-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schrittmotorsteuerung Frage Controller

  1. #1

    Schrittmotorsteuerung Frage Controller

    Anzeige

    Hallo Forumsmitglieder,

    ich habe mich soeben registriert, da ich das Forum sehr informativ und gelungen finde, jedoch als Neuling meine Fragen nicht vollständig selbst beantworten konnte.

    Folgendens Problem soll gelöst werden:

    Auf einer durch einen Schrittmotor angetriebenen Lineareinheit soll ein Probekörper auf 3 unterschiedliche Positionen verfahren werden. Es geht alternierend von der Wechselposition zur 1. Position, dann zurück über die Wechselposion drüber hinaus zur 2. Position und dann wieder in Ausgangsrichtung zur Wechselposition. Für die einzelnen Positionen ist es sinnvoll eine Wartezeit einstellen zu können. Günstig wäre es wenn zum Betrieb kein PC erforderlich wäre.

    Mechanik ist kein Problem, für die Steuerung steht zur Zeit nur eine RNStep297 zur Verfügung.

    Wie das Problem Steuerung gelöst werden?
    Der Bediener sollte eigentlich nur Start drücken müssen, maximal noch die Verweilzeiten einstellen können und dann jeweils 1 Zyklus durchlaufen.

    Wie realisiert man das am einfachsten?

    Bitte um Antwort/Meinungen.

    Schöne Grüße
    Toni

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Also der einfachste Weg wäre wenn du den Schrittmotor mit einem Controller steuerst und da die Positionen, soweit ich es verstanden habe, fest sind guckst du wieviele Steps der Schrittmotor braucht bis er an der Position 1 und 2 ist und legst diese dann fest (das kannst du aber nur machen wenn du sicher bist das er nirgendswo festhängen kann, weil sonst nachher paar Steps fehlen und der Motor woanders steht als er eigentlich sollte). So ersparst du dir den ganzen rummel mit Lichtschranke usw.
    Bei der Wartezeit bin ich mir nicht so ganz sicher ob man das so realisieren kann das man mit einem Poti einen Spannungsteiler baut und dieses Poti dann an den ADC-Port eines Controllers hängt und dann Programmiert das bei einem bestimmten Spannungswert so und soviel Sekunden gewartet werden soll.
    Wäre vielleicht ganz gut wenn ich da nochmal eine Rückmeldung bekommen könnte, weil das bisher nur ein theoretischer Gedanke war

  3. #3
    Hallo Kampi,

    danke für die schnelle Antwort.

    Ein Schrittverlust ist quasi ausgeschlossen, daher war es auch meinerseits so angedacht. Nun habe ich bislang nur mal zur Probe einen Schrittmotor mittels der RNStep und Mach3 als Software bewegt. Von Controllern habe ich keine Ahnung, will mich aber einarbeiten.

    Sollte ich da zunächst z. B eine RN-Control kaufen oder gibt es etwas noch einfacheres für mein Problem?

    Software zur Programmierung müsste ja Bascom geeignet sein, wenn nicht kenne ich auch jemanden der mir erst einmal hilft.

    Ich bitte daher um Tips zum geeigneten Controller-Lösungen.

    Gruß Toni

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    28
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Nun ein RN-Control wäre dafür bischen zu viel. Es geht ja nur um die Steuerung eines Motors da reicht ein Mega8 z.B. mit einem Motortreiber aus. Du nimmst dann einach den Mega und machst den Grundaufbau (wie der aussieht steht im RN-Wiki) und das dürfte dann mein ich reichen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •