-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Eagle "dummy" wires

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Eagle "dummy" wires

    Anzeige

    Halo,

    Ich habe eine einfache Frage.

    Ist es in Eagle möglich 2 Pinsohne Wire durch ein Dummy zu verbinden?

    Es ist nämlich so, dass nach einer Zeit so viele Wires im Schaltlan vorhanden sind, dass die Übersicht flöten geht, vor allem wenn sich die Wires anfangen zu kreuzen.

    Also in der Art:

    Pin.x------dummy.pin.x.to.y

    Pin.y------dummy.pin.y.to.x

    Ich habe so etwas in der Art schon gesehen finde es aber natürlich gerade nicht...

    [EDIT]
    Okay habs schon...

    Einfach ein kleiens Stück wire machen , einen Namen geben z.b. "dataliniensensor"

    macht man jetzt irgendwo noch ein Wire mit dem gleichen namen sind die dann verbunden, man sieht es halt nicht

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ok, das Konzept von Eagle hast du ja jetzt verstanden: alles, was den gleichen Namen hat, wird verbunden. Um das jetzt noch besser sehen zu können, kannst du dir aus der lib "frames" Beschriftungsfelder nehmen und an die Ende der Leitungen setzten. Den Name des Netzes dann über den LABEL-Befehl holen und im Feld platzieren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    In Protel gibt es eine Funktion die nennt sich Bus. Da kann man mehrere Verbindungen zu einem Strang zusammenführen. Man muss jedoch die Leitungen wie bei dir benennen. Denn Bus muss man bei Protel nicht machen. Ich finde es ist dann aber übersichtlicher, da man weiß wo eine Verbindung hingehen muss. Ich habe ein Beispiel angehängt. Der obere Teil ist eine normale Verbindung und der untere Teil ist eine Verbindung mit einem Bus. Busse machen auch Sinn wenn man z.B. mehrere Busse hat (z.B. Adressbus und Datenbus). Dann kann man es optisch trennen.

    MfG Hannes
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt_950.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Busse gibt es in Eagle ebenfalls...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Jo das mit den Bussen kenn ich schon, aber danke!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    170
    Du kannst einfach mit dem Befehle "Wire" -Linie zeichnen, eine Verbindung ziehen zwischen den Pins (frei verdrahtung) und die kannst Du dann auch nennen wie Du wilst. Allerdings macht es mehr Sinn, die Verbindung im Schaltplan zu setzen und im Layout zu entwirren.
    Setze die Bauteile erstmal so wie Du denkst und drücke ab und an einfach mal auf "Ratsnetz" dann entwirrt sich so einiges...

    Falls Du Hilfe brauchst, dann melde Dich und ich schau mir Dein Layout mal an!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    So so sieht das Ganze nach dem entwirren mit Rastnest aus....

    Die größe des Boards passt noch nicht, das Board wird länger aber schmäler....


  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    170
    Na das sieht doch simpel aus.
    Du kannst aber alle Bauteile noch wesentlich enger zusammenrücken.
    Wie willst Du die Platine fertigen? Selber oder beim Platinenhersteller?
    Einseitig oder Zweiseitig?

    Es macht auch Sinn, erstmal mit "Dimension" einen Rand zu ziehen und somit die mechanischen Abmaße für Deine LP festzulegen. Außerdem solltest Du jetzt schon die Bohrlöcher/Schraublöcher setzen. Später ist das durchaus ein riesen Aufwand!

    Du kannst außerdem noch Polygone (Auf Top und Bottom) ziehen und die als GND umbennnen, somit fallen noch einige Verbindungen weg.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Sieht simpel aus? Die vorige Versin hatte um einiges weniger B auteile, so ca 80% von dem jetzigen und das war schon mühsam.

    Natürlich zweisitg.

    Also bisher habe ich die alle selbst belichtet geätzt usw mit Erfolg. Ich überlge mir allerdings diesemal die Platine herstelen zu lassen. es ist halt ziemlich teuer so ca 140€...

    Natürlich wird sie dafür perfekt und das das schon fast die 5. version ist (keine Fehlproduktionen mitgezählt, es gab keine :-D) sollte das jetzt alles vorhanden sein....

    Ich überlege noch ob ich die Stromversorgung wieder auf die Platine geben soll oder sie extern lassen....

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    170
    Wenn Du die Platine herstellen lässt, dann schau mal hier
    http://pcb-center.de/

    Das ist auch ein Onlinerechner und die sind auch recht günstig.

    Die Stromversorgung kannst nun auch gleich noch mit unterbringen. Genug Platz haste doch. Und wenn Du sie ohnehin fertigen lässt,dann würde ich alle Bauteile wesentlich weiter zusammenschieben!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •