-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Beschaltung 7-Segment und CD4543BE

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12

    Beschaltung 7-Segment und CD4543BE

    Anzeige

    Hallo

    habe nun an meinen atmega32 eine 7-Segment-Anzeige folgendermaßen über den 7-Segment-Treiber CD443BE angeschlossen:

    alle inputs über 7,9kOhm Widerstände an Controller-Pins bzw. GND bzw. 5V,
    alle outputs (a-g) über ~255 Ohm (habs gemessen, die haben eine merkwürdige farbkodierung) widerstände an die entsprechenden LEDs der anzeige...

    meine frage hierzu wäre jetzt: sind die widerstände zu den LEDs wirklich nötig? habe dazu im datenblatt des treibers nichts gefunden...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Die Widerstände zu den LEDs sind lebenswichtig, da diese sonst nicht lange gehen (LED niemals ohne Vorwiderstand)
    Die Widerstände zwischen dem Controller und dem CD4543 können aber entfallen.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12
    nun ja, es wäre ja durchaus möglich dass der treiber die schon mit drin hat...
    die zwischen controller und treiber habe ich genommen, weil im datenblatt steht dass der strom bei allen inputs maximal 10mA sein darf. Da ein controllerpin ja anscheinend in der lage ist, die 20mA für eine LED und auch durchaus mehr zu liefern, habe ich hier die gefahr des durchbrennens gesehen...?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Ohne das Datenblatt gelesen zu haben würde ich mal sagen das die Inputs max. 10mA ziehen. Es handelt sich hierbei ja um einen Eingang und da musst du normalerweise nichts begrenzen Lies einfach nochmal im Datenblatt nach.

  5. #5
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Ich gehe mal davon aus, das es sich um einen CD4543 handelt. Laut Datenblatt ist der für LCDs.
    Schaut man weiter unten, so ist dort eine Tabelle mit den "Output Currents" abgebildet.
    Bei 5V kann man laut der Tabelle etwa 1mA an Strom von den Ausgängen ziehen. Das erscheint mir recht wenig für eine LED-7-Seg. Anzeige.

    Ich würde auf einen anderen Treiber umsteigen. Der CD4511 ist z.B. voll auf LED-Displays ausgelegt. Er kann bis zu 25mA pro Pin zur Verfügung stellen.
    Aber es müsste auch noch andere ICs geben bei denen man den Strom direkt einstellen kann. Dort spart man sich die Vorwiderstände.

    Gruß
    Basti

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Der CD4543 ist fast eine eierlegendewollmilchsau. Man kann ihn für CA-, CC-Displays und LCD verwenden. Ich hab die Dinger seit Jahren in Betrieb und noch keine Probleme damit (13mm und 30mm 7-Segment Anzeigen)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •