-         
+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Platinen belichten per TFT ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    45
    Beiträge
    2.474

    Platinen belichten per TFT ?

    Hallo erstmal, Neuling betritt das Forum...

    Habe meine alte Liebe Elektronik wiederentdeckt und richten uns gerade mit zwei Kumpels eine Werkstatt ein. Habe leider blödsinnigerweise vor Jahren meine gesamte Ausrüstung verkauft, inkl. wirklich guter Platinenbohrmaschine, Belichtungsgerät und einer Ätzanlage von Isel. Egal, iss halt so...

    Gucke halt gerade nach Inspiration bezüglich derer Eigenbauten. Eine recht einfache Ätzanlage ist ja schnell gebaut....allerdings bei einem mehr als rudimentärem Belichtungsgerät sieht es da schon anders aus. Es gibt ja allerhand Anleitungen mit alten Scannergehäusen, Gesichtsbräunern & Co. Interessanter war da aber schon ein Thread bezüglich modifizierten Tintenstrahldruckern, Stiftplottern, u.Ä.

    Nun kamen einem Kumpel und mir eben ein ganz anderer Lösungsansatz - Habe mal eben spasseshalber eine fotobeschichtete Platinen auf einem wagerecht gelegten TFT-Monitor mit einem dargestellten, sehr kontrastreichem, vergrössertem Platinenlayout gelegt und mal eine Viertelstunde belichten lassen.

    Und siehe da...man kann mit gaaaanz viel gutem Willen etwas drauf erkennen, extrem schwach, sehr unscharf....ätzen habe ich mir allerdings natürlich erspart....aaaber....

    Nun stelle man sich mal vor - ein Spezial-TFT im Europakartenformat, sehr hohe Auflösung, sehr (!) dünnes Schutzglas und eine innere Beschichtung, die UV-Strahlung erzeugt.

    ...das dann als zweiten Monitor angeschlossen, darauf das Platinenlaout 1:1 dargestellt...Platine drauf....und los...

    Nette Idee, oder ?



    Gruss aus Bremen
    Andree

  2. #2
    hollowman(4)
    Gast
    Idee scheint ja praktisch
    Bloss bau mal nen TFT Na richtig ? Kriegste nicht hin.
    ergo: Idee ist nichts mehr wert

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    45
    Beiträge
    2.474
    ...dass man `nen TFT nicht selber bauen kann ist ja klar. Aber es gibt ja z.B. schon DLP-Chips von Texas Instruments...wenn die erstmal durch Großserie in bezahlbahre Preise rutschen, dann können fähige, interssierte Leutchens mit Ahnung von Optik & Co, sicherlich in eine interessante Denkbahn gelenkt werden.

    ...wir haben DLP-Beamer auf der Arbeit, die sind das Beste, was ich bisher von der Projektion bezüglich Kontrast/Farbe/Schärfe gesehen habe..

  4. #4
    hollowman(4)
    Gast
    Ja WENN es mal bezhalbar wird ist die idee auch SEHR gut auf jeden fall einfacher u.s.w als mit folie/und der gleichen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    31
    Beiträge
    456
    naja, du könntest nen TFT-Schirm total zerlegen und nur die Ansteuerelektronik und die Kaltlichtkatode (jaja, was man nicht alles in einem Laptop Bildschirm findet ) nehmen. Danach würde es gehen, die Treiberelektronik des Schirmes per "Hand" (oder besser µC) anzusprechen und damit mit schwarz/weiß Sachen darstellen. Danach noch die KK austauschen (das Ding ist kümmerlich, muss ich schon sagen ) danach kann es ja prinzipiel ja losgehen... Der Schirm hängt dann halt ein wenig über den Rand hinaus, ist ja auch egal

    My 2 cents
    MfG
    Mobius

    P.S.: hollow, ALLES geht, wenn man nur die Zeit und den Willen dazu hat

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    So wie ich das verstehe muß man die Beleuchtung des TFT durch eine UV-Quelle ersetzen.

    Dann stellt sich die Frage, welchen Kontrast die TFT Matrix bei UV-Licht bietet, und ob die Auflösung hoch genug ist. Die Auflösung ist ja wohl so um die 0,25mm.
    Könnte schon gehen.
    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    807
    Wir wäre es mit folgender idee:

    Es gibt ja im I-Net ne Anleitung wie man sich nen Beamer aus nem Overhead und nem 15'' TFT bastelt. Wenn man aber nun, dass ganze nicht auf eine Leinwand projiziert, sondern auf die Europakarte, und auch die Einstellungen so macht, dass die Größen stimme dann ist die idee vll doch was wert.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    GRAZ
    Alter
    50
    Beiträge
    576
    Hallo

    Was haltet ihr von der Idee, dass man z.B. einen alten Laserdrucker so umbaut, dass statt auf dem Papier, auf der Leiterplatte, der Tonner kommt ?!
    Dann könnte man sich den Fotolack auch gleich ersparen

    Mit Tonner auf Folie und dann auf Leiterplatte geht es ja ...

    m.f.G. Roberto

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    33
    Beiträge
    1.780
    hört sich ja alles sehr interessant an, aber was kostet so ein DMD überhaupt?


    Die Laserdrucker-Variante klingt auch interessant, und es sollte ja eigentlich machbar sein.
    Die Frage ist nur wie lange die Walze das aushält (Kupfer ist halt schon ein bischen was anderes als Papier),
    bzw. ob sich der Toner überhaupt richtig auf die Platine übertragen würde

    Man könnte natürlich auch versuchen einen Laserdrucker so umzubauen,
    daß die Platine direkt vom Laser belichtet wird.
    Allerdings ist das ja ein IR-Laser wenn ich mich nicht irre, d.h. den müsste man erstmal ersetzen



    PS:
    Warum heissen diese Beamer eigentlich "DLP-Beamer", wenn letztendlich ein DMD drin steckt!?
    (DMD = Digital-Micromirror-Device, DLP = ???)
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    31
    Beiträge
    237
    Hallo!

    meinst du nicht, dass es vielleicht besser wäre wenn du nen beamer verwendest. da hast du ne viel größere lichtstärke und das LCD was da eingebaut ist ist auch besser, d.h. wo schwarz sein soll ist auch wirklich schwarz. und wenn du dann deine platine 10-20 cm vor der linse platzierst und da volldraufheizt, könnte es vielleicht gehen.

    Bernhard

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •