-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Encoder

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9

    Encoder

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo RN Community,

    habe im Moment 3 2,8A Schrittmotoren an einer Slider SFX laufen.
    Diese 3 Schrittmotoren würde ich nun gerne mit Encodern überwachen.
    Welche Encoder sind da zu empfehlen und wie schließt man diese an?

    Danke schonmal im Voraus =)

    Gruß
    Daniel

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38
    Hallo,

    da währen noch eine menge offener Fragen.
    Wie sehen deine Motoren aus, hast du hinten noch ein freies Wellenende, wo man die Encoder befestigen könnte?
    Wie genau sollen die Encoder sein, Reichen 12 Imp pro Umdrehung oder sollen es 5000 sein?
    Mit Drehrichtungserkennung oder einfach nur impulse?
    Selber bauen oder fertig kaufen?
    Fertige kosten so ca. 100 Euro.

    Schöne Grüße
    Thomas

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9
    Also auf jeden Fall mal Fertige kaufen ;D
    Meine Motoren sind diese

    Mit "hinten ein freies Wellenende" meinst du ob die Welle praktisch nach hinten wieder raus kommt oder ? Sry weiß nicht ganz wie es gemeint ist
    Also das ist nicht der Fall =)
    Wo liegt denn bei mehr Impulsen der Vorteil, und sie sollten eine Drehrichtungserkennung haben...
    Werden die Encoder an die Schrittmotorsteuerung angeschlossen oder direkt an den PC oder wie funktioniert das?
    Immernoch viele offene Fragen hoffe ihr koennt mir helfen sie zu klären =)

    Gruß Daniel

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38
    Hallo,

    mit den Motoren wird es kompliziert, die Encoder sehen im prinzip genauso wie der Motor aus, also haben auch eine Welle die irgend wo angeschlossen werden muß.
    Mehr Impulse pro Umdrehung bedeuten größere Genauigkeit. Hättest du z.B. 4 Imp pro Umdrehung könntest du nur feststellen ob der Motor bei 0 90 180 270° steht.
    Die Auswertung müsste dann deine Ansteuerung übernehmen, z.B. PC oder Mikrocontroller, aber beides braucht dafür eine Software.

    Wo liegt den dein Problem bei den Motoren das du noch Encoder haben willst?
    Wenn die Motoren zur Anwendung passen sollten keine Schritte verloren gehen.

    Hier mal ein Beispiel wie es laufen kann .
    http://www.youtube.com/watch?v=5fiGsPaFEbs

    Schöne Grüße
    Thomas

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    319
    Sind das Schritt oder Servo Motoren... mir sieht das mehr nach Servo aus

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.03.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    38
    Hallo,

    währe auch möglich das es Servomotoren sind, vielleicht hat sich der Ersteller geirrt.

    Schöne Grüße
    Thomas

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    319
    Ja das sind die typischen Beispiele für die Zusammenarbeit von Servo Antrieben, Hochdynamisch eben und da staunt der Messebesucher .

    Nun aber zum Thema,
    ich denke mal du willst die Schrittverluste kompensieren. Aber fangen wir vorne an bevor wir den Encoder wählen . Wie wertest du den Encoder aus und Verknüpft ihn mit deiner CNC Ansteuerung?! Und da ist denke ich schon der Harken, ohne weiteres (Plug&Play) wird das nichts. Wenn deine CNC Steuerung das könnte wäre es im Handbuch oder Spezifikationen sicher detailliert beschrieben... Finde hier aber nichts darüber...

    http://www.mechapro.de/slider-sfx.html

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9
    Nene handelt sich schon um Schrittmotoren
    Als Encoder koennte man doch absolute Encoder benutzen um immer genau zu wissen wo der Motor steht(Sich also die Referenzfahrt zu sparen), und Schrittverluste zu kompensieren oder sehe ich das falsch?
    Wie ich den Encoder auswerte waere die Frage und welches Plug and Play ich dazu noch brauche da die Slider SFX es ja nicht zu unterstützen scheint =(
    Als Software benutze ich die Mach 3 falls das wichtig ist =)

    Vielen Dank schonmal für euere Antworten

    Gruß Daniel

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9
    Welche Möglichkeiten habe ich denn um den Encoder auszuwerten? Und welche Art von "Plug and Play" wäre denn noch nötig?

    Gruß Daniel

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •