-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: NiboBee und die Leuchtdioden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241

    NiboBee und die Leuchtdioden

    Anzeige

    Hallo zusammen.
    Ich mal wieder mit nem Problem.

    Die Anordnung _mancher_ Leuchtdioden am NiboBee gefällt mir nicht.
    Konkret hat es mich genervt, dass ich die Programier-LED (LED4) so gut wie nicht mehr sehen konnte, weil sie unter meinem Zusatzrack sass.
    Fein, dachte ich mir, legst sie hoch, neben das Display, und bei der Gelegenheit wandert die Power-LED auch mit rauf.

    Zuerst die Power-LED umgelegt, LED raus, Stiftleiste rein, Kabel, Stecker, LED hoch. testen: klappt.
    Das war gestern....

    Heute nun die eigentlich störende Programmier-LED auch umgelegt, und bei der Gelegenheit fand ich, sie könnte gelb sein statt Grün.
    Letztendlich nutze ich sie, um zu sehn, wenn der Programmiervorgang abgeschlossen ist (bei grösseren Programmen dauerts ja ein bisschen, und die Software aktualisiert sich nicht im Hintergrund, also...)- eine Gelbe macht für mich mehr Sinn.
    Gleiches Spiel: LED raus, Stiftleiste....und so weiter aber: sie funktioniert nicht.
    Ich hatte beim auslöten das Lötpad (Verbindung zur Diode D14) beschädigt, also ne Drahtbrücke verlegt und sollte klappen.
    Nein, es geht nicht.
    Die gelbe LED ist eine stinknormale 3mm gelb (ähnliche Bauform, selbe Grösse wie die der Biene), Falschpolung kann ich ausschliessen (getestet), woran kann es noch liegen?
    Durchgang ist auch da...
    Was kann ich noch testen?

    Das Programmieren selber funktioniert!
    Es leuchtet nur die Diode eben _nicht_. Könnte da irgendwas beschädigt werden?
    Wo kann der Hund begraben liegen?

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    53

    Re: NiboBee und die Leuchtdioden

    Hallo,

    Zitat Zitat von Rabenauge
    Gleiches Spiel: LED raus, Stiftleiste....und so weiter aber: sie funktioniert nicht.
    Ich hatte beim auslöten das Lötpad (Verbindung zur Diode D14) beschädigt, also ne Drahtbrücke verlegt und sollte klappen.
    Nein, es geht nicht.
    Welches Lötpad hast Du denn beschädigt? Das Lötpad, das neben D14 liegt, ist das mit R26 verbundene. Das quadratische Lötpad ist mit D14 verbunden. Vielleicht hast Du das auf der bestückten Platine nicht mehr so erkannt?

    Ciao bantyy

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.02.2010
    Ort
    Kreuzung BAB3 und B470
    Beiträge
    25
    Hi Rabenauge;
    hastes auch mal wieder mit der grünen LED versucht?

    Mein erster Gedanke - unterschiedliche Flußspannung, aber gelbe leuchten bei weniger Volt als grüne.

    Hab ich hier was gesehen http://www.domnick-elektronik.de/ledinfo.htm

    Vielleicht ist die gelbe LED auch einfach nur kaputt.. oder die D14 hat das Draht anlöten nicht überlebt..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Hm, laut Schaltplan müsste LED4 parallel zu D14 liegen. Sollte hinhauen, da habe ich auch Durchgang danach.
    Ich hab eben mal gemessen: es kommen an der LED (schon da, wo sie ursprünglich war) gerademal ein paar mV an. Da kann sie nicht leuchten.
    Geprüft habe ich beide Dioden (D14 und die LED): beide haben in eine Richtung unendlichen, in die andere einen recht hohgen, aber messbaren Widerstand, sollten also nicht kaputt sein, oder?

    Das beschädigte Lötpad dürfte das viereckige gewesen sein, soweit ichs noch rekonstruieren kann. Also das "vordere", in Fahrtrichtung gesehen.
    Übrigens: wieso steht im Schaltplan laut und deutlich "yellow" an der LED4? eigentlich war es eine grüne..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Keiner eine Idee?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Bienenfreund,
    Zitat Zitat von Rabenauge
    ... wieso steht im Schaltplan laut und deutlich "yellow" an der LED4? eigentlich war es eine grüne ...
    ... es IST eine grüne LED. Und das steht so auch in der neuen Dokumentation von 2009/11. In einem Testbericht hatte ich Nov. 2009 an nicai geschrieben, daß die Nummern der gelben und der grünen LEDs in der ersten Dokumentation (ID Doku_NIBObee_20091012.pdf) im Punkt 2.3.12 LEDs im Abschnitt "Bestückung der Platinen" anders definiert waren als im Abschnitt 4.2 THT - Bauteilliste. Aber ich sehe, dass man leider den Schaltplan nicht nachgebessert/kontrolliert hatte.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Ich weiss. Hab die Biene nach dieser Anleitung ja gebaut.
    Aber wenn ich eine Grüne ran mache funktioniert`s auch nicht.
    Liegt also nicht an der LED.
    Was kann ich noch testen/prüfen?
    Hab leider nur ein Multimeter...

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    53
    Hallo,

    Zitat Zitat von Rabenauge
    Keiner eine Idee?
    aus der Ferne ist das in der Tat etwas schwierig.

    Ein Hinweis: Die LED liegt _antiparallel_ zu D14! Das hast Du auch geprüft?

    1. Programmieren der Biene klappt fehlerfrei?

    Wenn das nicht der Fall ist, dann stimmt da irgendwas überhaupt nicht mehr.

    2. Im Normalbetrieb ist diese LED aus, sie leuchtet nur im Programmierbetrieb. Lass die LED doch mal weg (also auslöten oder abkneifen) und miss dann die Spannung, die an D14 anliegt. Und zwar einmal im Normalbetrieb und einmal im Programmierbetrieb. Welche Spannungen misst Du da?

    3a. Du hast einmal 0 V und einmal 2-5 V gemessen -> LED defekt. Kannst Du btw auch mit dem Multimeter in Diodentest prüfen: In Flussrichtung sollte die LED leuchten.

    3b. Du hast beide male 0 V gemessen -> evtl. D14 defekt, austauschen. Achtung, dass ist eine Schottkey-Diode.

    Mehr fällt mir da erstmal nicht ein.

    Ciao bantyy

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Toll. Programmieren geht _gelegentlich.
    Die ersten paar Versuche eben bekam ich die Meldung "failed", danach (anderes Programm probiert) funktionierte es.
    Eben hab ichs wieder mit dem aktuellen Programm versucht, das klappt nicht, kommt aber auch keine Fehlermeldung.
    Merkwürdig.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    53
    Hallo,

    Zitat Zitat von Rabenauge
    Toll. Programmieren geht _gelegentlich.
    Die ersten paar Versuche eben bekam ich die Meldung "failed", danach (anderes Programm probiert) funktionierte es.
    Eben hab ichs wieder mit dem aktuellen Programm versucht, das klappt nicht, kommt aber auch keine Fehlermeldung.
    Merkwürdig.
    OK, dann versuch doch mal, dass EEPROM auszulesen. Wird genauso mal klappen und mal nicht. Dabei kann allerdings nichts kaputt gehen und Du kannst testen, wie die Spannungen an den Dioden sind.

    Es sei mir die Kritik erlaubt, dass ich das Gefühl habe, Du gehst zu unsystematisch an die Fehlersuche. Ich hatte versucht, eine systematische Vorgehensweise zu beschreiben. Welche Spannungen an den Dioden anliegen, ist jetzt irgendwie unklar

    Wenn sich der Baustein nun gar nicht mehr so recht per USB ansprechen lassen will, löte D14 und die LED aus und prüfe, ob die beiden in Ordnung sind. Ich vermute, dass mindestens eine geschrottet ist. Wenn mindestens eine der Dioden eine Durchkontaktierung hat, dann klappt auch das Programmieren nicht mehr. Tausche das defekte Bauteil dann aus.

    Zum Prüfen der Dioden gibts an allen mir bekannten Multimeter eine Diodenprüfung - benutze die und keine R-Messung. Dabei müsste die LED in Durchlassrichtung auch angehen.

    Ciao bantyy

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •