-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Schrittmotortreiber TA8435H verdrahten

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    15

    Schrittmotortreiber TA8435H verdrahten

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Ich möchte einen TA8435H zusammen mit einem ATMegaxxx verwenden.

    Nun studiere ich schon seit geraumer Zeit das Datenbatt aber ein paar Sachen werden mir einfach nicht klar.

    In ähnlichen Schaltungen sind die output-Pins des AVR immer folgender Massen mit dem TA verbunden:

    Code:
    AVR---[1K]---o---[10K]---| GND
                 |
             TA8435H
    Ich rate mal, dass das ein Spannungsteiler ist - wobei mir die Notwendigkeit aus dem Datenblatt absolut nicht klar wird - ebenso wenig was dann am TA wirklich ankommt

    Noch seltsamer ist für mich, dass immerwieder ein 10K Widerstand von Vcc an GND verbaut wird - damit kann ich gar nichts anfangen.

    Und der (vorerst) letzte Punkt, an dem ich strauchle, ist die Frage, wie ich nun die Anforderung einen Schritt zu machen an den TA übermittle. Ich hab das mal so verstanden, dass ich (bei Verwendung von CL1 und CW/CCW) an CL1 ein PWM Signal anlege - wobei jede ansteigende Flanke einem Step entspricht, und die Frequenz der Geschwindigkeit. Die Impulsbreite scheint mir irrelevant zu sein, also würde ich 50% duty cycle wählen.

    Ich hoffe, dass ich mit eurer Hilfe die Erleuchtung erlange

    Gruss
    Jens

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hi iwo,

    im Toshiba-Datenblatt finde ich nichts, was auf die Verwendung dieser Widerstände hinweist. Könnte sein, daß (aus der Praxis für die Praxis) jemand mit dem 1k eine Strombegrenzung und mit dem 10k einen Pulldown vorgesehen hat - und dann denkt kaum noch jemand, alle bauen nur nach. Ich würde sie erstmal weglassen...

    Du brauchst keine PWM, die erzeugt er intern selbst - gesteuert wird mit steigenden Flanken. Welche Signale du wo anlegen mußt, sind doch im Datenblatt http://www.datasheetcatalog.org/data...shiba/4047.pdf auf den Seiten 7 und 8 in Tabellenform sowie auf 22 und 23 sogar grafisch beschrieben...
    Geht das nicht auch einfacher???

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    15
    Hallo!

    Vielen Dank für die Infos!

    Dann werd ich die Tage mal 'ne Testschaltung damit aufbauen.

    Gruss
    Iwo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •