pub/bscw.cgi/9374527
    Das ist bestimmt nicht die billigste Lösung, aber die DLL ist gut dokumentiert und wird von Velleman aktualisiert, den Support dort kann ich auch empfehlen. Wenn Du mit dem Anschluß der MosFets nicht sicher bist, kann ich Dir auch gerne die Beschaltung aufmalen.
    Ich verwende einen Carrera-Trafo zusammen mit einem alten 0,5A Sicherungsautomaten aus dem Fenmeldebereich. Wenn Du die Fahrrichtung ändern möchtest, kannst Du direkt an einen der digitalen Ausgängen ein Relais (2pol. Wechsler) anschließen - wir fahren nur in eine Richtung. Das ganze ist super robust und von den Kindern bis heute nicht zu killen gewesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •