-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: USB Port Spannung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    459

    USB Port Spannung

    Anzeige

    Hallo
    Ich habe mal ne frage:

    Ein USB Port liefert ja 5V DC.

    Wie viel Strom liefert er max?

    Manche sagen was von 100ma machen von 500ma???

    Würde mich über hilfe freuen.

    Gruß
    Dominik

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    100mA wenn das Gerät nicht angemeldet ist, 500mA wenn es angemeldet ist

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    459
    wie bekomme ich es hin, das ein gerät (schaltung) angemeldet ist?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    459
    ich müsste nämlich 180ma aus dem USB Port bekommen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Es sind nicht unbedingt 5V. Es dürfen zwischen 4,4V und 5,25V sein. Und im Standby darf ein Gerät nur 2,5mA ziehen.

    Der Strombedarf muss von Gerät beim PC angemeldet werden. Wen man ein USB-Gerät am PC anschließt, überträgt es diese Information. Das USB-Gerät muss dazu natürlich einen internen Controller haben, der die Kommunikation mit dem PC steuert.

    Alles weiter findest du im offiziellen USB-Standard:
    http://www.usb.org/developers/docs/usb_20_122909-2.zip

    Eine einfach Lösung ist es, eine FT232 einzubauen. Das ist eigentlich ein Wandler von USB auf seriell, aber er kann auch die Stromversorgung verwalten. Man stellt ihn auf den benötigten Strom ein, und er kümmert sich um die Anmeldung am PC. Außerdem kann er über einen Mosfet die Schaltung abschalten, wenn der geforderte Strom nicht zur Verfügung steht (PC im Standby). Damit entspricht dein Gerät dem USB-Standard und ist somit deutlich besser als vieles, was so an USB-Absurditäten auf dem Markt ist. Der USB-Standard dürfte die am meisten mit Füßen getretene Spezifikation der Welt sein...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    459
    also, im standbye ziebt das gerät auch nichts.

    Das ist kein pronlem (handelt sich um einen Satreciver mit USB 2.0)

    also max. 100ma oder nen controler verbauen???

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.09.2009
    Beiträge
    53
    Anstatt einen Controller zu verbauen könntest du dir auch ein billiges USB-Gerät dass sicher über 500mA braucht kaufen. Dessen Verbraucher kappst du dann die Stromversorgung und schließt stattdessen deinen Verbraucher an.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Was man darf und was man macht, sind hier zwei paar Schuhe, soweit ich weiß.
    Wenn man sich an den USB-Standard halten will, muss ein Gerät seinen Strombedarf anmelden, wenn es >100mA ziehen will.

    Wenn man sich aber nicht unbedingt an den Standard halten muss, was ja im Privatbereich auch nicht unbedingt nötig ist, kann man auch ohne Anmeldung >100mA ziehen, denn eine automatische Strombegrenzung erfolgt beim USB nicht.

    Gruß,
    Georg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •