-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 2 verfuste Atmega 8

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    41

    2 verfuste Atmega 8

    Anzeige

    Hallo,
    habe ein Problem mit meinen Atmega8. Irgendwas ist beim Umstellen der Clock fuse bits schief gegangen und jetzt gehen die beiden nicht mehr.
    Ich habe die Clockfusebits beim 1. Controller an dem Tag des Versagens schon mindestens 4 mal erfolgreich umgestellt. Nach dem 5. mal ging er plötzlich nicht mehr. Dann habe ich einen neuen Atmega 8 geholt, als erstes auch gleich die Fuse bits umgestellt und auch dieser ging danach nicht mehr. Als Programmieradapter verwende ich das USB AVR lab.
    Ich habe bereits versucht sie mit einem Quarz wiederzubeleben. Das ging nicht. Auch der Versuch das Taktsignal, das ich mit einem µc erzeugt habe, indem ich einen Ausgang ständig toggeln lasse, an XTAL1 des verfusten Controllers anzuschließen, blieb erfolglos.
    Darüber hinaus habe ich verschiedene Spannungen, verschiedene ISP frequenzen und verschiedene Firmwares für das USB AVR Lab ausprobiert. Alles half nichts. Die sch... Controller haben mir jetzt schon mindestens 4 Stunden Arbeit gekostet.
    Gibt es zufällig jemanden der in der Nähe von Ingolstadt wohnt, ein Stk 500 oder Ähnliches besitzt und sich bereit erklären würde, die verfusten Kontroller kostenlos mit seinem Programmiergerät vorzuknöpfen?
    Würde mich sehr freuen über Hilfe

    MfG
    Destrono

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    naja, bestimmt machen die schon was wenn sie den externen Takt bekommen, nur wird die ISP-Frequenz vermutlich zu hoch sein. 1/4 des µC Taktes.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    41
    Hallo,
    ich habe bereits folgende Frequenzen durchprobiert:
    51.1 Hz
    100 Hz
    250 kHz
    1 MHz
    Das muss jetzt noch umgerechnet werden:
    STK500 Frequenz USB AVR-ISP Frequenz
    1,8432 Mhz 1,5 Mhz
    460,8 khz 375 khz
    115,2 khz 93,75 khz
    57,6 khz und kleiner 1 khz

    Das Taktsignal, das ich dem Controller zugefügt habe, müsste eine Freqzenz von einem MHz haben (da der toggelnde Atmega 16 mit dem internen 1MHz takt arbeitet)
    Ich habe in dem Code von den Atmega 16 als 2. Test auch noch ein _delay_ms (10) eingebaut. Hat auch nichts gebracht.

    MfG
    Destrono

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    öha ... 1 MHz Takt ist nicht 1 MHz toggeln.
    im Idealfall entweder timerinterrupt in CTC
    500 KHz, je nach Programmierung wenn toggle
    in Mainloop in ASM n paar deutliche KHz weniger.
    bei 51Hz sollte es aber dennoch gehen ... wenn nicht dann
    eben HV.
    Wobei der Transport der Dinger vermutlich teurer wird als
    sie in die Bastelkiste zu verdammen.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  5. #5
    Tanterolf
    Gast

    Antwort

    Habe auch ein Problem mit den Fuse Bits gehabt und konnte unter Pony Prog den ATMega32 nicht mehr ansprechen (unknown device -24) oder so ähnlich.
    Zur Rettung habe ich auf meinem Pollin Programmer Board einen Keramik Resonator mit 4 Mhz an den ATMega angeschlossen und den Mittelabgriff mit der Masse des Boards verbunden. Danach war der Chip wieder ansprechbar und konnte erfolgreich programmiert werden.
    Vielleicht hilfts ja...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •