-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: signale "getrennt" verbinden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540

    signale "getrennt" verbinden

    Anzeige

    hallo community,

    ich habe folgendes problem:

    ich habe einen selbstgebauten verstärker mit 2 ausgängen. an jedem ausgang hängt eine box. nun möchte ich noch eine dritte box anschließen(subwoofer). diesen möchte ich parallel zu beiden ausgängen anschließen, damit er beide kanäle zusammen [mono] wiedergibt.

    wie kann ich jetzt beide signale auf eins vereinen, ohne diese zu verbinden?
    die beiden boxen sollen also weiter ihr einzelnes signal bekommen, der subwoofer die zusammengefassten.

    mit dioden gehts doch nicht (oder?), da die spannung abfällt.


    mfg roboman


    nachtrag: der chip ist der tda1552Q

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    735
    Hallo Roboman93
    So weit ich weiß haben Dioden keinen Strom verbrauch.
    ansonsten würde ich mal bei www.conrad.de nachschaun.
    Die haben sehr viele.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    12
    ich bin jetzt kein experte auf dem gebiet der audiotechnik, aber ich denke den subwoofer müsstest du auch mit einem monosignal speichen können, das sollte kaum auffallen.

    ansonsten kannst du einen summierverstärker mit einem Operationsverstäreker aufbauen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    ok, ich denke ich werde einfach ausprobieren, ob man das hört, wenn er nur an einer leitung hängt. die frage ist nur, ob der chip das auf dauer aushält...

    mfg roboman

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Das wird eigentlich mittels Frequenz Weichen gemacht, die
    bestehen aus LC Kombinationen für bestimmte Frequenz Bereiche.
    Such mal bei z.B. Monacor (Bremen) danach.

    Gruß Richard

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    225
    Hallo robomann,
    >> wie kann ich jetzt beide signale auf eins vereinen, ohne diese zu verbinden?
    Elektrisch geht es nur über die Frequenzweiche. Strom kann man nur verbinden oder lässt es sein. Es gibt aber auch Basslautsprecher mit zwei getrennten Spulen. Sauberer wäre jedoch, man würde zwei Basslautsprecher einsetzen.
    Gruss Klaus.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    An einem Ausgang solltest du besser nicht zu viele Lautsprecher anschließen, da du dann ja auch die Innenwiderstände von typ. 8R parallel schaltest und sich dadurch der Stromfluss erheblich erhöht. Ausnahme ist wenn die Ausgänge brückbar sind.
    Die allerbeste Lösung wäre ein eigener Verstärker nur für den Subwoofer.
    Dioden zum Entkoppeln bringen da leider nichts da dir diese die negative oder positive Halbwelle sperren würden, je nach Polung. Auch die lösung mit dem OP ist nicht praktikabel da der OP nicht die erforderliche Ausgangaleistung erbringen kann. Geeignete Bauteile dazu wären IC´s mit den TDA XXX Bezeichnungen. Das sind spezielle AudioVerstärker IC´s. Hier noch ein Link dazu:
    http://www.hed-tafelmeyer.de/webshop...pi30/pd98.html

    Gruß

    Neutro
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •