-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Idee für Ballwurfmaschine

  1. #1

    Idee für Ballwurfmaschine

    Anzeige

    Ich weiß, dass es kein Roboter im eigentlichen Sinne ist, aber eine irgendwie "selbstständig" arbeitende Maschine ja schon
    Hier mal eine kleine Skizze, damit man sich vorstellen kann, um was es geht.
    Der Ball fällt quasi auf das rotierende Rad und wird dadurch nach vorne geworfen. Die Technik, dass immer nur ein Ball durchgelassen wird, ist im Bild nicht dargestellt.



    Ich habe bereits einen Motor. Die Motorwelle hat einen Durchmesser von 12mm, ist aber recht kurz (Nutzbarer Bereich etwa 20-30 mm). Das Rad soll ein einfaches Rad sein, wie es etwa bei Sackkarren zum Einsatz kommt.
    Mein Problem ist nun der Radantrieb, folgende Antriebskonzepte würden mir spontan einfallen:

    1. Rad direkt antreiben. Dabei gibt es aber das Problem, dass die Montage schwierig wird, weil die Welle ja eben so kurz ist. Die typische Nabenlänge von so einen Rad sind etwa 70-75 mm

    2. indirekter Antrieb über einen Zahnriemen. Sicherlich die eleganteste Antriebsart. Also kleines Zahnriemenrad auf die Motorwelle und ein größeres an das Rad. Hier sehe ich das Problem in der Montage des Riemenrades am Sackkarren-Rad

    Problem bei beiden Varianten: Die Karren-Räder sind nicht dafür gedacht angetrieben zu werden, d.h. sie drehen einfach nur auf festen Achsen. Das Problem ist also auch zu lösen z.B. mit einer Gewindestange, wobei da der Durchmesser der dazugehörigen Mutter ja recht groß werden dürfte (Schlüsselweite 30 oder 36) eine andere Möglichkeit wäre eine Art Flansch. (Sowas wie hier mal bei so einem Segway Nachbau realisiert wurde)

    So und jetzt seid ihr gefragt... ich bräuchte Ideen wie man die Probleme lösen könnte, ich quäle mich schon seit Tagen durch Google und ende früher oder später immer hier im Roboternetz.
    Ach ja, ich habe leider keine Möglichkeit Teile zu drehen und das Budget ist relativ begrenzt. Ich bin für jede Hilfe und Anregung dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Vielleicht hilft Dir das etwas weiter:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=50774

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    glaube nicht dass das so funktioniert.. der ball ist zu träge als dass er weggeschleudert wird... lösungsvorschläge wären 1. so ne art wasserrad mit platten, die den ball schiessen, oder 2. (so ist es glaub bei tennisballmaschienne gelöst, zwei rollen zwischen denen der ball durchgeqetscht wird..
    meine projekte: robotik.dyyyh

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    27
    Beiträge
    607
    Ich denke, dass goara recht hat, mit 2 Rädern wäre es deutlich besser gelöst. Die Beiden Räder müssten dann z.b. mit Federn an einander gepresst werden, sodass wen ein Ball kommt, sie zwar guten Kontakt haben, ihn aber nicht zerquetschen.

    Gruß, Yaro

  5. #5
    am Funktionsprinzip selber habe ich keine Zweifel, da es neben den erwähnten zwei Rädrigen Maschienen auch ein Rädrige Pitchingmaschinen gibt. Hier z.B. http://jugssports.com/productdetail.aspx?id=642

    Wie gesagt, die Skizze dient nur um zu verdeutlichen um was es geht. Mehr nicht.
    Thema sollte hier eigentlich nur der Antrieb selbst bzw. die Befestigung der Antriebskomponenten sein.
    Trotzdem danke.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    hast du schon an einen Riehmen gedacht ?
    MfG Martinius

  7. #7
    ja, Zahnriemen, oder was meinst du?
    Bleibt aber immer noch das Problem wie ich das Zahnrad am "Laufrad" befestige.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    nein nur ein Riehmen das wäre flexibler
    MfG Martinius

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hallo,
    wie ware es auf die motorachse ne gummirolle zu machen, die dann gegen die lauffläche vom rad gedrückt wird.
    mfg jeffrey

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    @der-alph
    In deinem Link sind Videos, in denen ist zu sehen, dass der Ball auch eingeklemmt wird. Hier ist es auch zu sehen.
    http://jugssports.com/uploadedImages.../Jr-page-2.jpg
    Ich würde eine Welle machen, di in das Rad kommt. Mit einer Klauenkupplung würde ich dann Motor und Rad verbinden.
    Falls du nich weißt, was ich mit Klauenkupplung meine

    Diese sind unter Tacho bzw Drehgeber Kupplungen zu finden.
    http://www.schlaps-gmbh.de/drehgeber...ngen/index.php
    Eventuell geht auch eine Paguflexkupplung, bei denen binn ich mir aber nicht sicher ob es funktioniert (mech. Belastung).

    MfG Hannes

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •