-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Spezielle Frage für den Einstieg: Kommunikation über WLAN us

  1. #1

    Spezielle Frage für den Einstieg: Kommunikation über WLAN us

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich spiele mit dem Gedanken einen ersten Roboter zu bauen. Da ich noch keine Erfahrung habe, wollte ich mich bei den Experten umhören, ob mein Vorhaben überhaupt technisch umsetzbar ist.

    Der Roboter soll an sich erst einmal nicht viel "können", er sollte einen Motor ansteuern können, einen Server und irgendwie sollte eine Kamera unterstützt werden, ich denke soweit erst einmal machbar. Steuern will ich den Roboter aber vom PC aus über WLAN (das wäre schon der erste Haken). Jetzt aber das (aus meiner Sicht) schwierigste: Die Programmierung des Mikrocontrollers kann gerne in C geschehen, aber die Steuerung vom PC aus sollte aus einer Java-Anwendung funktionieren, z.B. über einen Webservice?

    Ist das überhaupt möglich?

    Alternativ könnte ich für die Steuerung eine Anwendung in C++ oder .Net schreiben und diese mit der Java-Anwendung koppeln. Bleibt aber noch die Kommunikation über WLAN.

    Wenn das machbar ist, was brauche ich dafür und welche Kosten müsste ich dafür einrechnen?

    Für Vorschläge wäre ich dankbar.

    Viele Grüße,

    Peter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Machbar ist das zweifelslos. Gibt auch verschiedene W-Lan Module die man z.B. mithilfe der Seriellen Schnittstelle vom mC aus mit Daten füttern kann (sind aber auch nicht ganz billig). Ich finde für den Anfang ist aber WLan + Kamera etwas hochgegriffen.

    Wenn du erst mal die ganze Mechanik + Motoransteuerung und noch paar einfache Sensoren aufgebaut hast, wirst du merken, dass das ganze doch mit nem gewissen aufwand verbunden.
    Und dann kannst du dich an die Konzipierung einer Funklösung machen.
    Bei allen Sachen mit Lananbindung muss man sich halt immer um die Abwicklung des TCP/IP Protokolls kümmern was nich ganz einfach ist.

  3. #3
    Hallo,

    danke für die Antwort. Mechanik mache ich mir noch keine großen Gedanken, wie gesagt soll der "noch" nicht so viel können, vorwärts, rückwärts, lenken... meinetwegen auch mit zwei Motoren, wie ein Kettenfahrzeug oder so. Ich habe schonmal einfache Roboter gebaut ohne MCs (Linien verfolgen z.B. oder einfach halbe Drehung rückwärts und geradeaus, wenn Hindernis). Hat irgendwie funktioniert. Ich habe auch schonmal mit MCs experimentiert, hab da so ein Experimentierkasten von Franzis vor längerer Zeit getestet mit einem AT-Tiny(oder so ähnlich ?). So wirklich viel gebracht hat das aber nicht. Nun will ich MCs und Roboter zusammenführen.

    Ich muss auch nicht alle Ziele auf einmal erreichen, aber ich will nicht von Grund auf neu beginnen. Wenn ich ersteinmal ein einfaches Experimentierboard nehmen könnte und das später so erweitern könnte, wie ich es mir vorstelle, dann wäre das schon super. Mich interessieren zunächst nur die Möglichkeiten, geht das, was brauche ich alles (jetzt schon alles in einem Board oder Teile später)

    Gruß, Peter

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Zum Einstieg nehmen viele das RN-Control:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/RN-Control
    Und z.B. sowas für die Motoren:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/RN-VNH2Dualmotor
    Wobei so ne Platine mit nem Motortreiber schnell gelötet ist.
    Wenn du dich auch gleich richtig reinstürzen willst (auch mit Lan usw.) wär vllt. das AVR-NET-IO was für dich:
    http://www.pollin.de/shop/dt/NjI5OTg...rtigmodul.html

    Eventuell ist auch noch der Artikel hier lesenswert:
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Grundausstattung

    Gruß

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    8
    Die Idee mit dem AVR-NET-IO klingt sehr viel versprechend.
    Gibt es da schon Erfahrungswerte bzw. Berichte ob man das zum Betrieb eines (einfachen) Roboters einsetzen kann (stufenlos vorwärts/rückwärts für den Motor und links/rechts mit einem Servo).
    Wäre die Abfrage von ein paar Sensoren auch möglich?

    Gruß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Da es ein ganz normaler Atmega 32 ist, sollte das auch möglich sein. Dennoch würde ich, das ganze mit einem RN-Control beginnen. Damit die Motorsteuerung machen, Sensoren einlesen usw.
    Und zum Steuern / Messwerte übertragen dann das NET-IO verwenden.
    Verwend doch mal die Board-Suche, da wirst du bestimmt noch einiges zum AVR-NET-IO finden.

    Gruß shedepe

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    170
    Das mit der Kamera würde ich durchaus per Wlan lösen, allerdings würde ich eine nehmen, die ihren eigenen Sender bereits integriert hat.
    Dann hast Du seitens des Bots keinerlei Probleme und musst ihr nur nen Stromanschluss spendieren.

    MfG JoeBlack

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von shedepe
    Dennoch würde ich, das ganze mit einem RN-Control beginnen.
    Warum ist das empfehlenswerter, dass via RN-Control zu machen?
    (Zu der Thematik hab ich bei der AVR-NET-IO Recherche nichts wirklich brauchbares gefuden.)
    Könnte man die Motortreiber und Servorelais nicht auch direkt an das AVR-NET-IO anbinden.


    Die Kamera würde ich auch via TCP/IP einbinden.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Ich bin davor davon ausgegangen dass der Atmega sich auch noch um das TCP/IP Protokoll kümmern muss. Habs mir allerdings grad noch mal durchgelesen und entdeckt dass es einen extra Netzwerkcontroller gibt.
    Von daher hätte der dann wesentlich weniger zu tun.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Nein, der ATMega auf dem NET-IO macht schon die ganze Paketgeschichte ...
    Wenn Du einfach nur n Webinterface zur Visualisierung von Messwerten benutzen willst und einfache Steueraufgaben drauf gehen sollen schau Dir mal den X-Port an von Lantronics.
    Kann das NET-IO zwar auch, ist aber deutlich größer. Ob LAN für Roboter überhaupt sinnvoll ist lass ich mal dahin gestellt, da der Client ja immer pollen muss
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •