-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 3V LED an RN-Control betreiben

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355

    3V LED an RN-Control betreiben

    Anzeige

    Ich möchte eine 3V LED an meinem RN-Control 1.4 betreiben.

    Ich habe die LED aus einer Mini-Taschenlampe ausgebaut. Betrieben wurde sie darin mit zwei CR 2016 Knopzellen, die beide jeweils 3V bei 55mAh liefern. Sie wurde auch ohne Vorwiderstand betrieben.

    Muss ich jetzt noch was mit der Spannung beim RN-Control beachten? Welchen Vorwiderstand muss ich verwenden? Wo muss ich die LED dann anschließen?

    Grüße

    Torrentula

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Die LED kannste grundsätzlich an jeden I/O Port des Controllers anschließen. Der Port gibt halt 5V maximal aus und mit dieser SPannung musste dann auch rechnen um den VOrwiderstand berechnen zu können. Aber ich denke dieser wird nicht nötig sein(?) da der Controller nur bis zu 40mA ausgeben kann.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    Danke!


    I/O Ports sind Port A,B,C und D (nur nochmal um mir das klar zu machen)? Im PDF sind die Pinbelegungen erklärt. Ich kann also über den DIP Schalter arbeiten wie im PDF beschrieben. Wo muss ich den + und den - Pol einstecken und wie muss ich das im Programm deklarieren?

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Ja die I/O Ports sind A-D. Wirum du die LED anschließt ist dir überlassen. Du kannst den + an den Controller und den - an GND legen und dann geht die LED jedesmal an wenn der Controller den Port auf 1 legt also dort 5V anliegen oder du legst den + an 5V und den Minus an den Port dann geht die LED jedesmal an wenn der Controller auf 0 geht, also nach GND schaltet.

    Die LED an dem Port behandelst du wie einen normalen Port.

    D.h. du schließt die LED z.b. so an das der + an 5V liegt und der - an PortD.0 dann schreibste:

    PortD.0 = 0 LED ist an
    Waitms 1000 1 Sekunde warten
    PortD.0 = 1 LED ist aus

    Wichtig ist allerdings das wenn du die LED mit + an 5V anscjhließt das du dann einen Vorwiderstand benutzt, weil eine Batterie z.b. mehr als 40mA ausgeben kann und damit deine LED zerstört. Wenn du allerdings den + der LED and en Controller anschließt brauchste keinen Vorwiderstand da der Controller den Strom begrenzt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Torrentula
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Procyon A
    Alter
    21
    Beiträge
    355
    Danke!

    Dann werde ich jetzt testweise + an PortB.4 anschließen und - an GND.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •