-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: RS232 Steuerung ohne PC

  1. #1

    RS232 Steuerung ohne PC

    Anzeige

    Hallo Forum,
    ich bräuchte dringend hilfe bei mein Vorhaben.

    Ich möchte gerne mein Funkempfänger über den RS232 Anschluß bedienen.
    Das Protokoll ist vorhanden.Siehe Anhang.
    Dazu möchte ich mehrere Tasten (könnten über 30 werden) an einen MC anschließen.Je nachdem welche Taste ich nun drücke, soll ein entsprechender
    Befehl an den Empfänger gesendet werden.Z.b. Modulationsart umschalten, Frequenz einstellen und die Bandbreite usw.
    Leider habe ich noch keine Erfahrung von Programmiersprachen.
    Könnte mir jemand sagen wie sowas aussehen würde wenn zum beispiel erstmal nur drei Tasten etwas senden sollen.
    Taste 1 soll für Modulationsart AM sein
    Taste 2 soll für Modulationsart FM sein
    Taste 3 soll für Modulationsart CW sein.
    Das Protokoll für die entsprechenden RS232 Comandos ist im Anhang.
    Dort stehen die comandos für AM, FM, CW auch drinn.Ich glaube unter Mode.
    Nur blicke ich nicht durch wie man nun mit den Infos einen MC Programmieren kann.
    Ich wäre Euch sehr für die Zeit und Mühe einen Beispiels dankbar!!!
    Was bräuchte ich denn für ein MC und wie werden die vielen Tasten angeschloßen?Gibt es nicht schon eine Schaltung zum nachbauen?.
    Fragen über Fragen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken aor_ar-5000a_3.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Im hohen Norden
    Beiträge
    227
    Guten morgen,
    das kann nicht schwer sein.
    Als erstes würde ich das ganze mit einem Terminal-Programm mal testen. Im Terminal-programm die Übertragungsparameter setzen und dann die Befehle gemäß Deiner Liste eingeben und an das Gerät senden.
    Das sollte jedenfalls funktionieren.
    Mit einem MC sollte das mit IF-Schleifen bzw. mit einer Case-Anweisung möglich sein:
    Wenn die Communication parameters (siehe Deinen Anhang) gesetzt sind dann kommen die entsprechenden Schleifen:
    If Taste1 Then Print "MD0" ' FM
    If Taste2 Then Print "MD4" ' CW
    Peter
    _________________________________________________
    [-X Quis custodiet ipsos custodes
    Ground-Effect-Stability-Robot www.peter-holzknecht.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    164
    am besten gleich in interrupts einlesen. jedes zeichen löst einen interrupt aus und du kannst in deiner software reagieren.

  4. #4
    Schönen Sonntag und danke für die Antworten.
    Ich weiß ja noch nicht welchen MC man am besten für mein Vorhaben benutzen sollte.Am besten einen der genug Platz drauf hat um später auch
    viele Einträge zu erweitern.Wo praktisch das ganze Protokoll des Empfängers
    drauf passt.Seid mir nicht böse wenn ich mich laienhaft ausdrücke.Ich fange bei Null an.
    Was bedeutet, in Interrupts einlesen?
    Wie würde das Programm dann für die drei Tasten aussehen?

    Habt Ihr eine Ahnung, ob es nicht schon eine fertige Schaltung im Netz gibt, wo ich dann praktisch nur noch die zu sendenen Strings ändern müsste?
    Ich habe schon versucht was zu finden, gebe aber wohl die falschen Suchbegriffe ein.
    Dann könnte ich ja zumindest schonmal die Hardware aufbauen.

    Danke Euch,
    Markus

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    164
    einlesen heißt das du mal über interrupts lesen sollst. also z.b. das tutorial bei mikrocontroller.net

    mit dem interrupt verpasst du kein zeichen. ohne interrupt kanns passieren das dein controller gerade beschäftigt ist und das zeichen nicht mitbekommt.

    es geht halbwegs auch ohne interrupt wenn es dir für den anfang zu kompliziert ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •