-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Konstantstromquellen parallelschalten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540

    Konstantstromquellen parallelschalten

    Anzeige

    hallo,

    ich warte auf eine LED von reichelt(http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ART...58;PROVID=2402). als konstantstromquelle wollte ich die schaltung vom roboternetz verwenden: http://www.roboternetz.de/phpBB2/konstantstrom.php.

    die led braucht 1400 mA, die ksq kann aber maximal 1250mA liefern. ich habe mir gedacht, dass macht fürs erste nix aus. ich habe dann die schaltung auf einem steckbrett aufgebaut, mir R=1Ω. am ausgang floss dann auch ein strom mit 1250mA. allerdings ist mir aufgefallen, dass der lm317T(statt K wie im beispiel) sehr warm wird. ich habe im datenblatt gesehen, dass er aber 1500mA verträgt. da das ganze mehr oder weniger für den dauerbetrieb gedacht ist, kam mir die idee, die ksq mit zwei von den schaltungen parallel aufzubauen und für R=2Ω würde dann auch ein strom von 1250mA fließen.

    meine frage ist, ob das so einfach geht?

    die schaltung wird im moment noch von einem 8v-akku betrieben, bekommt aber bald ein netzteil mit 7,2v.

    mfg roboman

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Roboman93!

    Sehr gute, weil einfachste Lösung.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    das ist mal ne antwort...

    besser gehts gar nicht.

    danke PICture

    mfg roboman

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •