-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Sende-/Empfängermodulset 433 MHz

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    6

    Sende-/Empfängermodulset 433 MHz

    Anzeige

    hallo
    ich bin neu hier im Forum und hab mal ne Frage:

    An der Empfänger möchte ich ein 3v Ausgang haben oder wenigste soll ein LED brenne
    Schonmal vielen Dank für eure Antworten.

    Beste grüße
    Kuzman



    Sender
    Sendefrequenz 433,92 MHz
    HF-Modulation AM
    Betriebsspannung 3 bis 12 V/DC
    Stromaufnahme ca. 2 bis 10 mA
    (je nach Eingangssignal)
    Bandbreite Ca. 2 kHz
    Ausgangsleistung < 10 mW
    Eingangssignal Rechtecksignal (Manchester Codierung)
    (Amplitude abhängig von der Größe der
    Betriebsspannung des Senders)
    z.B. 3 bis 15 Vss bei 12 V/DC
    Betriebstemperatur 20 bis 70 °C
    Abmessungen (L x B x H) 20,5 x 14,5 x 5 mm
    Empfänger
    Empfangsfrequenz 433,92 MHz ± 75 kHz
    Betriebsspannung 5 V/DC
    Stromaufnahme 1 mA
    Ausgangssignal Hi +0,8 V; Lo 0 V
    Betriebstemperatur -20 bis 70 °C
    Abmessungen (L x B x H) 45 x 20 x 15,5 mm

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Dein Sender / Empfänger Paar arbeitet mit Manchester Codierung.
    Das bedeutet, das am Eingang ein Rechtecksignal mit gleich vielen Anteilen positiver, sowie negativer Rechteckimpulse erwartet wird.

    Du musst also Senderseitig ein Signal erzeugen, das diesen Anforderungen entspricht.

    Auf der Empfängerseite muß das gesendete Signal dann wieder decodiert und ausgewertet werden.
    Am einfachsten sollte sich das mit einem Microcontroller bewerkstelligen lassen. Das würde auch die meiste Flexibilität bedeuten, weil hier ja alles in Software stattfindet. Dann sollte die Übertragung von mehreren Funktionen auch kein Problem sein.

    Ein einfacher Rechteckgenerator beim Sender, sowie ein frequenzselektiver Schalter beim Empfänger sollten aber auch funktionieren.
    Liegt ein Rechtecksignal beim Sender an, wird es auch beim Empfänger rauskommen. Der frequenzselektive Schalter kann dann eine LED einschalten.
    Ob das bei deinem Modul für Manchester Codierung funktioniert kann ich aber nicht garantieren.

    Du solltest Dich also mal informieren, was eine Manchester Codierung ist und kannst dann versuchen so ein Signal mit deinen Mitteln zu erzeugen und wieder zu dekodieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •