-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Projekt mit Piezomotor

  1. #1

    Projekt mit Piezomotor

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich lese schon einige Zeit mit hier im Forum, sehr interessant.

    Jetzt haben wir im Studium ein Projekt bekommen, bei dem wir einen Miniroboter bauen sollen. Mir wären dafür Piezomotoren in den Sinn gekommen.

    Durch den Motor soll ein Stab linear ausgefahren werden.

    Leider habe ich bis auf das Entwicklungskit von Conrad nichts gefunden wo man diese auftreiben kann.

    Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit und weiß noch wo man die Motoren einzeln kaufen kann?
    Falls jemand noch ein paar Websites kennt oder etwas in der Richtung wo noch mehr über Piezomotoren drin steht wäre ich auch dankbar darüber.

    Danke schon mal soweit für eure Hilfe.

    Gruß Fabse

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Vielleicht findest du dort etwas. http://www.pcbmotor.com/
    Der Motor im Video auf der Seite ist als Sample erhältlich.

    MfG Hannes

  3. #3
    Hallo

    Danke für die Antwort.
    Aber einen Linearmotor haben ich auf der Seite leider nicht gefunden. Habe ich den übersehen?

    Hätte vielleicht sonst noch jemand einen Tipp wo ich weitere Infos und die Motoren bekommen könnte?

    Gruß Fabse

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Ob die einen Linearmotor haben weiß ich nicht. Schau die Datenblätter,... an. Dort sind Schaltungen drinnen, die dich vielleicht interresieren könnten. Die Motoren von der Seite arbeiten mit max 200Vrms.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Ich habe gehört, dass solche Linearmotoren sauteuer sein sollen....

    Gruß, Yaro

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Ich habe gehört, dass solche Linearmotoren sauteuer sein sollen...
    Sind sie...

    Ich habe beruflich mit Linearmotoren von PI zu tun, aber für einen Miniroboter würde ich solche Teile nicht einsetzen. Denn sie sind nicht nur viel zu teuer, sondern auch die Ansteuerung ist alles andere als trivial (sowohl Elektronik als auch Software).

    Normale Mikromotoren sind billiger, und für derartige Anwendungen genauso gut, oder sogar besser geeignet.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  7. #7
    Hallo

    Micromotoren sind von der Leistung aber einiges schwächer bei der gleichen Größe wenn ich das richtig gesehen habe oder?

    Der Preis von 30€ pro Stück ist natürlich nicht wenig.

    Wo liegen denn die Schwierigkeiten bei der Ansteuerung von Piezos?
    Kann man das mit einem Microcontroller machen? Oder braucht man dazu eine andere Art der Ansteuerung?

    Gruß Fabse

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Wie kommst du jetzt auf 30€?
    Häng da ruhig mal noch ne Null dran für einen Linearmotor.

    Was die Ansteuerung betrifft, gibt es da ja im wesentlichen 2 beteiligte Elemente:

    1. der Regler (Software)
    2. der Piezotreiber (Elektronik)

    Beim Regler kommt man mit einem PID schon relativ weit, wenn man auch so nicht das Optimum aus den Piezos holen kann. Dieser Regler kann selbstverständlich auf einem ganz normalen µC ausgeführt werden.

    Der Piezotreiber ist da wohl das größere Problem. Wie der im Detail funktioniert weiss ich nicht, aber was ich weiss ist daß er Hochspannung erzeugen muss, mit einer Frequenz die möglichst genau der Resonanzfrequenz des Piezos entspricht (diese ändert sich z.B. mit der Temperatur). Liegt man nur ein paar kHz daneben bewegt sich der Piezo überhaupt nicht mehr. Und wenn ich mir unsere Piezotreiber so anschaue sind die zwar schon stark miniaturisiert, aber eben trotzdem noch deutlich größer als die Piezos selbst.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    16
    Elliptec hat auch einfachere Systeme.

    Allerdings erfordern Piezomotoren schon einiges an Know How und Budget.
    Ich glaube nicht, dass das unbedingt das Richtige für ein kleineres Projekt ist.
    Eher schon etwas für eine Diplom/Master-Arbeit....


    Gruß, Max

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •