-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [Entscheidungsfrage] Roboterbau

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    172

    [Entscheidungsfrage] Roboterbau

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo liebes Forum,


    Ich Suche einen Roboterbausatz der recht kostengünstig ist, jedoch potential hat. Es ist so zu sagen mein Einstieg in den Roboterbau (habe zwar mal bei einem Hexapod Wettbewerb mitgemacht = 6 beiniger Roboter programmieren, dass er laufen und tanzen kann) aber das ist schon länger her.

    Mein Roboter sollte nach Projektende folgende Funktionen beherrschen:
    - sich fortbewegen (fahren)
    - Hindernisse erkennen und meiden
    - Absätze erkennen und meiden (Stiegen z.B.)
    - Selbstständig, wenn der Akku niedrig ist, zu Punkt X zurückkehren

    Am liebsten wäre mir ein Bausatz, welcher viele erweiterbare Steckplätze hat. Viele Sensoren, vlt später einmal WLAN integration und und und.

    Ich dachte mir, dass ich am Besten mal die Experten frage, bevor ich mein Geld zm Fenster rauswerfe und irgend einen Bausatz kaufe


    Vielen Dank schon mals für Ihre Meinungen.

  2. #2
    RN-Premium User Roboter Genie Avatar von 5Volt-Junkie
    Registriert seit
    06.03.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    946
    Hi,


    Ich bin zwar kein experte, aber ich würde Asuro oder RP6 bzw RP5 (Conrad) empfehlen.
    Ich finde dass sich RP6 für sowas besser eignet, da er noch viele freie ports besitz.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Am Besten ist es, wenn du im Forum suchst. Es gibt genug gleiche bzw Ähnliche Threads. Einige Bausätze die hier besprochen wird sind RP5/6, Asuro, Nibobee. Einfach suchen.

    MfG Hannes

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    561
    Hallo

    Ich habe mit dem Asuro angefangen und ich finde das er einen sehr guten Einstieg in die Materie bietet. Der kleine Kraftprotz ist sehr breit erweiterbar und hier im Forum findest du tausende Beiträge zu Tips Tricks und Hilfen. Zudem ist er mit einem Preis von €49,95 neu (bei ebay o.ä. teilweise für 30 Euro + - ) unschlagbar und erfüllt so ziemlich alle Anforderungen die du an deinen ersten Bausatz stellst.
    Der RP6 ist teurer hat dafür aber ein unglaubliches Potential (Starke Rechenleistung,mit der M32 Erweiterung viele freie Steckplätze, vielseitig erweiterbar etc). Allerdings ist die Handhabung Hardware und Software bezogen für den Anfang vielleicht etwas zu komplex aber nichts womit man nicht umgehen könnte.

    Ich hoffe ich konnte dir da etwas weiterhelfen

    Gruß Thund3r
    Dein Gott sei mein Zeuge!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •