-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Atmega mit externen Quarz auch ohne programmieren?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von erik_wolfram
    Registriert seit
    02.12.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    405

    Atmega mit externen Quarz auch ohne programmieren?

    Anzeige

    Hallo,
    eine kurze Frage, aber ich hoffe die Antwort ist ebensoschnell gefunden:

    Nachdem mein Roboter fertig ist, möchte ich ein kleines Binär-Uhr-Projekt dazwischen schieben. Diese soll außerhalb des Boards programmiert werden (möglichst ohne Quarz) und auf dem Board mit Quarz laufen.

    Ist das möglich? Benötigt man den Takt zum programmieren?

    MFG erik

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    94
    Ist das möglich? Benötigt man den Takt zum programmieren?
    Ja klar, aber der muss nicht zwangsweise von nem Quarz kommen.

    Ich an deiner Stelle würde auf dem Fertigen Board einfach die 3 oder 4 zur Programmierung nötigen Pins zusätzlich mit einzelnen "Pins" einer Buchsenleiste versehen, so musst du den Controller nicht immer ausbauen.
    Fällt auch kaum auf.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Möglich ist es. Du brauchst ein Programmiergerät (kein ISP Adapter). Das ist jedoch sehr teuer.
    Die Möglichkeiten sind:
    1)Programmiergerät (teuer)
    2)ISP Anschluss am Roboter
    3)Immer internen Oszillator verwenden
    4)Kleine Programmierplatine fertigen (mit Spannungsregler, Quarz,...)

    Ich würde 2 empfehlen. Du könntest auch 4 nehmen, dann würde ich aber die ganzen Anschlüsse nach außen führen (Eval-Board)

    MfG Hannes

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •